Katzenfutter Senior: Altersgerechte Ernährung für ältere Katzen

Aktualisiert am: 16.05.2024

Als Katzenbesitzer möchte ich das Beste für meinen geliebten Vierbeiner. Eine der wichtigsten Aspekte, um unsere Katzen gesund und glücklich zu halten, ist die richtige Ernährung. Im Laufe der Jahre verändert sich der Nährstoffbedarf unserer Katzen und als verantwortungsbewusste Besitzer müssen wir darauf achten, das passende Katzenfutter für sie auszuwählen. In diesem Artikel werde ich über Katzenfutter für ältere Katzen, auch bekannt als Katzenfutter Senior, sprechen.

Meine ältere Katze hat besondere Bedürfnisse, wenn es um ihre Ernährung geht. Ihre Knochen und Gelenke sind nicht mehr so stark wie früher, und es ist wichtig, dass ich sicherstelle, dass ihre Ernährung das berücksichtigt. Katzenfutter Senior ist speziell entwickelt worden, um den veränderten Bedürfnissen älterer Katzen gerecht zu werden. Hier finden Sie wertvolle Informationen über die besonderen Anforderungen von älteren Katzen, wie sie sich von jüngeren Katzen unterscheiden und welche Nährstoffe im Katzenfutter Senior enthalten sein sollten, um ihnen ein langes und gesundes Leben zu ermöglichen.

Senior-Katzenfutter: Die Top-Beststeller

Dies sind die beliebtesten und meistverkauften Senior Katzenfutter, deren Zusammensatzung speziell auf ältere Katzen ausgelegt ist:

AngebotBestseller Nr. 8
FELIX So gut wie es aussieht Senior Katzenfutter nass in Gelee, Sorten-Mix, 6er Pack (6 x 12 Beutel à 85g)
FELIX So gut wie es aussieht Senior Katzenfutter nass in Gelee, Sorten-Mix, 6er Pack (6 x 12 Beutel à 85g)*
Senior Nassfutter für ältere Katzen ab 7 Jahren: Gemischte Vielfalt in Gelee; Katzenfutter Mix mit zarten Stückchen in den Sorten Rind, Huhn, Sardine, Lachs
27,54 EUR Amazon Prime
AngebotBestseller Nr. 9
AngebotBestseller Nr. 10
FELIX So gut wie es aussieht Senior Katzenfutter nass in Gelee, mit Huhn, 26er Pack (26 x 85g)
FELIX So gut wie es aussieht Senior Katzenfutter nass in Gelee, mit Huhn, 26er Pack (26 x 85g)*
Senior Nassfutter für ältere Katzen ab 7 Jahren: Mahlzeit mit zarten Stückchen; 100% komplett & ausgewogen: Katzenfutter in Gelee mit Huhn
14,30 EUR Amazon Prime

Ab wann Seniorfutter bei Katzen füttern?

Die meisten Hersteller empfehlen ihr Senior-Katzenfutter ab einem Alter von sieben Jahren.

Allerdings gibt es Katzen, die in dem Alter noch sehr jugendlich wirken, andere haben bereits erste Altersanzeichen. Ich persönlich finde hier auch das Bauchgefühl sehr wichtig. Bei Katzen aus dem Tierschutz weiß man das Alter schließlich oft auch gar nicht genau. Schaden kann ein Seniorfutter für Katzen nicht, auch wenn man es schon etwas früher gibt. Generell empfiehlt es sich aber, bei Katzen ab einem Alter von sieben bis acht Jahren auf Seniorenfutter umzustellen.

Bei der Futterumstellung sollte man langsam vorgehen und beobachten, ob die ältere Katze das neue Senior-Katzenfutter gut verträgt.

