Katzenbett - Schlummern und die Welt vergessen

Aktualisiert am: 2. Oktober 2020

Katzen können überall schlafen – so scheint es zumindest, wenn man die kleine Samtpfote in Kartons, hinter dem Sofa oder auf der Fensterbank schlafend wiederfindet. Doch tatsächlich mögen es Katzen auch, an einen gemütlichen Ort zurückzukommen, der als Schlafplatz fungiert.

Damit sich die Katze richtig wohlfühlen kann, braucht sie einen Katzenschlafplatz. Er ist kuschelig weich, vermittelt Ruhe und Geborgenheit. Ein Katzenbett muss her. Doch welche Katzenbettchen gibt es? Wir verraten es!

Katzenbetten Testsieger 2020:

Bedsure Katzenbett Katzen Bettchen Gross - Katzen Bett mit Zweiseitig Innenkissen Waschbar Katzenschlafplatz Grau L64cm X B53cm X H23cm für Katzen/Kleine Hunde

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: aus Fleece und Oxfordstoff, Zweiseitig nutzbar, herausnehmbares Kissen, hoher Rand, rutschfester Boden, waschmaschinengeeignet, Maße: 64 x 53 x 23 cm, Liegemaß: ca. 55 cm

Bequemes, gemütliches Bett für den Kuscheltiger: Das Bedsure Katzenbett

kommt in einer Größe von 64 x 53 x 23 cm daher. Die innere Liegefläche beträgt rund 55 cm. Kunden finden die Größe sehr ansprechend, da so nicht nur eine Katze, sondern auch ein kleinerer Hund seinen Platz darin finden kann.
Viele Kunden berichteten, dass ihre Katze das neue Katzenbett sofort angenommen hat. Sehr große Katzen wie die Maine Coon oder auch Savannah passen nicht hinein, da das Bett zu klein für sie ist. Normal große Hauskatzen oder auch Katzenwelpen aber lieben das Katzenbett und das hat sich positiv bei den Kunden ausgewirkt.
Das Bedsure Katzenbett ist sehr stabil und bequem. Eine lange Haltbarkeit ist aufgrund des Materials gegeben. Kunden fanden es gut, dass es sich die Fellnasen schnell darin bequem gemacht haben.
Für das Katzenbett wird auch ein Kissen für die Bequemlichkeit mitgeliefert. Kunden mochten es, dass das Kissen groß ausfällt und gewendet werden kann.
Auf der einen Seite befindet sich ein kuscheliger, weicher Fleece, den Katzen sehr lieben. Auf der anderen Seite gibt es einen Oxford-Stoff, der besonders für heiße Tage geeignet ist. So wird es der Katze in ihrem Katzenbett nicht zu warm.
Beide Materialien sind sehr stabil und robust, wodurch eine lange Haltbarkeit gewährleistet ist. Darüber hinaus fühlen diese sich sehr wohl darin, wie Kunden bestätigten. Das Plätzchen zur Ruhe ist somit optimal ausgestattet.
Wenn man das Bedsure Katzenbett reinigen muss, geht das ganz einfach. Alle Teile sind waschbar in der Waschmaschine. Das Kissen kann abgezogen werden, sodass es direkt in die Waschmaschine gegeben werden kann.
Das Katzenbett an sich, ohne Kissen, wird einfach mit einem nassen Tuch abgewischt und erstrahlt in neuem Glanz. Diese leichte Handhabung fanden Verbraucher sehr gut. So lässt sich das Katzenbett sehr einfach reinigen.
Die Materialien sind optimal geeignet, um der Katzen Wohlbehagen zu geben. Sie trocknen sehr schnell wieder und Wasserflecken sind nicht zu sehen. Selbst hartnäckige Flecken und Gerüche lassen sich gut entfernen.
Der Aufbau des Bedsure Katzenbettes ist sehr einfach. Geliefert wird es am Stück, sodass nichts verbaut werden muss. Einzig und allein das Kissen muss in das Katzenbettchen hineingelegt werden. Schon kann es benutzt werden.
Zudem ist das Katzenbettchen mit rutschfesten Noppen ausgestattet, was Kunden sehr gut fanden. So kann die Katze das Bett nicht umherstoßen. Es hat einen festen Platz in der Wohnung, wo es verweilt.
Oft wird bei anderen Katzenbetten der chemische Geruch von der Herstellung bemängelt. Bei diesem Produkt gibt es keinen chemischen Geruch, was Kunden sehr erfreute. So muss das Katzenbettchen nicht extra gelüftet werden.

