Katzenfutter ohne Getreide - ein wertvoller Beitrag zur artgerechten Ernährung

Aktualisiert am: 1. Oktober 2020

Kann Katzenfutter ohne Getreide für Vierbeiner gesund sein? Wer sich diese Frage stellt, fragt sich gleichzeitig: Wie viel Getreide braucht eine Katze?

Die Antwort: Genau so viel wie in einen Mäusemagen passt. Dies mag drastisch klingen, aber weder das Gebiss noch der Darm der Samtpfoten ist auf Getreide eingestellt.

Getreide ist reich an Kohlenhydraten. Katzen brauchen davon nur sehr wenig. Die im Getreide enthaltene Stärke kann der Organismus der Katze nur schwer abbauen. Getreidefreies Katzenfutter hilft, Verdauungsproblemen vorzubeugen und die artgerechte Ernährung der Katze sicherzustellen.

Katzenfutter ohne Getreide Testsieger 2020:

Applaws Katze Trockenfutter mit Hühnchen & Lachs, 1er Pack (1 x 2 kg)

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Trockenfutter für Katzen mit Huhn und Lachs, getreidefrei, ohne zugesetzten Zucker, proteinreich, wenig Kohlenhydrate (aus Kartoffeln), 2 kg

Trockenfutter ohne Getreide für ausgewachsene Katzen mit Huhn und Lachs: Applaws Natural Huhn und Lachs Katzen Trockenfutter hat viele Kunden überzeugt, deren Tiere an Allergien, Verstopfung oder Durchfall litten. Einige Anwender haben lange nach einem geeigneten Trockenfutter gesucht und loben Qualität und Preis-Leistungs-Verhältnis. Applaws Natural Huhn und Lachs Katzen Trockenfutter

besitzt einen hohen Fleischanteil. Trotz unterschiedlicher Vorlieben und Fressgewohnheiten wurde dieses getreidefreie Katzenfutter von den meisten Tieren sofort akzeptiert.
Die Futterumstellung hat in den meisten Fällen auch sehr gut geklappt, wenn die Tiere vorab getreide- und zuckerhaltiges Trockenfutter erhielten. Kunden loben, dass weder Getreide noch Soja zugesetzt wurde und der Fleischanteil recht hoch ist.
Einige Katzenhalter haben nach dem Verzehr von Applaws Natural Huhn und Lachs Katzen Trockenfutter eine Zunahme des Fellglanzes bei ihren Tieren feststellen können. Da die Trockenfutter Stückchen schwerer sind als bei vergleichbaren Sorten, benötigen die meisten Tiere deutlich weniger Futter. Der Geruch wird von den Katzenbesitzern nicht als unangenehm oder störend wahrgenommen.
Kritik gab es nicht für das Futter selbst, sondern für die Verpackung. Diese verspricht, wiederverschließbar zu sein. Bei einigen Kunden zeigen sich bereits bei den ersten Anwendungen Beschädigungen und das Futter musste in separate Gefäße umgefüllt werden.
Bei einer Kundin kam es nach der Fütterung zu starken allergischen Reaktionen bei einem Kater. Dieser litt unter Hautjucken und geschwollenen Augenlidern. Die Akzeptanz des Futters war aber auch in diesem Fall sehr gut. Die Kundin schließt eine andere mögliche Ursache für die Beschwerden nicht aus.

Vorteile:
  • ohne Getreide
  • ohne Zuckerzusatz
  • reich an Eiweiß durch hohen Fleischanteil
  • sehr gute Akzeptanz
  • gesunde Inhaltsstoffe

Nachteile:
  • kein Frischhalteverschluss
  • geringe Wertigkeit der Verpackung
Preis bei Amazon prüfen!

Katzenfutter ohne Getreide kaufen – für eine gesunde Verdauung

Das passende Katzenfutter zu finden, ist für viele Tierhalter keine leichte Aufgabe. Oft müssen verschiedene Marken ausprobiert werden, bis die Tiere sich mit einer Sorte einverstanden erklären.

Dem Katzenhalter sollte es vorrangig darum gehen, gesundes Katzenfutter zu finden und auf die Zusammensetzung zu achten. Katzenfutter ohne Getreide wird von den Tieren meist sehr gut vertragen. Getreidereiches Futter belastet dagegen die Verdauung und Durchfall, Erbrechen oder Verstopfung können die Folge sein.

Warum sollte getreidefreies Katzenfutter verwendet werden?

