Katzenfutter mit hohem Fleischanteil – ein Stück Natur für Stubentiger

Aktualisiert am: 17. September 2021

Katzenfutter mit hohem Fleischanteil kann eine artgerechte Ernährung sicherstellen und gleichzeitig die Angebotsvielfalt an Katzennahrung transparenter gestalten. Weil Katzen Fleischfresser sind, benötigen sie keine zahllosen Zusatzstoffe, sondern eine Ernährung, die auf hochwertigem Muskelfleisch aufbaut und auf Zucker, Getreide und tierische Nebenerzeugnisse verzichtet.

Katzenfutter mit hohem Fleischanteil Testsieger 2021

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Nassfutter für ausgewachsene Katzen, 4 x 200 Gramm, ohne Zucker und Getreide, frei von Tierversuchen

Katzenfutter mit natürlichen Vitaminen und Taurin: Das Lucky-Kitty Premium-Katzenfutter Pute mit 95% Fleischanteil

überzeugt die Kunden aufgrund der ausgewogenen Zusammensetzung und des ausgesprochen hohen Fleischanteils.
Der Hersteller verspricht Lebensmittelqualität und die Käufer können dies nur bestätigen. Das Lucky-Kitty Premium-Katzenfutter Pute mit 95% Fleischanteil verströmt beim Öffnen der Dose keinen unangenehmen Geruch und erweckt einen frischen und natürlichen Eindruck.
Es wird mit diesem Produkt versucht, die natürliche Ernährung der Tiere weitgehend zu kopieren. Kunden weisen darauf hin, dass nur frische Vitamine enthalten sind und sich gerade so viel Gemüse im Futter befindet, wie dies auch im Magen der Beutetiere vorkommen würde. Abgerundet wird die Zusammensetzung von einem Hauch Meersalz, welches sich auch im Blut der Beutetiere befindet.
Viele Kunden haben lange nach einem Katzenfutter gesucht, welches weder Farbstoffe und Konservierungsmittel, noch Zucker und Geschmacksverstärker enthält. Ein reines Naturprodukt ist auf dem Markt schwer zu finden, wie viele Kunden berichten.
Das frische Fleisch stammt von regionalen Tieren, so wie es die Kunden auch beim Metzger kaufen würden. Die Käufer loben das gute Gefühl, welches sie bei der Fütterung ihrer Tiere haben.
Das notwendige Kalzium wird durch Eierschalen von freilaufenden Hühnern sichergestellt. Bei Lucky-Kitty Premium-Katzenfutter Pute mit 95% Fleischanteil wird die Liebe zum Detail deutlich. Kunden bestätigen, dass sich dieses Katzenfutter bestens als Alleinfuttermittel eignet. Der Anteil an reinem Muskelfleisch liegt bei 87 Prozent, was laut Kundenmeinung auf dem Markt sehr selten zu finden ist.
Einigen Katzenhaltern ist es mit diesem Produkt gelungen, Katzen, die lediglich Trockenfutter fraßen, für eine Umstellung auf Nassfutter zu begeistern. Daraufhin verschwanden leidige Harnwegsinfektionen und das Fell bekam einen schönen Glanz. Die Katzen wurden agiler und spielfreudiger.
Eine Kundin empfiehlt dieses Katzenfutter auch für ältere Katzen mit Nierenproblemen. Ihr Kater frisst mit gesundem Appetit und bekommt diese Sorte neben seinem vom Arzt verordneten Diätfutter.

Vorteile:
  • 95% Fleischanteil
  • ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe
  • optimale auf die natürlichen Fressgewohnheiten der Tiere abgestimmt
  • gute Akzeptanz

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Trockenfutter für ausgewachsene Katzen, 5,4 kg, Huhn, 85% Fleischanteil