Altersgerechtes Katzenfutter für Senioren

Vieles gilt für ältere Katzen genauso wie bei Kittenfutter oder der Ernährung von Katzen im besten Alter: Das Futter muss ausreichend Taurin enthalten, um den Taurinbedarf zu decken. Da Katzen Fleischfresser sind, ist ein Katzenfutter mit hohem Fleischgehalt ideal, das zur Deckung des Flüssigkeitsbedarfs ein Katzennassfutter sein kann.

Allerdings haben ältere Katzen auch weitere Ansprüche, auf die wir jetzt näher eingehen.

Ernährungsbedürfnisse älterer Katzen

Als Katzenbesitzer ist es mir wichtig, dass mein älterer Stubentiger die richtige Nahrung bekommt. Ältere Katzen haben andere Bedürfnisse als ihre jüngeren Artgenossen. Hier sind einige Punkte, die ich beachte:

  • Ältere Katzen sind oftmals weniger aktiv und haben einen niedrigeren Energiebedarf.
  • Übergewicht sollte vermieden werden, um gesundheitlichen Problemen vorzubeugen.

Um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden, achte ich bei Katzenfutter für Senioren auf einen angepassten Nährstoff- und Energiegehalt.

Wichtige Nährstoffe für Seniorenkatzen

Bei der Auswahl des passenden Futters für meine Seniorenkatze lege ich besonderen Wert auf bestimmte Nährstoffe:

  1. Protein: Der Proteingehalt sollte hochwertig und gut verdaulich sein, um die Muskulatur und Organe der Katze optimal zu unterstützen.
  2. Fett: Ein reduzierter Fettgehalt ist hilfreich, um Übergewicht vorzubeugen.
  3. Ballaststoffe: Eine ausgewogene Menge an Ballaststoffen unterstützt eine gesunde Verdauung.
  4. Vitamine und Mineralstoffe: Ältere Katzen benötigen ausreichend Vitamine (z.B. Vitamin A, D, E) und Mineralstoffe (z.B. Calcium, Phosphor) für ein starkes Immunsystem und gesunde Knochen.

Insgesamt achte ich darauf, dass das Katzenfutter speziell auf die Bedürfnisse älterer Katzen abgestimmt ist. So kann ich sicherstellen, dass mein älterer Vierbeiner eine ausgewogene und bedarfsgerechte Ernährung erhält.

Spezielle Futtertypen für Ältere Katzen

Nassfutter für Senioren

Als Katzenbesitzer weiß ich, wie wichtig es ist, auf die speziellen Bedürfnisse älterer Katzen einzugehen. Im Alter verändert sich der Nährstoffbedarf unserer Samtpfoten, weshalb es ratsam ist, auf spezielles Nassfutter für Senioren zurückzugreifen. Dieses Katzennassfutter zeichnet sich durch einen angepassten Protein-, Fett- und Ballaststoffgehalt aus. Diese Futterart ist ideal, weil sie:

  • Eine hohe Akzeptanz bei Katzen aufweist
  • Für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sorgt
  • Den Harntrakt unterstützt

Trockenfutter für Senioren

Auch im Bereich Trockenfutter gibt es spezielle Angebote für ältere Katzen. Bei der Auswahl der passenden Katzentrockenfutter achte ich darauf, dass das Futter:

  • Einen reduzierten Kaloriengehalt hat (um Übergewicht vorzubeugen)
  • Hochwertige Proteine enthält
  • Mit Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien angereichert ist

Die richtige Mischung aus Nass- und Trockenfutter kann dabei helfen, den Nährstoffbedarf meiner Katze zu decken.

Spezielle Diäten für Senioren

Manche ältere Katzen leiden unter gesundheitlichen Problemen, die eine besondere Ernährung erfordern. In solchen Fällen stehen spezielle Diäten zur Verfügung, die auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt sind. Beispiele hierfür sind hypoallergenes Katzenfutter, Urinary Katzenfutter (bei Harnwegsproblemen) oder Futter mit reduziertem Phosphorgehalt bei chronischer Niereninsuffizienz, das sogenannte Nierenfutter.

