Katzenmöbel - zum Krallen wetzen, Spielen und Schlafen

Aktualisiert am: 17. Mai 2021

Wer sein Sofa, Stuhlbein oder Holzregal schonen und gleichzeitig seinem Stubentiger etwas Gutes tun möchte, für den sind Katzenmöbel wie gemacht. Allerdings sind die in Deutschland beliebtesten Haustiere bekanntermaßen wählerisch.

Es muss ihnen schon etwas Besonderes geboten werden, damit sie nicht mehr am Schrank kratzen oder auf der frischen Wäsche schlafen. Glücklicherweise ist die Auswahl an Katzenmöbeln umfangreich und bietet jedem das Passende – funktionell dem Vierbeiner und optisch dem Besitzer.

Katzenmöbel Testsieger 2021

CanadianCat Company ® | XXL Satellite 2.0 Lounge | Natur | Kratzmöbel, Kratzbrett |Qualitäts-Pappe +Katzenminze | 76 X 24 X 15cm

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Kratzbrett, Holzoptik, Pappe, mit Katzenminze, 76 x 24 x 15 cm, 3,1 kg, mit Wandhalterung

Vielseitig einsetzbar: Katzenbesitzer sind vor allem von der Vielseitigkeit der CanadianCat Company ® | XXL Satellite 2.0 Lounge

begeistert. Das Katzenmöbel dient als Kratzbrett, Ausguck und Liegeplatz gleichermaßen und punktet mit hoher Stabilität.
Nicht einig sind sich Kunden über die Langlebigkeit des Produktes: Während einige noch nach Jahren Freude an dem Material in Holzoptik hatten, krümelte die geruchsneutrale und nachhaltige Recycling-Wellpappe bei anderen bereits nach einigen Wochen.
Durch die feste Oberflächenstruktur können auch große Tiere kräftig an der gut drei Kilogramm schweren CanadianCat Company ® | XXL Satellite 2.0 Lounge kratzen, ohne dass sich das ergonomisch geformte Brett verzieht. Wer die mitgelieferte Katzenminze zwischen die Wellpappe streut, macht seinem Stubentiger eine ganz besondere Freude. Das Katzenmöbel misst 76 x 24 x 15 Zentimeter und lässt sich mit der im Lieferumfang enthaltene Halterung bequem an der gewünschten Wand andübeln.

Vorteile:
  • Stabil
  • Vielseitig
Nachteile:
  • Pappe krümelt
Preis bei Amazon prüfen!
Vesper Katzenmöbel 'High Base' walnut - Kubus-Höhle mit zwei Plattformen

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Kubus-Höhle mit Plattform, abnehmbare Kissen, Kratzflächen mit Klettbändern, Seegras, stabil, einfache Montage, 18,4 kg, 122 cm hoch

Mit Memo-Foam-Effekt: Die einfache Montage und Langlebigkeit der Vesper Katzenmöbel V-High Base

zählen für viele zu den Pluspunkten des natürlichen Katzenmöbels aus Seegras, Sisal und Kiefer Walnussdekor-Laminat. Der anfängliche Lackgeruch verfliegt nach einigen Tagen; die Kratzflächen lassen sich per Klettverschluss ebenso einfach abnehmen wie das hängende Ratten-Spielzeug austauschen. So wird der Katze nicht langweilig, ohne dass sich die Besitzer mühevoll um Abwechslung sorgen müssen.
Die Vesper Katzenmöbel V-High Base besteht des Weiteren aus einer Kubus-Höhle mit gut 33 Zentimeter Durchmesser und zwei Eingängen. Innen kann es sich die Katze auf dem mitgelieferte Plüsch-Kissen gemütlich machen, das sich dank des Memo-Foam-Effekts exakt an ihre Körperform anpasst. Hat sie genug geschlafen, kann sie von einer der beiden Plattformen die Umgebung beobachten oder sich an den über 120 Zentimeter hohen Kratzsäulen in gestreckter Haltung ihre Krallen schärfen.
Angetan sind Kunden auch von der einfachen Pflegemöglichkeit der Vesper Katzenmöbel V-High Base. Sämtliche Kissen und Matten können abgenommen und mit der Hand gewaschen werden. Einzig die Stabilität wird von einigen als nicht hochqualitativ eingestuft; das Katzenmöbelstück soll etwas wackeln.