Trockenfutter mit 85 Prozent Fleischanteil: Das Orijen Cat & Kitten

ist laut Kundenmeinung ein hochwertiges Trockenfutter für Katzen jeder Rasse. Das Futter wird aus frischen Zutaten in Kanada hergestellt.
Kunden bestätigen, dass die kleinen Kroketten von Orijen Cat & Kitten bereits Katzenbabys ab fünf Wochen mit gutem Appetit verzehren. Zum Großteil besteht das Trockenfutter aus frischem Fleisch. Die übrigen Zutaten betiteln die Kunden mit Obst, Gemüse und Kräutern.
Eine Kundin ist sehr froh, Orijen Cat & Kitten gefunden zu haben. Bei ihrem an Diabetes erkrankten Kater normalisierten sich die Blutzuckerwerte nach nur drei Wochen der Fütterung. Dies hält mittlerweile mehrere Jahre an.
Eine Kundin weist darauf hin, dass es bei ihrer Katze nach der Alleinfütterung mit diesem Produkt zu einer erhöhten Phosphor-Konzentration im Blut gekommen ist. Da wir die Krankengeschichte des Tieres nicht kennen, werten wir dies an dieser Stelle nicht als Kritikpunkt.
In seltenen Fällen berichten die Käufer über allergische Reaktionen und Unverträglichkeiten des Futters. Die Akzeptanz wird sehr häufig als gut bewertet und führte nur bei wenigen Käufern zur Abwertung.

Vorteile:
  • hoher Fleischanteil
  • kleine Kroketten
  • für Katzen und Kitten aller Rassen geeignet
  • gute Akzeptanz
Nachteile:
  • selten Unverträglichkeiten

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Trockenfutter für ausgewachsene Katzen mit Geflügel, 3 kg, 72% Fleischanteil

Alleinfuttermittel für Katzen mit natürlichen Inhaltsstoffen: Das Wildcat Etosha

bringt ihren Katzen die Natur in den Napf. So umschreiben viele Kunden das aus 72 Prozent getrocknetem Hühnerfleisch bestehende Produkt. Weitere Zusätze sind Leinsamen, Fenchel, Himbeeren, Holunderbeeren, Petersilie oder Traubenkernextrakt.
Kunden loben die hohe Akzeptanz bei allen Rassen. Selbst Katzenhalter, die mit ernährungssensiblen Tieren zusammenleben, sind begeistert, dass Wildcat Etosha durchweg gut angenommen wird.
Eine Kundin beobachtete, wie ihre Katzen bereits den Geruch durch die Verpackung sehr ansprechend fanden. Ist das Futter im Napf, wird es im Nu gefressen. Eine weitere Kundin deckte sich mit der Großpackung ein. Aber leider traf Wildcat Etosha nicht den Geschmack des Katers.
Eine Käuferin findet die Kroketten für ausgewachsene Katzen etwas zu klein und empfiehlt entsprechende Snacks zur Förderung der Zahngesundheit zuzufüttern, denn sie hat beobachtet, dass ihre Katzen das Futter meist im Ganzen verschlingen.

Vorteile:
  • natürliche Zusammensetzung
  • für alle Rassen geeignet
  • hohe Akzeptanz
Nachteile:
  • kleine Kroketten
  • Kroketten werden häufig nicht gekaut

Katzenfutter mit hohem Fleischanteil kaufen – Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden

Viele Katzenhalter tun sich schwer damit, das passende Futter für Ihre Vierbeiner zu finden. Ein beinahe unüberschaubares Angebot an Katzenfutter tut sein Übriges. Hinzu kommt der ganz eigene Geschmack der Katze. Was die Katze nicht frisst, kommt nicht in den Napf. Wer dies unter einen Hut bringen möchte, ist gefordert.

Keinen Kompromiss zulassen sollte die Zusammensetzung der Tiernahrung. Nur hochwertiges Katzenfutter ist auf die natürlichen Ernährungsgewohnheiten der Vierbeiner abgestimmt, wird gut vertragen und kann leicht verdaut werden.

Warum sollte Katzenfutter einen hohen Fleischanteil enthalten?

Wer sich diese Frage stellt, sollte zugleich darüber nachdenken, was Katzen in der freien Natur fressen würden. Katzen machen Beute und fressen Fleisch. Somit ist Fleisch der wichtigste Baustein einer artgerechten Katzenernährung. Katzen Nassfutter mit hohem Fleischanteil sollte täglich in den Fressnapf kommen.

Neben reinem Muskelfleisch sollte gutes Katzenfutter auch Vitamine, Mineralstoffe und wichtige Spurenelemente enthalten. Hervorzuheben ist hierbei Taurin. Katzen können den Stoff im Gegensatz zu anderen Tieren nicht in ausreichender Menge selbst herstellen.

Ein hoher Fleischanteil deckt zugleich eine hohe Proteinmenge ab. Daher sollte auch Kittenfutter einen hohen Fleischanteil enthalten, damit ein gesundes Wachstum von Anfang an sichergestellt werden kann. Kitten sollten häufiger kleine Mahlzeiten erhalten. Bei ausgewachsenen Katzen genügt es, morgens und abends zu füttern.