Jeder Katzenhalter sollte bestrebt sein, seinem Tier eine gesunde und bedarfsgerechte Kost anzubieten. In vielen meist günstigen Nass- und Trockenfuttersorten ist ein hoher Getreideanteil enthalten. Die Tiere werden davon zwar satt, werden aber vermutlich mit der Zeit unter gesundheitlichen Problemen leiden.

Nicht nur das Verdauungssystem zeigt sich überlastet. Getreide ist glutenhaltig und kann bei den Tieren Allergien auslösen. Für sensible Katzen ist Bio Katzenfutter ohne Getreide eine gute Wahl.

In diesem Fall benötigen Tierhalter Transparenz über die einzelnen Inhaltsstoffe. Dies betrifft auch mögliche Konservierungsmittel oder andere chemische Zusätze.

Getreidefreies Katzenfutter bietet Katzenhaltern verschiedene Vorteile:

  • gesundes Katzenfutter
  • artgerechtes Katzenfutter
  • bekömmliches Katzenfutter
  • hoher Fleischanteil
  • wenig Kohlenhydrate
  • gesunde Zutaten

Welche Arten von Katzenfutter ohne Getreide gibt es?

Bei der Auswahl von getreidefreiem Katzenfutter gibt es keine wesentlichen Unterschiede gegenüber der übrigen Produktpalette. Grob kann daher in Nass- und Trockenfutter ohne Getreide unterschieden werden.

  • Nassfutter ohne Getreide: In Nassfutter ist generell weniger Getreide enthalten als in Trockenfutter. Bei diesen ausgewählten Produkten wird komplett darauf verzichtet. Stattdessen wird hochwertiges Muskelfleisch verwendet. Anstatt Weizen oder Roggen ist oft Reis zugesetzt. Obwohl Reis ebenfalls ein Getreide ist, gilt er in kleinen Mengen als gute Kohlenhydratquelle und ist zudem glutenfrei. Auch getreidefreies Nassfutter mit Kartoffeln ist erhältlich.
  • Trockenfutter ohne Getreide: Trockenfutter besitzt meist einen hohen Getreideanteil. Es lohnt sich, dass man sich bei einem Blick auf die Verpackung davon überzeugt. Trockenfutter ohne Getreide ist mittlerweile in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen und Portionsgrößen erhältlich.

Für welches Katzenfutter ohne Getreide sich Tierhalter entscheiden, ist auch von der Katze selbst abhängig. Nimmt diese beide Futtersorten gut an, sollte Nass- und Trockenfutter gegeben werden. Während Nassfutter für eine zusätzliche Versorgung mit Feuchtigkeit sorgt, animiert Trockennahrung zum Kauen und unterstützt die Zahngesundheit.

Welche Inhaltsstoffe sind in Katzenfutter ohne Getreide?

Getreide in Katzennahrung führt vermehrt zu Allergien und Unverträglichkeitsreaktionen. Doch auch an getreidefreies Katzenfutter sollte der Tierhalter Ansprüche stellen. Der Fleischanteil ist das vorrangige Kriterium. Auch die Qualität der Zutaten ist im Auge zu behalten.

Katzenhalter sollten auf einen hohen Anteil an Muskelfleisch achten. Hochwertiges Katzenfutter ohne Getreide kann einen Fleischanteil von bis zu 99 Prozent aufweisen. Bei weniger als 50 Prozent sollte der Anteil an zugesetztem Fleisch nicht liegen.

Weitere gesunde Zutaten von getreidefreiem Katzenfutter sind Obst und Gemüse, Reis oder Kartoffeln. Warum? Obwohl die Katze ein reiner Fleischfresser ist, profitiert sie von hochwertigen Vitamin- und Kohlenhydratquellen.

Katzenhalter sollten jedoch darauf verzichten, der Katze Gemüse, Kartoffeln oder Getreide pur zu verfüttern. Selbst bei guter Akzeptanz ist ihr Verdauungssystem für diese Lebensmittel nicht ausgerichtet.

Worauf Katzenhalter beim Kauf von Katzenfutter ohne Getreide achten sollten

Es kommt nicht nur darauf an, dass in den Produkten auf Getreide verzichtet wurde. Die Zusammensetzung und Wertigkeit der übrigen Zutaten sind ebenso entscheidend.