Vorteile:
  • Dicke Materialien (Fleece und Oxford)
  • Hochwertige Verarbeitung und langlebig
  • Keine Montage notwendig
  • Rutschfeste Noppen
  • Leichte Reinigung (Maschinenwäsche)
  • Kissen wird mitgeliefert

Nachteile:
  • Nicht für sehr große Katzen geeignet
Preis bei Amazon prüfen!

Katzenbett kaufen – Auf was kommt es an?

Wer seiner Katze etwas Gutes tun möchte, setzt auf einen Katzenschlafplatz. Ein eigener Platz, an dem der kleine Stubentiger es sich bequem machen kann. Weiche Materialien sorgen für eine extra Portion Gemütlichkeit beim Schlafen und Kuscheln.

Ein behaglicher Rückzugsort wird damit auch gewonnen, denn so weiß die Katze immer, wo sie gut aufgehoben ist. Nach den spannenden Abenteuern, die Katzen den ganzen Tag erleben, brauchen sie einen Ort, an dem sie es sich gutgehen lassen können. Mit einem Katzenbett wird dieser Ort geschaffen.

Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit mit dem neuen Bettchen wird die Katze es lieben. Nach einem aufregenden Tag am Abend oder auch zwischendurch liebt es die Katze, sich Auszeiten zu setzen. Sie kuschelt sich ein, lässt Fünfe gerade sein und schläft ganz geruhsam im Katzenbettchen.

Was genau ist ein Katzenbett?

Bei einem Katzenbett handelt es sich um ein gemütliches Plätzchen für den flauschigen Freund. Hier kann er schlafen, sich entspannen, lang machen und kuscheln. Generell sucht sich die Katze ihren Schlafplatz selbst aus, deswegen ist es wichtig, auf ein hochwertiges Katzenbett zu setzen.

Ein Katzenbettchen oder Katzenkissen gehört dabei zur Erstausstattung von Katzen und sollte in keinem Haushalt fehlen. Ohne das Katzenbett hat die Katze keinen Rückzugsort und weiß nicht genau, wo ihr Platz ist. Es sollte sie schützen, weich und gemütlich sein.

Ein Katzenbett kommt dabei häufig aus robusten, aber flauschigen Materialien daher. So wird es der Katze so bequem wie möglich gemacht. Ein großes, kuscheliges Kissen im Katzenbett darf natürlich auch nicht fehlen.

Oft ist das Katzenbett rund oder rechteckig. Häufig hat es einen Rand, damit die Katze ihren Kopf gemütlich darauf ablegen kann. Die Liegefläche ist auf jeden Fall breit genug, damit die Katze dort eingerollt schlafen kann.

Generell sollte ein Katzenbett, wenn es zu klein wird, ersetzt werden. Nur so fühlt sich die Samtpfote dauerhaft wohl. Wer mehr als eine Katze besitzt, sollte für jede Katze ein Katzenbettchen haben, damit kein Streit entsteht.

Wie groß sollte ein Katzenbett sein?

Den Katzenschlafplatz gibt es in ganz unterschiedlichen Varianten. Von kleinen Größen für Katzenwelpen bis hin zur XXL-Größe für eine Maine Coon ist alles dabei. So passt sich das Katzenbettchen optimal der Katze an und bietet ihr genug Platz zum Schlafen.

