Kitten Nassfutter

Aktualisiert am: 09.06.2022

Das richtige Futter ist gerade für Kitten ausschlaggebend! Die Katzenmutter ernährt ihre Jungen in den ersten drei Lebenswochen optimal mit Muttermilch. Die kleinen Kitten beginnen etwa drei bis vier Wochen später die erste feste Nahrung zu sich zu nehmen. Schließlich, mit etwa sechs bis zehn Lebenswochen, sind die Kitten vollständig von ihrer Mutter und deren Milch entwöhnt.

Danach ist der Katzenhalter gefragt, eine bedarfsgerechte, qualitativ hochwertige Katzennahrung zu beschaffen. Die Tierärzte empfehlen zur optimalen Ernährung ein spezielles Kittenfutter.

Kitten Nassfutter Produkte Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Das MjAMjAM - Premium Nassfutter für Katzen

wird mit natürlichen Zutaten und einem hohen Fleischanteil hergestellt, um Ihrem Kätzchen die bestmögliche Ernährung zu bieten. Unser getreidefreies Futter ist frei von künstlichen Zusatzstoffen und versorgt Ihre Katze mit einer gesunden, artgerechten Ernährung.

Vorteile:
  • aus Deutschland
  • Fleischanteil 70 %
  • getreidefrei
  • Alleinfuttermittel
Nachteile:
  • Fleischanteil 70 %

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Das animonda Carny Kitten Katzenfutter

ist ein informatives, ausgewogenes und gesundes Futter für Kätzchen im ersten Lebensjahr, das alle lebenswichtigen Nährstoffe enthält und speziell auf die Bedürfnisse Ihres Kätzchens abgestimmt ist. Mit einer Vielzahl von verschiedenen Sorten für jeden Geschmack ist dieses Futter offen und ehrlich deklariert mit einer Zusammensetzung von 32% Rind (Herz, Fleisch, Niere, Euter), 17% Kalb (Lunge, Leber), 16% Huhn (Leber, Magen), Kalziumkarbonat.

Vorteile:
  • verschiedene Sorten
  • getreidefrei
Nachteile:
  • Fleischanteil 64%

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Das animonda Vom Feinsten Kitten

Nassfutter ist die perfekte Ernährung für Kätzchen im ersten Lebensjahr. Es hat eine feinstückige Konsistenz, die sie lieben werden, und ist in verschiedenen Sorten erhältlich, um ihnen Abwechslung zu bieten. Das Nassfutter ist natürlich, d. h. es enthält keine Geschmacksverstärker oder Getreide (Gluten), Zucker oder Soja. Außerdem enthält es zusätzliche Mineralien, die optimal auf den erhöhten Nährstoffbedarf von Kätzchen im ersten Lebensjahr abgestimmt sind. Taurinmangel kann bei Katzen zu irreversiblen Schäden führen, daher ist dieses Futter wichtig für das Heranwachsen der Kitten.

Vorteile:
  • getreidefrei
  • zusätzliche Mineralien
  • verschiedene Sorten
Nachteile:
  • Fleischanteil 59%

Kitten Nassfutter Test

Die Wahl des besten Katzenfutters für Ihr Haustier ist nicht immer einfach. Es ist wichtig, daran zu denken, dass Sie Ihre Katze mit einer ausgewogenen, nahrhaften Ernährung glücklich und gesund halten sollten.

Wie wählen Sie also das beste Futter für Ihr Kätzchen aus? Es gibt viele Faktoren, die bei der Auswahl des Futters für Ihre Katze berücksichtigt werden müssen. Dazu gehören das Alter, die Größe der Rasse, das Aktivitätsniveau und sogar die Ernährungsbedürfnisse. Es ist ratsam, nicht nur auf die richtige Nährstoffbalance zu achten, sondern auch darauf, dass das Futter leicht zu kauen und zu verdauen ist.

Es ist wichtig, das Alter Ihrer Katze zu berücksichtigen, da sie in jeder Phase ihres Lebens andere Ernährungsbedürfnisse hat. Kätzchen benötigen einen höheren Anteil an Proteinen in ihrer Nahrung als Erwachsene, da sie so schnell wachsen.Dies gilt vor allem im ersten Jahr, wenn sie mit unglaublicher Geschwindigkeit wachsen.

Füttern Sie Ihr Kätzchen am besten mit Kätzchenfutter, das einen höheren Anteil an Proteinen und Fett enthält. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass es einen hohen Kalziumgehalt hat, da dieser Nährstoff für ein gesundes Knochenwachstum in den ersten Lebensjahren entscheidend ist.

Wenn Sie eine qualitativ hochwertige Marke gefunden haben, die Ihre Katze gut verträgt, lohnt es sich, eine Weile bei ihr zu bleiben. Wenn das Futter jedoch mehr Nährstoffe enthält, als Ihr Tier benötigt, kann es von Vorteil sein, eine kalorienärmere Alternative zu wählen. Damit stellen Sie sicher, dass Ihre Katze nicht zu viel zunimmt.

Kätzchenfutter ist in der Regel teurer als Futter für ausgewachsene Katzen. Wenn Ihr Kätzchen das von Ihnen gekaufte Futter nicht frisst, sollten Sie darüber nachdenken, auf eine Marke für ausgewachsene Katzen umzusteigen. Es kann sogar von Vorteil sein, Ihrem Tier zwei verschiedene Futtermarken zu füttern, da dies für etwas Abwechslung in seiner Ernährung sorgt.