  • Anteil an Fleisch: Hier lohnt es, genau auf die Verpackung zu schauen. Entscheidend ist der Anteil an Muskelfleisch und Innereien. Der Begriff „tierische Nebenerzeugnisse“ sollte nicht auf den Verpackungen auftauchen. Dabei handelt es sich um Fleisch- oder Schlachtabfälle. In hochwertigem Katzenfutter haben diese Inhaltsstoffe deswegen nichts zu suchen.
  • Zucker: Einige getreidefreie Katzenfutter enthalten zugesetzten Dieser schadet jedoch der Gesundheit und wirkt sich negativ auf den Blutzuckerspiegel aus. Ein hochwertiges Katzenfutter enthält weder Getreide noch Zucker.
  • Vitamine: Meist wurden Katzenfutter ohne Getreide Vitamine und Taurin zugesetzt. Katzenbesitzer sollten besonders auf Vitamine der B-Gruppe, Vitamin D, Vitamin A oder Vitamin K achten.
  • Technologische Zusatzstoffe: Unter dieser Gruppe werden Emulgatoren, Säureregulatoren und andere Substanzen zusammengefasst, die Einfluss auf Geruch, Geschmack und Aussehen des Futters nehmen. Diese Zusatzstoffe haben keinen Nährwert für die Tiere und gelten als Allergieauslöser.
  • Sorten: Es wird mittlerweile eine große Vielfalt an Katzenfutter ohne Getreide angeboten. Daher kann dem Geschmack der Katze entsprochen werden. Tierhalter haben die Wahl aus Katzenfutter mit Fleisch oder Fisch und den verschiedensten natürlichen Zusätzen.

Wie lassen sich wählerische Katzen an getreidefreies Katzenfutter gewöhnen?

Um Katzen mit getreidefreiem Futter vertraut zu machen, bietet es sich an, anfänglich das bewährte Futter mit getreidefreiem Katzenfutter zu mischen. Dabei wird der Anteil des neuen Futters täglich erhöht. Hat sich die Katze an das Katzenfutter ohne Getreide gewöhnt, kann das alte Futter komplett weggelassen werden.

Für wählerische Katzen bietet sich der Kauf von Mix-Packs in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen an. So können Katzenbesitzer ausprobieren, welche Sorten dem Vierbeiner am besten schmecken und ihr Kaufverhalten darauf ausrichten.

Wie sieht die artgerechte Ernährung von Katzen aus?

Eine gesunde Ernährung sollte nicht nur für uns Menschen Priorität besitzen. Sie bildet auch die Grundlage für ein langes und gesundes Katzenleben. Katzen gelten als Karnivoren. Die Tiere decken ihren Bedarf an Eiweiß und Kohlenhydraten allein aus fleischlicher Nahrung.

Der größte Fehler wäre also, eine Katze vegetarisch zu ernähren. Getreide wird häufig als preiswerter Füllstoff in Katzenfutter verwendet. Katzen leiden nach dem Verzehr nicht selten an Unverträglichkeiten und Allergien.

Viele Hersteller stellen mittlerweile nur noch getreidefreies Katzenfutter her. Dieses kommt der artgerechten Katzenernährung am nächsten.

Katzenfutter ohne Getreide Platz 2-3

48 x 370g Bozita Katzenfutter in Gelee oder Sauce - Mixpaket

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: umfangreiches Mixpaket 48 x 370 g, mit Huhn, Lamm, Schwein, Rind, Lachs, Ente, Truthahn, Kaninchen und Elch,

Hochwertiges Katzenfutter ohne Getreide im praktischen Paket: Das Bozita Katzenfutter in Gelee oder Sauce - Mixpaket

wird bevorzugt von Kunden mit mehreren Katzen erworben. Die Anwender loben die Vielfalt in der Paketgröße von 48 Portionen.
Die Akzeptanz ist sehr gut und selbst wählerische Katzen lassen sich vom Bozita Katzenfutter in Gelee oder Sauce – Mixpaket überzeugen. Die Vielfalt an Geschmacksrichtungen reicht von Schwein und Rind über Lamm, Huhn, Ente und Lachs bis zum Elchfleisch. Einige Kunden würden sich wünschen, dass sich die Sorten in Soße und Gelee separat bestellen ließen.
Manche Kunden finden die Konsistenz des Bozita Katzenfutter in Gelee oder Sauce Mixpaket zu flüssig und haben die Flüssigkeit etwas ablaufen lassen, bevor sie das Futter in den Fressnapf gaben. Die Mehrheit der Kunden stößt sich jedoch nicht an der flüssigen Konsistenz, da die Tiere dadurch automatisch mehr Flüssigkeit aufnehmen.
Ein Kunde bekam anstatt der versprochenen acht unterschiedlichen Sorten nur die Hälfte davon geliefert. Bei einem weiteren Käufer waren einzelne Verpackungen beschädigt. Dies hatte aber keine Auswirkungen auf die im Inneren befindlichen Tetrapacks. Kunden bezeichnen die Verpackung als praktisch und platzsparend aufzubewahren.