Doch welche Größe ist für welche Katze geeignet? Das verraten wir jetzt:

  • Klein: Kleine Katzenbetten sind für Mini-Katzen wie die Singapura oder auch die Bombay Katze geeignet. Auch für Katzenwelpen lohnt es sich, auf ein kleines Katzenbettchen zu setzen, damit sie sich wohlfühlen.
  • Groß: Wer eine normal große Hauskatze Zuhause hat, liegt gut mit dem großen Katzenbett. So kann sich die Katze auch gemütlich ausstrecken und muss sich nicht nur zusammenrollen.
  • XXL: Sehr große Katzenbetten in XXL-Format gibt es für die Maine Coon oder Ragdoll Katze. So ist gesichert, dass die Katze genug Platz hat, um sich auszustrecken und es sich bequem zu machen.

Welches Material kann ein Katzenbettchen haben?

Bei den Materialien für den Katzenschlafplatz gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Um möglichst lange Spaß mit dem Bettchen zu haben, lohnt es sich, auf hochwertige Stoffe zu setzen. Nur so sind sie robust und stabil.

Um dem kleinen Stubentiger etwas mehr Gemütlichkeit zu bieten, sind kuschelige Betten genau das Richtige. Diese mögen sie besonders gern. Darüber hinaus ist es sinnvoll, auf natürliche Materialien zu setzen.

Oft wird Kunstfaser in Form von Polyester bei den Katzenbetten verwendet. Es ist robust, kratzfest und reißt nicht. Allerdings schädigen Kunststoffe bekanntermaßen den Planeten und so sollte man lieber auf Gewebe setzen, die in der Natur vorkommen.

Viele Katzenschlafplätze bestehen aus Baumwolle, Oxford, Cord oder einem anderen natürlichen Material. Oft gibt es aber auch Mischverbindungen, um das Material wasserabweisend oder reißfest zu machen. Plüsch und Fleece kommen bei der Kuschelstelle gern zum Einsatz.

Hier noch einmal ein kleiner Überblick über die möglichen Stoffarten für Katzenbetten:

  • Oxford: Das Gewebe an sich ist leicht, wasserdicht und reißfest. Es wird gern für die äußere Hülle von Katzenbetten verwendet, da es stabil und robust ist.
  • Canvas: Die feste Baumwolle Canvas wird normalerweise für Segel verwendet. Sie ist reißfest, wasserabweisend und atmungsaktiv. Genauso wie der Oxford Stoff wird es ebenfalls gern für die äußere Hülle verwendet.
  • Plüsch: Die flauschigen, plüschigen Materialien werden gern für das Innenkissen eines Katzenbettes verwendet.
  • Samt: Das dicke, weiche Material wird sowohl innen für die Liegefläche oder das kuschelige Kissen als auch außen für die Hülle des Bettchens verwendet.
  • Fleece: Fleece ist ebenfalls sehr robust, wird aber häufig aus Polyester hergestellt. Das Material ist kuschelig weich, trocknet sehr schnell und ist anschmiegsam.

Welche Form hat ein Katzenbett?

Katzenbetten gibt es viele auf dem Markt. Alle erdenklichen Formen sind dabei zu bekommen. Es gibt sogar ausgefallene Modelle, die einen Katzenkopf imitieren.

Manchmal ist auch ein Katzenschwanz am Bett angenäht ist oder kleine Katzenöhrchen säumen den Rand des Bettes. Um eine Übersicht über die Formen des Katzenbettes zu geben, zählen wir sie hier auf:

  • Rundes Katzenbett: Runde Katzenbetten sind sehr beliebt. Katzen haben die Möglichkeit, sich wie eine Kugel darin einzurollen. Das Ausstrecken geht oft nur, wenn das Bett groß genug ist. Katzen lieben außerdem einen Rand am Bettchen, auf den sie ihren Kopf ablegen können.
  • Eckiges Katzenbett: Das eckige Katzenbett ist wie das runde Katzenbettchen sehr gefragt. Oft gibt es rechteckige Katzenbetten zu kaufen, die einen Rand besitzen und in der Mitte mit einem Kissen ausgestattet sind. Das Ausstrecken ist natürlich auch möglich und so kann der gemütliche Schlafplatz von der Samtpfote vielfältig eingesetzt werden.
  • Bett in Form eines Katzengesichts, mit Öhrchen oder Schwänzchen: Niedlich wird es mit witzigen Designs vom Katzenschlafplatz. Viele Modelle orientieren sich direkt an der Katze und kommen in Form eines Katzenkopfs, mit kleinen Katzenohren oder einem angebrachten Katzenschwanz daher. Sie sind besonders dekorativ und werden gerne eingesetzt, wenn die Katze im Mittelpunkt stehen soll.
  • Katzenkissen: Das Katzenkissen wird gern auf Reisen verwendet. Es findet aber auch Zuhause seinen festen Platz. Dabei ist es ein großes Kissen mit Füllung, das auf dem Boden in jeder Ecke platziert werden kann. Katzen finden es besonders bequem, da sie in jeder Position darauf liegen können.

Gibt es ein Katzenbett mit Heizung?

Ja, tatsächlich gibt es ein Katzenbett mit Heizung. Man darf sich das Katzenbett mit Heizung aber nicht so vorstellen wie ein Heizkissen für den Menschen.

Einen Katzenschlafplatz an den Strom anzuschließen, wäre schlichtweg zu gefährlich. Gerade neugierige Katzen könnten sich sonst schnell verletzen, wenn sie ins Kabel hineinbeißen.

Das Katzenbett mit Heizung funktioniert oft mittels Mylarschicht. Bei dieser Schicht handelt es sich um eine Art Folie, die in das Katzenkissen eingearbeitet wird. Das Material ist stark isolierend und wird häufig bei Raumanzügen eingesetzt, um den Raumfahrer warm zu halten.

Die Mylarschicht funktioniert nicht mittels Strom, sondern thermisch. Wenn sich die Katze auf das Kissen legt, gibt sie Körperwärme ab. Diese Körperwärme speichert die Mylarschicht im Kissen und gibt es wieder an die Katze ab.

Besonders Katzenwelpen, die von der Mutter fort sind oder auch alte Katzen, die sich nicht mehr so viel bewegen, sind mit dem Katzenkissen mit Heizung gut beraten. Sie haben immer dauerhaft ein gemütliches, warmes Plätzchen.

Wie kann man das Katzenbett reinigen?

Die meisten Katzenbetten sind komplett waschbar. Dafür muss man sie allerdings auseinandernehmen. Per Reißverschluss kann das Futter entfernt und die Einzelteile gewaschen werden.

Schlau ist, wer zuerst mit dem Staubsauger Haare und Krümel vom Katzenbettchen aufsaugt. So können diese nicht in die Waschmaschine oder Handwäsche gelangen und machen den Waschvorgang nicht unnötig schwer. Wer regelmäßig das Katzenbett absaugt, kann damit außerdem kontrollieren, was die Katze darin versteckt.

In der Waschmaschine können Polster und Bezüge bei rund 30 Grad gewaschen werden. Wer sich nicht zu 100 Prozent sicher ist, kann auch auf das Etikett schauen. Dort steht geschrieben, wie das Material gewaschen werden kann.

Oft ist man mit der Handwäsche auf der sicheren Seite. Besonders wenn das Katzenbettchen aus verschiedenen Materialien gefertigt wurde, ist eine Handwäsche ratsam. Dafür zieht man die Einzelteile wieder vom Polster ab und wäscht sie kalt mit der Hand.

Bei manchen Materialien ist es ratsam, sie nicht zu waschen. So werden sie geschont, laufen nicht ein und sind nach dem Waschen genauso flauschig wie zuvor.

Um sie zu säubern, reicht es aus, sie mit einem nassen Tuch abzuwischen. Nach einer kurzen Trockenphase kann das Katzenbett wieder zusammengebaut werden.