Auch Nahrungszusätze sind möglich, beispielsweise zur Unterstützung der Gelenke bei Katzen mit Arthrose. Hier kommen Nahrungsergänzungsmittel für Katzen mit Grünlippmuschel oder MSM in Frage, was aber immer mit einem Tierarzt besprochen werden sollte.

Um die beste Ernährung für meine Katze zu finden, lasse ich persönlich mich regelmäßig von meinem Tierarzt beraten und beobachte das Verhalten und das Wohlbefinden meiner Katze genau. So stelle ich sicher, dass meine ältere Katze optimal versorgt ist und ihre Lebensqualität erhalten bleibt.

Gesundheitliche Probleme bei älteren Katzen

Als Katzenbesitzer habe ich bemerkt, dass ältere Katzen oft mit verschiedenen gesundheitlichen Problemen konfrontiert sind. In diesem Abschnitt werde ich die häufigsten Beschwerden bei Seniorenkatzen und die Rolle der Ernährung bei der Unterstützung von Gesundheitsproblemen besprechen.

Häufige Beschwerden bei Seniorenkatzen

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass Seniorenkatzen anfälliger für bestimmte gesundheitliche Probleme sind:

  • Arthritis / Arthrose: Ältere Katzen neigen dazu, an Gelenkschmerzen und Entzündungen zu leiden. Hier kann auch ein orthopädisches Katzenbett sehr hilfreich sein, um die Gelenke zu entlasten. Auch eine Wärmedecke kann den Gelenken guttun.
  • Gewichtsprobleme: Einige ältere Katzen können an Gewicht verlieren, während andere eher dazu neigen, übergewichtig zu werden.
  • Nierenprobleme: Nierenfunktionsstörungen sind bei älteren Katzen häufiger.
  • Zahnprobleme: Ältere Katzen können an Zahnfleischentzündungen und Zahnverlust leiden.

Ernährung als Unterstützung für Gesundheitsprobleme

Ich glaube, dass die Ernährung eine wichtige Rolle bei der Bewältigung der oben genannten Probleme spielen kann. Hier sind einige Tipps, wie ich die Ernährung meiner älteren Katzen an ihre Bedürfnisse anpasse:

  1. Arthritis: Ich stelle sicher, dass mein Katzenfutter reich an Omega-3-Fettsäuren ist, die Entzündungen reduzieren können. Auch lege ich Wert auf ein Futter, das Glucosamin und Chondroitin enthält, um die Gelenkgesundheit zu unterstützen.
  2. Gewichtsprobleme: Ich wähle ein Futter, das einen angemessenen Kalorien- und Proteinanteil aufweist, um das Idealgewicht meiner Katze zu erhalten. Zudem achte ich auf die Portionsgrößen und Anzahl der Mahlzeiten.
  3. Nierenprobleme: Ich setze auf ein Protein, das besonders hochwertig ist und reduziere den Phosphorgehalt im Futter. Vorbeugend kann es helfen, wenn Katzen ihr Leben lang ausreichend trinken. Das lässt sich durch ein Nassfutter, durch die Zufütterung von Flüssignahrung oder Katzensuppe sowie durch verlockende Trinkquellen wie Katzenbrunnen gewährleisten. Bei akuten Nierenproblemen, bitte mit dem Tierarzt sprechen, denn hier kann zu viel Flüssigkeit die Nieren unter Umständen zu stark belasten!
  4. Zahnprobleme: Ich achte darauf, dass mein Katzenfutter weicher ist und stelle der Katze Nassfutter zur Verfügung, wenn sie Schwierigkeiten beim Kauen hat. Komplexe Zahnsanierungen sind auch bei alten Katzen aufgrund der fortschrittlichen schonenden Narkosen sehr gut möglich, sprechen Sie also unbedingt mit Ihrem Tierarzt. Keine Katze sollte Zahnschmerzen erdulden müssen.