Vorteile:
  • Langlebig
  • Einfach zu montieren
  • Pflegeleicht
Nachteile:
  • Anfänglicher Lackgeruch
  • wackelt teilweise etwas
Preis bei Amazon prüfen!
Trixie 44090 Kuschelhöhle für Regal, 33 × 33 × 37 cm, lichtgrau

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: 33 × 33 × 37 cm, 1 kg, herausnehmbares Kissen, Plüsch-Bezug, Wendekissen, für verschiedene Regale nutzbar, Kissenbezug: Maschinenwäsche bis 30 °C

Zum Kuscheln und Verstecken: Die Trixie 44090 Kuschelhöhle für Regal

findet mit seinen fast quadratischen Maßen von 33 × 33 × 37 cm in verschiedenen Regalsystemen Platz und bietet den Samtpfoten einen bequemen und ungestörten Rückzugsort. Hervorgehoben wird von Kunden die Qualität des Katzenverstecks, das auch bei umfangreicher Nutzung nichts an seiner hochwertigen Verarbeitung einbüßen soll.
Das innenliegende Kissen der insgesamt ein Kilogramm wiegenden Trixie 44090 Kuschelhöhle für Regal lässt sich der Höhle jederzeit entnehmen und kann mit bis zu 30 °C in der Maschine gewaschen werden. Allgemein wird bedauert, dass die Innenwände des Würfels nicht auch mit einem weichen Stoff bezogen sind.

Vorteile:
  • Hohe Qualität
  • Waschbares Polster
Nachteile:
  • Innenwände nicht bezogen
Preis bei Amazon prüfen!

Katzenmöbel kaufen – welche Aspekte sind dabei wichtig?

Katzen sind vielseitig – ebenso ihre Ansprüche. Sie möchten rennen und klettern, spielen und ihre Krallen schärfen, schlafen und ihre Umgebung beobachten. Für all das gibt es Katzenmöbel.

Ob speziell für einen Zweck gefertigt oder als multifunktionales Accessoire, ob für Innenräume oder den Outdoor-Bereich: Das Sortiment bietet jedem Bedarf das Passende. Grob lassen sich Katzenmöbel zunächst in die Kategorien Kratzmöbel und Ruhemöbel einteilen.

Was gibt es für Katzen Kratzmöbel?

Die Pflege ihrer Vorderpfoten gehört bei Katzen zum täglichen Ritual. Wetzen Katzen ihre Krallen, tragen ihre oberen Krallenschichten ab, schärfen sie und entfernen damit gleichzeitig Schmutz.

Während den Vierbeinern in der freien Natur mit Baumrinden oder Zäunen genug Möglichkeiten zum Kratzen zur Verfügung stehen, werden bei Stubentigern die Krallen ohne adäquate Kratzmöbel schnell zu lang. In der Folge können die Krallen einreißen und sich entzünden. Katzenmöbel zum Kratzen bieten Abhilfe.

  • Katzen Kratzbaum: Der Name verrät, dass ein Katzenkratzbaum sich nicht unauffällig in die heimische Wohnzimmerdekoration einfügt. Doch mittlerweile finden sich vielfältige moderne Designs, die ein Blickfang für das menschliche Auge sein können – und dennoch nichts an ihrer Funktionalität einbüßen. Für Katzen erweisen sich die Katzenmöbel als ideal: Bereits an einem einstämmigen Kratzbaum als Basismodell können sie ihre Krallen wetzen und ihre Körperkraft beweisen. Mit zusätzlichen Liegemulden oder Höhlen auf unterschiedlichen Ebenen kann die Katze das Kratzmöbel bei Bedarf auch als Ruhestätte oder Rückzugsort nutzen.

Wer seiner Samtpfote mehr bieten möchte oder mehr als eine Katze sein Eigen nennt, kann auch auf einen doppelstämmigen Kratzbaum zurückgreifen. Die Kletterbäume sind nicht nur mit zusätzlichen Liegeflächen ausgestattet, sondern modellabhängig auch mit Zubehör wie herabhängendem Spielzeug oder gepolsterten Plattformen. Bei einem Kauf sollte unbedingt auf eine hohe Stabilität geachtet werden, damit der Katzen Kratzbaum auch nach kraftvollen Absprüngen des Tieres nicht wackelt. Wird er an der Wand platziert, kann er durch Deckenspanner oder Wandhalterungen verstärkt werden.