Katzenbetten Platz 2-3

Pecute Haustier Katzenbett Hundebett Plüsch Donut Rundes Katzensofa Hundesofa, waschbar, rutschfest(55 * 55 * 15cm)

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: aus Plüsch und Oxford-Gewebe, Durchmesser: 55 cm, gefüllt mit hochrebound PP-Baumwolle, erhöhte Kante, mit Kissen. waschmaschinengeeignet, rutschfest

Gemütlich, weich und hochwertig verarbeitet: Das Pecute Haustier Katzenbett

überzeugt Kunden auf ganzer Linie. Katzen lieben es, sich einzukuscheln und es gemütlich zu haben. Das Katzenbett von Pecute liefert laut der Rezensionen genau das, was Katzen wollen.
Das Katzenbettchen kommt in einem superweichen, kuscheligen Material daher. Kunden freuten sich, dass das Katzenbett sofort von ihrer Katze angenommen wurde. Manche wollten gar nicht mehr herauskommen.
Das Pecute Haustier Katzenbett besteht aus einem soften Plüsch mit Taftgewebe als Untergrund. Katzen lieben dieses Material, weil es sie an ihre Artgenossen erinnert. So halten sie sich besonders gerne darin auf.
Der Plüsch kann wunderbar in der Maschine bei geringer Temperatur, aber auch per Hand gewaschen werden und trocknet schnell. Kunden mögen den Umstand, dass das Katzenbett trotz flauschigem Material so leicht zu reinigen und schnell zu trocknen ist.
Verbraucher waren positiv überrascht von der rutschfesten Beschichtung des Bettes. Die Anti-Rutsch Noppen eignen sich hervorragend für Fliesen und Parkett, sodass das Bett nicht umherrutschen kann. Es bleibt fest an seinem Platz.
Darüber hinaus ist das Pecute Haustier Katzenbett sehr robust und fest. Es macht jede Bewegung der Katze mit und bietet genügend Platz für sie. Kunden freuten sich auch über die leichte Erhöhung am Rand, sodass die Gelenke der Katze geschont werden können.
Der Lieferumfang enthält ein zusätzlichen Kissen. Beides kommt am Stück und muss nicht montiert werden. Das Kissen muss nur in das Bett gelegt werden und schon kann die Katze das Bettchen nutzen. Diese leichte Handhabung fanden Kunden sehr gut.
Katzenbesitzer bemängelten, dass es eine statische Aufladung aufgrund des Materials geben würde. Manche Katzen scheinen das Katzenbett deswegen zu vermeiden. Darüber hinaus roch das Haustierbett bei manchen Verbrauchern etwas chemisch, wodurch sie es erst auslüften lassen mussten.

Vorteile:
  • Sehr flauschige, weiche Qualität
  • Hochwertige Materialien
  • Stabil und fest
  • Keine Montage nötig
  • Weiches Kissen inklusive

Nachteile:
  • Eventuelle elektrostatische Aufladung
  • Nicht für sehr große Katzen geeignet (Maine Coon)
  • Anfangs leicht chemischer Geruch möglich
Preis bei Amazon prüfen!
PET MAGASIN Thermo-Kleintierbett für Katzen, Hunde, Welpen und andere kleine Haustiere, 2 Stück

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Thermisches Katzenbett aus Fleece, zwei Matten (56 x 47 cm und 43 x 28 cm), erhitzt sich selbst durch Mylarschicht, hypoallergener Schaumstoff, hohe Elastizität, gummierte Unterseite