Durch die Anpassung der Ernährung meiner älteren Katzen kann ich dazu beitragen, ihre Gesundheit zu unterstützen und ihre Lebensqualität zu verbessern.

Richtige Fütterung für Ältere Katzen

Als Katzenbesitzer ist es meine Aufgabe, dafür zu sorgen, dass meine ältere Katze optimal ernährt wird. Hier werde ich einige Aspekte der Fütterung älterer Katzen besprechen und Tipps geben, wie ich meine Katze am besten füttert.

Fütterungshäufigkeit

Im Alter verändern sich die Bedürfnisse meiner Katze, und dazu gehört auch die Fütterungshäufigkeit. Ältere Katzen neigen dazu, weniger energiegeladen zu sein. Deshalb verteile ich ihre tägliche Futterration auf kleinere Mahlzeiten, die ich mehrmals am Tag anbiete. Dadurch stelle ich sicher, dass meine Katze genug Energie hat, um den Tag über aktiv zu bleiben, aber nicht zu viel auf einmal aufnimmt.

Mengenkontrolle

Um das Gewicht meiner älteren Katze zu kontrollieren, achte ich genau auf die von ihr aufgenommene Futtermenge. Es ist wichtig zu wissen, dass sich ihr Stoffwechsel im Alter verlangsamt und sie möglicherweise weniger Kalorien benötigt. Um das ideale Gewicht zu erhalten, folge ich den Fütterungsempfehlungen, die auf dem Katzenfutter angegeben sind, und passe sie gegebenenfalls an die individuellen Bedürfnisse meiner Katze an.

  • Trockenfutter: 20-40g pro Tag (abhängig von Größe und Aktivität der Katze)
  • Nassfutter: 250-350g pro Tag (abhängig von Größe und Aktivität der Katze)

Es ist wichtig, dass ich auf die Zutatenliste des Futters schaue und nach Nährstoffen suche, die für ältere Katzen besonders wichtig sind, wie z.B. Taurin, Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffe.

Tipps zur Auswahl des Besten Katzenfutters für Senioren

Als Besitzer einer älteren Katze ist es wichtig, dass ich auf die speziellen Ernährungsbedürfnisse meines Tieres eingehe. Hier sind einige Tipps, die mir helfen, das beste Katzenfutter für Senioren zu wählen:

  1. Achte auf die Qualität der Zutaten: Ich achte darauf, dass das Futter hochwertige Proteinquellen enthält, wie zum Beispiel Huhn, Lachs oder Truthahn. Diese liefern die essentiellen Aminosäuren, die meine Katze benötigt.
  2. Rücksicht auf Fett- und Kaloriengehalt: Ältere Katzen neigen dazu, weniger aktiv zu sein, und benötigen daher weniger Kalorien und Fett. Ich suche nach Futter mit moderatem Fettgehalt und einer angemessenen Kalorienmenge.
  3. Berücksichtigung spezieller Bedürfnisse: Je nach gesundheitlichen Problemen meiner Katze sind spezielle Diäten erforderlich. Bei Nierenproblemen ist zum Beispiel ein Futter wichtig, das den Phosphorgehalt berücksichtigt. Bei Arthritis empfehle ich ein Futter, das besondere Nährstoffe wie Glucosamin und Chondroitin enthält.
  4. Bewertungen und Empfehlungen: Ich lese Rezensionen von anderen Katzenbesitzern und frage meinen Tierarzt nach Empfehlungen, um eine fundierte Entscheidung über das beste Futter für meine ältere Katze zu treffen.

    Durch die Beachtung dieser Tipps kann ich sicherstellen, dass ich sowohl auf die individuellen Bedürfnisse meiner Katze eingehe als auch ihre allgemeine Gesundheit erhalte. Ein gutes Senior-Katzenfutter ist dabei ein wichtiger Baustein.

    * =  Affiliate-Link (= Werbung) Als Amazon-Partner verdient der Seitenbetreiber an qualifizierten Käufen. Letzte Aktualisierung am 28.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API