Wieviel Nassfutter Kitten pro Tag?

In den meisten Fällen ist es am besten, sie dreimal am Tag zu füttern, wobei die Menge von ihrem Alter abhängt. Ein drei Monate altes Kätzchen benötigt beispielsweise etwa 170 Gramm Nassfutter pro Tag, das zu den Mahlzeiten in drei Portionen aufgeteilt werden sollte. Wenn sie älter werden und sich ihr Körper entwickelt, reduziert sich diese Menge allmählich auf etwa 125 g pro Tag, wenn sie 1 Jahr alt sind. Dies ist allterdings nur eine Richtlinie und kann bei Bedarf oder nach einem Gespräch mit Ihrem Tierarzt angepasst werden!

Hochwetiges Kitten Nassfutter

Um sicherzustellen, dass damit Ihr Kätzchen das beste Futter bekommt, ist es wichtig herauszufinden, ob sein Nährstoffbedarf gedeckt ist. Nassfutter für Kätzchen hat einen sehr hohen Feuchtigkeitsgehalt und ist sowohl in Dosen als auch in Beuteln erhältlich.

Dies hilft Ihrer Katze, seltener zu trinken, was Harnwegsproblemen, Verstopfung und Dehydrierung vorbeugt. Um dem weiter entgegen zu gehen, muss dem Kitten jederzeit freies Wasser zur Verfügung stehen. Am besten wird dieses in einer flachen, großen Schale angeboten, sodass das Kitten dran kommt.

Bestes Nassfutter für Kitten

Halten Sie sich am besten an bekannte Marken, die bereits seit mehreren Jahren etabliert sind, da Sie sich ihrer Qualität sicher sein können. Es gibt viele Nassfutter für Kätzchen auf dem Markt. Lesen Sie daher vor dem Kauf die Produktbeschreibungen sorgfältig durch.

Achten Sie auf Nassfutter, das hochwertige Proteine und keine zusätzlichen Kohlenhydrate enthält. Es sollte auch Taurin enthalten, das zur Gesunderhaltung des Herzens Ihrer Katze beiträgt.

Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Kätzchen kein gekochtes Huhn oder anderes Fleisch geben, da dies gesundheitliche Probleme verursachen kann.

Die Katze hat eine hohe Futterakzeptanz während der Welpenzeit. Daher raten Katzenexperten dringend dazu, Kätzchen nicht nur mit einer Futtersorte oder immer der gleichen Geschmacksrichtung zu füttern. Zumindest sollten mehrere Futtersorten und Geschmacksrichtungen nacheinander angeboten werden.

Welche Marken sind für Kitten Nassfutter etabliert?

Es gibt viele etablierte und bewährte Marken für Katzennassfutter. Unter anderem werden folgende Punkte dabei beachtet:

  • Genügend Eiweiß mitbringen
  • Einen hohen Fleischanteil aufweisen
  • Fettsäuren hoher Qualität aufweisen
  • Omega-3 Fettsäuren und Omega-6 Fettsäuren sind besonders wichtig
  • Das Futter sollte gut verdaulich sein
  • Ohne Getreide auskommen

Animonda oder MjAMjAM Futter sind gängige Marken, die sich für Qualität einsetzen. Doch auch hier kann Ihr Tierarzt Sie gut beraten, welches Kittenfutter der Arzt empfehlen würde.

Kitten frisst kein Nassfutter

Wenn das Kätzchen nicht frisst, ist es wichtig, dass dies verhindert wird. Sie müssen wissen, was die Ursache dafür sein könnte und wie Sie dies in Zukunft verhindern können.

Bedenken Sie zunächst, dass Nassfutter zwar einen hohen Feuchtigkeitsgehalt hat, eine übermäßige Aufnahme von Kohlenhydraten jedoch zu Verstopfung führen kann

Füttern Sie nicht nur mit einer Futtersorte oder einer Geschmacksrichtung füttern

Wenn Ihre Katze kein Nassfutter frisst, muss Trockenfutter gleichmäßig verteilt werden, um sicherzustellen, dass die Katze genügend Energie für die täglichen Aktivitäten hat.

Halten Sie den Wassernapf gefüllt. Sorgen Sie dafür, dass das Kätzchen ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt. Und sprechen Sie im Notfall mit Ihem Tierarzt, wenn Sie irgendwelche Probleme haben.

Fazit

Wenn es darum geht, das beste Futter für Kätzchen zu finden, ist Nassfutter für Kätzchen eine gute Wahl, da es einen hohen Feuchtigkeitsgehalt hat und sowohl in Dosen als auch in Beuteln erhältlich ist. Dadurch muss Ihre Katze weniger häufig trinken, was Harnprobleme, Verstopfung und Dehydrierung verhindert. Es ist wichtig, dass Sie die Produktbeschreibungen vor dem Kauf sorgfältig lesen, denn Nassfutter für Kätzchen ist nicht gleich Nassfutter. Achten Sie auf Nassfutter, das hochwertige Proteine und keine zusätzlichen Kohlenhydrate enthält. Außerdem sollte es Taurin enthalten, das zur Gesunderhaltung des Herzens Ihrer Katze beiträgt. Wenn Ihr Kätzchen kein Nassfutter frisst, muss das Trockenfutter gleichmäßig verteilt werden, damit die Katze genügend Energie für die täglichen Aktivitäten hat.