Leicht zu transportieren, hypoallergen und bequem: Das PET MAGASIN Thermisches Katzenbett

begeistert die Kunden auf den ersten Blick. Viele von ihnen lieben das Katzenbettkissen, da es sich selbst erhitzen kann. Die kleine Fellnase hat so immer eine kuschelige Liegefläche, die im Winter besonders Wärme spendet.
Dabei wird das thermische Katzenbett mit zwei Matten in unterschiedlichen Größen geliefert. Eine große Matte mit den Maßen 56 x 47cm wird mitgeliefert und eine kleine Matte mit den Maßen 43 x 28cm. Den Käufern gefällt, dass sie so eine passende Größe für ihre Katze haben und auch zwei gemütliche Schlafplätze anbieten können.
Das PET MAGASIN Thermisches Katzenbett kann sich selbst aufgrund einer Mylarschicht erhitzen. Das stark isolierende Material wird unter anderem bei Raumanzügen eingesetzt und ermöglicht es, Wärme zu speichern. Katze lieben es, Wärme zu spüren, wenn sie sich darauflegen.
Das Katzenkissen ist besonders bei alten Katzen und Katzenwelpen gut geeignet, da sie es gern kuschelig warm haben. Darüber hinaus ist das Bett sehr bequem und weich.
Zudem ist das Katzenkissen mit einem hypoallergenen Schaumstoff gefüllt. Gerade Katzenbesitzer von Katzen mit Allergien lieben dieses Bett, weil ihre Fellnasen ohne Probleme darauf schlafen können.
Gereinigt werden kann das PET MAGASIN Thermisches Katzenbett ohne Probleme. Kunden finden es sehr einfach, es mit einem nassen Lappen abzuwischen. Schon kann es wieder verwendet werden.
Außerdem ist das Katzenbettchen leicht zu handhaben. Kunden mögen es, da das Bettchen auf Reisen sehr gut mitgenommen werden kann, da es nicht viel Platz einnimmt. Auch kann es sehr einfach wieder aufgestellt werden und schon hat die Katze ein vertrautes Plätzchen in fremder Umgebung.
Da das Katzenbett auf dem Boden liegt und sehr platt ist, könnte es sein, dass man darauf ausrutscht. Nicht so bei diesem Katzenbett. Kunden finden es gut, dass es mit einer rutschfesten Unterseite daherkommt, sodass eine Rutschgefahr nicht besteht – weder für Katzen noch für Menschen.
Manche Kunden bemängelten, dass ihre Katzen das Katzenbett nicht annehmen würden. Das thermische Material würde knackende Geräusche bei Bewegungen abgeben und das würde scheue Katzen abschrecken.

Vorteile:
  • Erhitzt sich thermisch
  • Optimal für Reisen geeignet
  • Nimmt nicht viel Platz weg
  • sehr robust, hypoallergen und weich
  • Rutschfeste Unterseite
  • Leicht zu reinigen

Nachteile:
  • Eventuell knackende Geräusche
  • Nicht für Katzen in XXL-Größe geeignet
Preis bei Amazon prüfen!

Alternativprodukte

Wer sich schon nach einem Katzenbettchen umgeschaut hat, wird dabei auch auf Katzenkissen und andere alternative Produkte gekommen sein. Es gibt nicht nur das kuschelige Katzenbett für die Fellnase.

Es stehen genügend andere Schlafmöglichkeiten zur Auswahl, die bei Katzen ebenso beliebt sind. Allen voran die Katzen Kuschelhöhle, auf die wir nun eingehen wollen:

  • Katzen Kuschelhöhle: Bei der Katzen Kuschelhöhle handelt es sich um eine Katzenhöhle, in der die Katze komplett verschwinden kann. In der Höhle verbringen Katzen gern sehr viel Zeit, weil sie darin versteckt und geschützt sind. Kuscheln und Schlafen gehört zu den Hauptaufgaben der Katzenhöhle. Darüber hinaus kann sich die Samtpfote darin super verstecken und es sich bequem machen. Dabei erfüllt die Katzen Kuschelhöhle mehrere Funktionen auf einmal: Kuscheln, Verstecken, Wohlfühlen und Schlafen. So geht es der Katze rundum gut.

Bildquelle Header: Veterinary © Depositphotos.com/vadimphoto1@gmail.com
Letzte Aktualisierung am 29.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API