Vorteile:
  • geschmackliche Vielfalt
  • ideal für mehrere Katzen im Haushalt
  • hohe Akzeptanz
  • praktischer und platzsparender Multi Pack

Nachteile:
  • Konsistenz sehr flüssig
  • Verpackung nicht stabil
Preis bei Amazon prüfen!
CRAVE Katze Trocken Adult mit Truthahn & Huhn 5 x 750 g

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Trockenfutter für ausgewachsene Katzen mit Truthahn und Huhn, getreidefrei, proteinreich, 5 x 750 g,

Hochwertiges und natürliches Trockenfutter inspiriert von der Natur: Das CRAVE Premium Trockenfutter für Katzen

besitzt eine an die Ernährung der Wildkatze angepasste Zusammensetzung. Kunden loben den hohen Anteil an Hühner- und Putenfleisch.
Häufig wird CRAVE Premium Trockenfutter für Katzen an aktive Freigänger oder trächtige Katzen mit einem höheren Energiebedarf verfüttert. Kunden entscheiden sich nicht zuletzt wegen des hohen Proteingehaltes für dieses Produkt.
Kunden bestätigen, dass auch wählerische Samtpfoten CRAVE Premium Trockenfutter für Katzen sofort annehmen. Auch von sensiblen Tieren werden die Kroketten gut vertragen. Kunden empfehlen, das Trockenfutter in Verbindung mit der Feuchtnahrung von CRAVE zu füttern und immer ausreichend Trinkwasser anzubieten.
Das beschriebene Paket verspricht den Kunden eine Preisersparnis gegenüber dem Einzelkauf. Besonders die Halter von mehreren Katzen sprechen sich für diese Produktgröße aus und bestellen CRAVE getreidefreies Trockenfutter regelmäßig.
Einer Kundin ist aufgefallen, dass die Nährwertangaben auf der Verpackung ungenau sind. Konkret unterschied sich die Angabe der Kohlenhydratmenge zwischen der werbenden Produktbeschreibung und der letztlich gelieferten Verpackung.

Vorteile:
  • hoher Fleischanteil
  • hoher Proteinanteil
  • sehr gute Akzeptanz

Nachteile:
  • Nährwertangaben fehlerhaft
Preis bei Amazon prüfen!

Alternativprodukte

Wer seine Katze möglichst gesund und artgerecht ernähren möchte und sich von Getreide losgesagt hat, kann sich mit weiteren Alternativen auseinandersetzen.

  • Selbst kochen: Viele Inhaltsstoffe auf den Verpackungen von Katzenfutter verwirren und verunsichern. Daher sehen verantwortungsbewusste Katzenhalter sich in der Pflicht, selbst für ihre Vierbeiner zu kochen. Damit die Katze aber wirklich alle Nährstoffe erhält, genügt es nicht, den Tieren gekochtes Fleisch vorzusetzen. Wichtig ist hierbei, auf Zusätze wie Knochenmehl, Vitamine und Mineralstoffe in ausgewogener Form zu achten. Katzen benötigen außerdem Taurin, das in richtiger Dosierung über das Futter aufgenommen werden muss. Für die Katze selbst kochen sollte man sich deswegen nur dann zutrauen, wenn man sich eingehend mit dem Thema beschäftigt hat.
  • Barfen/Rohfütterung: Barfen steht für die biologisch artgerechte Roh-Fütterung der Tiere. Katzen sind Fleischfresser. Dem wird mit der Ernährung durch rohes Fleisch entsprochen. Da das Fleisch immer im Rohzustand gefüttert wird, sind Unverträglichkeiten und gesundheitliche Probleme nicht auszuschließen. Auch hier ist es wichtig, den Bedarf an Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen zu kennen und das Futter entsprechend darauf auszurichten. Auch das Barfen ist nur eine Option für erfahrene Katzenhalter.

Bildquelle Header: Dry pet food in a white ceramic bowl on wooden background © Depositphotos.com/TYNZA
Letzte Aktualisierung am 29.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API