Woran lässt sich Katzenfutter mit hohem Fleischanteil erkennen?

Auf den ersten Blick ist gutes Katzenfutter nicht immer zu erkennen. Der bewusste Käufer sollte sich näher mit den Deklarationen auf den Verpackungen befassen und lernen, die dort gemachten Angaben richtig zu deuten.

Nicht immer sorgen die Hersteller für Transparenz; Inhaltsangaben werden verschleiert oder beschönigt. Wichtig ist, dass die analytischen Bestandteile genau angegeben sind. Hierbei handelt es sich um die Angaben bezüglich Fett-, Feuchtigkeits- und Proteingehalt.

Auch beim Fleischanteil gibt es Unterschiede. Ist von reinem Muskelfleisch die Rede, kann von einem hochwertigen Katzenfutter ausgegangen werden.

Taucht dagegen die Bezeichnung „tierische Nebenerzeugnisse“ auf, ist Vorsicht geboten. Es handelt sich hierbei nicht um gesunde Fleischstücke, sondern um Schlachtabfälle von minderwertiger Qualität oder gar Krallen, Federn, Schnäbel oder Fell.

Diese tierischen Nebenerzeugnisse können die Tiere oft nur schlecht verwerten. Ein Katzenfutter mit hohem Fleischanteil ist daher für nierenkranke Katzen und ernährungssensible Vierbeiner besonders wichtig.

Um minderwertiges Katzenfutter den Tieren schmackhafter zu machen, verwenden die Hersteller häufig Zucker und Geschmacksverstärker. Diese Stoffe sollten in einem hochwertigen und gesunden Katzenfutter nicht enthalten sein. Sind die Angaben auf den Verpackungen nicht eindeutig, lohnt es, direkt beim Hersteller nachzufragen.

Welche Arten von Katzenfutter mit hohem Fleischanteil gibt es?

Beinahe jeder Hersteller hat mittlerweile ein Katzenfutter mit hohem Fleischanteil im Sortiment. Zwischen den Zutaten und Inhaltsstoffen bestehen individuelle Unterschiede, deren Aufschlüsselung den Rahmen dieses Ratgebers sprengen würde. Daher beschränken wir uns auf das grobe Splitting in Nass- und Trockenfutter.

  • Nassfutter mit einem hohen Fleischanteil: Katzen-Nassfutter mit hohem Fleischanteil ist nicht nur gesund, es enthält auch eine gewisse Menge an Feuchtigkeit. Da Katzen von Natur aus wenig Flüssigkeit zu sich nehmen, kann Nassfutter einen etwaigen Mangel ausgleichen und damit vor gesundheitlichen Folgen schützen. Bei der Zusammensetzung ist auf hochwertiges Muskelfleisch und den Zusatz von Taurin zu achten. Die besten Produkte dieser Kategorie kommen ohne Zucker, Geschmacksverstärker oder Getreide
  • Trockenfutter mit hohem Fleischanteil: Beim Kauf von Trockenfutter sollte nicht nur auf den Fleischanteil geachtet werden, sondern auch darauf, ob auf Getreide weitgehend verzichtet wurde. Ein Katzenfutter ohne Getreide ist bekömmlicher und entspricht der natürlichen Ernährung der Vierbeiner. Trockenfutter mit einem hohen Fleischanteil kann als Alleinfuttermittel gegeben werden. Allerdings ist auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme zu achten.

Die Wahl des passenden Katzenfutters mit hohem Fleischanteil ist auch von den Ernährungsgewohnheiten des Stubentigers abhängig. Empfohlen werden kann ein Mix aus Nass- und Trockenfutter. Nassfutter liefert die notwendige Feuchtigkeit und die Kroketten im Trockenfutter zwingen zum Kauen und fördern damit Gesundheit und Erhaltung der Zähne.

Welches Fleisch sollte in Katzenfutter mit hohem Fleischanteil enthalten sein?

In der Regel müssen hier keine spezifischen Unterschiede gemacht werden. Katzen können mit jeder Art von Fleisch gesund und ausgewogen ernährt werden. Eine Ausnahme in der Katzenernährung besteht lediglich bei der Fütterung von rohem Schweinefleisch. Dieses kann zur Übertragung mit dem Aujeszky-Virus führen. Die Krankheit ähnelt der Tollwut und kann für Katzen tödlich sein.