  • Katzen Kratzsäule: Eine Kratzsäule ist im Prinzip ein auf den Stamm reduzierter Kratzbaum. Die länglichen Rollen werden aufrecht aufgestellt und sind fast ausschließlich zum Krallenwetzen gedacht. Vereinzelt finden sich allerdings Modelle mit einem Plateau als oberem Abschluss.
  • Katzen Kratzbrett: Die Miniatur-Ausführung eines Kratzbaums – oder besser: Kein Baum mehr, aber eine praktische Alternative vor allem für kleine Wohnungen. Ein flaches Kratzbrett wird als Standardausführung in der Regel an die Wand gedübelt. Bei ausreichend Platz bieten Eck-Kratzbretter dem Tier die Möglichkeit, an beiden Seiten des Katzenmöbelstücks ihre Krallen zu schärfen.
  • Katzen Kratzmatte oder Kratzteppich: Ähnlich einer robusten Fußmatte für Menschen, lassen sich Kratzmatten und -teppiche einfach auf den Boden legen. Eine rutschfeste Unterseite hält diese Katzenmöbel auch bei starkem Krallenwetzen am Platz. In Ausnahmefällen können sie auch an der Rückseite von Sitzmöbeln wie Sofas oder Sesseln montiert werden.
  • Katzen Kratztonne: Sie sieht so aus wie eine Tonne – und bietet der Katze neben der Krallenpflege die Möglichkeit, sich jederzeit ins Innere des Möbelstücks zurückzuziehen. Ist der Stubentiger in Spiellaune, lässt sich die Katzentonne einfach auf den Boden legen und vom Tier in der Wohnung herumrollen.

Was gibt es für Katzen Schlafplätze?

Katzen schlafen im Durchschnitt zwischen zwölf und 16 Stunden am Tag. Doch nicht an einem Stück – entsprechend suchen sie sich verschiedene Plätze, an denen sie sich gemütlich zusammenrollen können.

Je weicher der Schlafplatz, desto weniger beobachtet sie sich fühlen, desto eher nutzen die Samtpfoten die vorgesehenen Möbel. Entsprechend sind moderne Katzenmöbel zum Schlafen mit Polstern, hochgezogenen Rändern oder kuscheligen Decken ausgestattet. Zur Auswahl stehen die folgenden Schlafmöbel:

  • Katzensofa: Katzen nutzen ihr Sofa wie Menschen das ihre: zum Ausruhen, Schlafen und Füße hochlegen – bzw. die Pfoten. Ein Katzensofa wird in der Regel ausschließlich aus einem Material gefertigt und direkt auf den Boden gelegt. Mit einer Höhe von mindestens 20 bis 30 Zentimetern schützen die bequemen Liegeflächen eines Katzensofas die Tiere vor Bodenkälte. Einige Modelle haben an den Seiten Einheiten zum Kratzen integriert. So bleibt das eigene Sofa vor Katzenhaaren ebenso verschont wie vor Krallenspuren.
  • Katzenbett: Ein Katzenbett unterscheidet sich in seiner Größe kaum von einem Katzensofa. Es ist in der Regel jedoch ein wenig kompakter und stabiler gefertigt, einige Modelle stehen durch integrierte Holzbeine ein wenig erhöht. So dienen sie den Tieren im Wachzustand als optimaler Beobachtungspunkt.
  • Katzen Hängematte: Auch Katzenhängematten können Katzen als Schlafplatz dienen. Im Gegensatz zu einem Katzensofa oder einem Katzenbett können die Tiere hier zusätzlich spielen und schwingen und durch die Befestigung weit über dem Boden perfekt ihre Umgebung beobachten. Katzenhängematten werden aufgrund ihrer Beliebtheit in unterschiedlichsten Ausführungen angeboten. So finden sich Katzenhängematten zur Wandmontage ebenso wie zur Platzierung am Fenster direkt über Heizkörpern. In diesen Fällen halten Saugnäpfe das Tierzubehör in der gewünschten Position.
  • Katzen Regal: Ein Regal klingt zunächst nicht nach einem komfortablen Schlafplatz. Doch die Katze schläft hier nicht auf harten Brettern, sondern in gemütlichen Katzen Regaleinsätzen. Speziell für ausgesuchte Regalsysteme konzipiert, lassen sich die Katzenhöhlen als Regalfach zwischen Büchern, Ordnern oder Textilien platzieren. Die Katzen Regaleinsätze erfordern keinen gesonderten Platz – einzig auf ein Fach im eigenen Regal muss verzichtet werden, um dem vierbeinigen Mitbewohner gemütliche Stunden in einem besonders verborgenen Schlafplatz zu ermöglichen.

Welche Katzenmöbel werden darüber hinaus angeboten?