Schweinefleisch ist auch in industriell verarbeiteter Tiernahrung nicht zu finden. Beliebte Fleischsorten dagegen sind:

  • Huhn
  • Pute
  • Lamm
  • Wild
  • Rind

Auch exotischere Zusammensetzungen wie Rentier oder Känguru sind mittlerweile im Handel erhältlich. Die gewählte Fleischsorte kann gut und gerne dem Geschmack der Katze überlassen werden. Wichtig allein ist der hohe Fleischanteil.

Wie hoch sollte der Fleischanteil im Katzenfutter sein?

Eine einfache Antwort wäre: Am besten so hoch wie möglich. Besonders hochwertig sind Futtersorten mit einem Fleischanteil von 90 Prozent und mehr. Dies bleibt jedoch eher die Ausnahme. Von einem Katzenfutter mit hohem Fleischanteil kann auch bereits bei 60 bis 70 Prozent enthaltendem Fleisch gesprochen werden.

Nicht in den Napf sollten Produkte kommen, deren Fleischanteil zehn Prozent unterschreitet. Hier ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass das ernährungstechnische Defizit mithilfe von künstlichen Zusatzstoffen ausgeglichen wird.

Worauf Katzenbesitzer beim Kauf von Katzenfutter mit hohem Fleischanteil achten sollten

Jedes Katzenfutter enthält Fleisch. Doch beim Blick auf die Zutatenliste beginnen die Unterschiede. Neben einem möglichst hohen Fleischanteil, gilt es auf weitere Faktoren zu achten.

  • Art des Fleisches: Es ist darauf zu achten, dass sich der Begriff „Muskelfleisch“ auf der Verpackung findet. Nicht aufgeführt werden sollten tierische oder auch pflanzliche Nebenerzeugnisse. Dies deutet immer auf eher minderwertiges Futter hin, welches lediglich durch diese Zusatzstoffe aufgepeppt werden soll.
  • Gehalt an Zucker: Obwohl Katzen eigentlich keinen Zucker schmecken können, ist es erwiesen, dass der Stoff zu einer höheren Futterakzeptanz führt. Daher enthalten zahlreiche Futtersorten zugesetzten Darunter finden sich durchaus auch führende Hersteller. In ein hochwertiges Katzenfutter mit einem hohen Fleischanteil gehört kein Zucker. Er schadet der Gesundheit der Katzen, macht dick und kann Diabetes verursachen.
  • Vielfalt: Die Umstellung auf Katzenfutter mit hohem Fleischanteil geht nicht immer ohne Probleme vonstatten. Vermutlich müssen verschiedene Sorten ausprobiert werden. Im Handel befinden sich die unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Häufig wird das Futter durch Beeren, Gemüse oder andere natürliche Zusätze aufgewertet.
  • Vitamine: Neben dem reinen Muskelfleisch sollten auch Vitamine enthalten sein. Ganz wichtig ist die Aminosäure Taurin, die von Katzen nicht selbst produziert werden kann. Weiterhin benötigen die Vierbeiner für eine gesunde Entwicklung B-Vitamine, Vitamin K oder Vitamin E.

Alternativprodukte

Wer viel Wert auf eine artgerechte und gesunde Katzenernährung legt, kann sich neben dem handelsüblichen Katzenfutter mit einem hohen Fleischanteil weiterer Alternativen bedienen:

  • Barf für Katzen: Barfen entspricht den Bedürfnissen des Fleischfressers. Allerdings wird Fleisch bei dieser Ernährungsform immer im rohen Zustand verfüttert. Hier besteht das Risiko von Unverträglichkeiten und Infektionskrankheiten durch Bakterien, Viren und Parasiten. Der Katzenhalter ist zudem gefragt, das Futter durch Zugabe von Vitaminen, Mineralstoffen und Knochenmehl zu ergänzen. Für Anfänger ist diese Form der Ernährung weniger zu empfehlen.
  • Selber kochen: Wer sich für seine Katze selbst an den Herd stellen möchte, muss ebenfalls einige Grundzüge der Katzenernährung beherrschen. Den Napf mit gekochtem Fleisch zu füllen, reicht leider nicht aus. Auch hier fehlen die nötigen Vitamine und Spurenelemente.

Bildquelle Header: Cat eats food from a bowl on the background of a blurred christmas tree with christmas gifts. copy space © Depositphotos.com/muravev
Letzte Aktualisierung am 18.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API