Katzen sind neugierig. Und wenn sie nicht gerade schlafen, Körperpflege betreiben oder ihre Umgebung beobachten, halten sie sich mit klettern, Springen und rennen fit. Eine Katzenwand bietet den energiegeladenen Charakteren unter den Samtpfoten die perfekte Möglichkeit, sich auszutoben, ohne dass die gesamte Wohnung zum Spielparcours umgestaltet werden muss.

  • Katzenwand: Nicht nur nehmen Wand Katzenmöbel kaum Platz in Anspruch. Sie können auch bedarfsgerecht aus einzelnen Teilen zusammengestellt werden. Die Elemente zum Kratzen, Sitzen, Klettern und Ausruhen werden in unterschiedlichen Größen und Formen angeboten. Zur Vermeidung unnötiger Bohrarbeiten ist es empfehlenswert, vor dem endgültigen Anbringen einen Plan zu entwerfen, was am Ende wo angedübelt werden soll.
  • Katzen Outdoor Möbel: Aus wetterfesten Materialien gefertigt, können Katzenmöbel auch im Freien verwendet werden. Als Katzenmöbel für den Balkon sind Kratzbäume mit Sitzflächen besonders beliebt, von denen aus die Tiere das Balkongeländer überblicken können. Wer genug Platz hat, kann in seinem Garten auch ein Klettergestell aufstellen. Hier können sich die Vierbeiner in Tunneln verstecken, auf Würfel-Sets umherspringen und sich im Anschluss auf gepolsterten Liegeflächen ausruhen. Ebenso wie eine Hundehütte dem besten Freund des Menschen Schutz vor Wind, Kälte oder Regen bietet, können sich Freigänger-Katzen bei widrigen Witterungsverhältnissen in ein Katzenhaus zurückziehen.

Aus welchen Materialien sind Katzenmöbel gefertigt?

Ob zum Kratzen, Schlafen oder Spielen: In der Regel werden die Gestelle der Katzenmöbel aus Holz, Weide oder Rattan gefertigt. Für einige Kratzmöbel wird auch Pappe verwendet, bespannt sind sämtliche Modelle fast ausschließlich mit Sisal.

Schlafmöbel werden normalerweise mit einem weichen Bezug wie aus einer Polyester-Velours-Mischung bezogen, aber auch Vlies- oder Leinenstoffe kommen zum Einsatz. Als Füllung dient in erster Linie Schaumstoff, bei Bettgestellen wird für die Füße in Ausnahmefällen auch auf Kunststoff zurückgegriffen.

Wie werden Katzenmöbel gereinigt?

Lassen sich die Polsterbezüge von Katzensofas oder -betten abnehmen, können diese in der Regel bei 30 oder 40 Grad Celsius in der Waschmaschine gereinigt werden. Andernfalls lassen sich Tierhaare mit Kleberollern und leichte Verschmutzungen mit einem feuchten Schwamm oder einem Teppichreiniger entfernen. Für Kratzmöbel aus Sisal gelten Handstaubsauger als effektive Reiniger.

Wie groß sollten Katzenmöbel sein?

Die Größe der Katzenmöbel richtet sich sowohl nach dem verfügbaren Platz als auch dem Temperament der Katze. In Schlafsofas sollten sich die Tiere auch ausstrecken können, die Landeflächen bei Klettergerüsten oder Kratzbäumen groß genug sein, dass nach einem Sprung eine sichere Landung gewährleistet ist.

Für eine ausreichende Stabilität sollte auch das Gewicht der Katze berücksichtigt werden. Je mehr Katzen in einem Haushalt leben, desto mehr Möglichkeiten sollten sie haben, jeweils die Katzenmöbel nutzen zu können.

Wie lässt sich eine Katze an Katzenmöbel gewöhnen?

Katzen haben ihren eigenen Kopf. So ist es gut möglich, dass sie ihr neues Möbelstück zunächst ignorieren.

Katzen sind allerdings auch neugierig. Bleibt das Interesse dennoch gering, lassen sich die Tiere durch Katzenspielzeug oder Geruchsstoffe wie Katzenminze anlocken. Hilfreich ist es auch, die Katzenmöbel in der Nähe der Möbel zu platzieren, an denen sich die Tiere bislang besonders gerne aufgehalten haben.

Bildquelle Header: Child playing with cat at home. Kids and pets. Little boy feeding and petting cute ginger color cat. Cats tree and scratcher in living room interior. Children play and feed kitten. Home animals. © Depositphotos.com/FamVeldman
Letzte Aktualisierung am 14.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API