Kratzbaum für große Katzen - der perfekte Aufenthaltsort für große und schwergewichtige Samtpfoten

Aktualisiert am: 3. September 2021

Mit einem Kratzbaum für große Katzen wird bestimmten Rassen wie auch etwas korpulenteren Tieren die Möglichkeit gegeben, sich auf dem Kratzbaum auszustrecken. Für diese Tiere wäre ansonsten eine artgerechte Nutzung des Katzenmöbels nicht möglich.

Für einige Rassen eignet sich ein kleiner Kratzbaum nicht und auch wenn zwei Tiere gehalten werden, bietet sich ein größeres und stabileres Modell an. Bei der Auswahl gibt es Unterschiede im Hinblick auf Größe und Aufbau.

Kratzbäume für große Katzen Testsieger 2021

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Kratzbaum hellgrau, 12 cm Sisalstamm, bis 45 Kilogramm Gesamtgewicht

Stabiler XXL Kratzbaum mit dickem Stamm für schwere Katzen: Der RHRQuality kratzbaum Grosse Katzen stabil XXL Kilimandjaro de Luxe

wird als ein sehr stabiler und robuster Kratzbaum beschrieben. Viele Kunden haben lange nach einem vergleichbaren Modell gesucht.
Gelobt wird die stabile Konstruktion, basierend auf extra dicken Sisalstämmen, die acht Mal verleimt wurden. Die Bodenplatte ist laut Kundenaussage sehr stabil und mit vier Zentimetern weit dicker als bei einfachen Kratzbäumen der Fall.
In der Liegemulde finden auch Maine Coon oder Norwegische Waldkatzen bequem Platz. Selbst bei zwei beinahe zehn Kilo schweren Katzen hielt die mit einem dicken Metallrahmen verstärkte Liegemulde laut Kundenerfahrung stand.
Der RHRQuality kratzbaum Grosse Katzen stabil XXL Kilimandjaro de Luxe traf sicher verpackt bei den Kunden ein. Etwaige Mängel an Material oder Verarbeitung haben die Käufer nicht feststellen können.
Die Aufbauanleitung könnte etwas größer sein, wie die Kunden finden. Dennoch ist der Aufbau gut beschrieben. Kunden empfehlen, den Kratzbaum zu zweit zu montieren. Verschiedene Einzelteile bringen einiges an Gewicht mit. Ein Kunde hat sich allein an den Aufbau gemacht und etwa eine Stunde dafür benötigt.
Die Sisalstämme wirken sehr stabil, obwohl sich einige Kunden das Material etwas dicker vorgestellt haben. Die Verklebung wirkt hochwertig und ist nicht mit preiswerten Modellen und lediglich angetackertem Sisal zu vergleichen, wie die Kunden meinen.
Ein Katzenhalter betont, endlich einen Kratzbaum gefunden zu haben, der absolut nicht wackelt und auch frei im Raum stehen kann. Er besitzt zwei normal gewichtige Kater, welche den RHRQuality kratzbaum Grosse Katzen stabil XXL Kilimandjaro de Luxe häufig zum Spielen und Toben nutzen.
Ein gutes Gefühl haben die Kunden hinsichtlich der Langlebigkeit dieses Modells, denn alle Einzelteile lassen sich problemlos nachbestellen. Dies ist bei einfachen Kratzbäumen meist nicht der Fall.
Auch nach monatelanger Dauernutzung zeigt der Kratzbaum keine deutlichen Gebrauchsspuren, wie die Kunden betonen. Die Höhle findet die Halterin einer Britisch Kurzhaarkatze zu klein. Damit der Kater Platz findet, hat die Kundin die innenliegende Decke entfernt.
Die Katzen der Käufer haben den Kratzbaum meist sofort akzeptiert. Positiv bewertet wurde auch, dass kein übermäßiger Chemiegeruch nach dem Auspacken des Kratzbaums aufsteigt.
Ein Kunde empfiehlt, die Abdeckkappen für die Schrauben nicht zu verwenden. Die kleinen Plastekappen sitzen nur lose auf und könnten von den Tieren entfernt und versehentlich verschluckt werden.

Vorteile:
  • stabile Konstruktion
  • dicke Sisalstämme, verleimt statt getackert
  • dicker Plüschbezug
  • wackelt auch freistehend nicht
  • für schwere Katzen geeignet
  • Ersatzteile können nachbestellt werden
Nachteile:
  • Höhle für größere Katzen zu eng
  • Abdeckkappen der Schrauben mögliche Unfallquelle

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Kratzbaum für große Katzen, dicker Stamm, Plüsch extra verklebt, Gesamtgewicht bis 30 Kilogramm

XXL Kratzbaum mit großer Liegeplatte und herausnehmbaren Kissen: Der RHRQuality kratzbaum Grosse Katzen stabil XXL Devon Rex

wird von den Kunden hinsichtlich seiner Stabilität gelobt. Die Belastbarkeit ist auf 30 Kilogramm ausgelegt. Damit haben auch die Halter mehrerer Katzen keine Probleme.
Die Kunden loben die 15 Zentimeter dicken Sisalstämme, welche ordentlich verleimt, anstatt lose getackert sind. Ein Kunde weist darauf hin, dass die Länge der Sisalstämme optimal ist und sich seine Maine Coon Katzen beim Krallen schärfen ausstrecken können. Dies hat der Käufer bislang noch bei keinem vergleichbaren Kratzbaum so vorgefunden.
Der Aufbau ist in weniger als einer Viertelstunde abgeschlossen. Weniger begabte Heimwerker unter den Kunden loben das mitgelieferte Werkzeug. Die große Liegefläche reicht bequem auch für zwei große und schwere Katzen. Positiv werten die Kunden auch, dass sich die Polster abnehmen und reinigen lassen. Eine Kundin kritisiert den Zustand der Polster, welche nach dem Reinigen in der Waschmaschine komplett verknotet erschienen.
Für ältere Katzen gestaltet es sich laut Kundenaussage schwierig, die Katzenhöhle vom ersten Podest aus zu erreichen. Die Katzenhöhle bietet laut Kundenmeinung nur wenig Bewegungsspielraum.

Vorteile:
  • stabile Konstruktion
  • dicke Sisalstämme, verleimt
  • Ersatzteile können nachbestellt werden
  • einfacher Aufbau
Nachteile:
  • Polster nach dem Reinigen in sich verknotet
  • Katzenhöhle vom Podest aus schwer zu erreichen
  • Katzenhöhle bietet wenig Bewegungsfläche

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Kratzbaum mit extra dicken Stämmen, Elemente verstellbar

XXL Kratzbaum mit extra großer Aussichtsplattform, Stämme mit Sisal umwickelt: Mit dem FEANDREA Kratzbaum mit XXL Aussichtsplattform

gelingt der Kompromiss zwischen großer Katze und kleiner Wohnung. Wie die Kunden betonen, lässt sich dieses Kratzmöbel sehr platzsparend im Raum unterbringen. Dies ist möglich, da die Bodenelemente verstellbar sind.
Der Kratzbaum steht sehr sicher und muss laut Kundenaussage nicht zusätzlich an der Wand fixiert werden. Die Stämme sind über elf Zentimeter dick und damit besonders stabil. Die Liegemulde bietet auch größeren Katzenrassen ausreichend Platz, wie die Halter von Norwegischen Waldkatzen oder Ragdoll betonen.
Der Aufbau des FEANDREA Kratzbaum mit XXL Aussichtsplattform ist in etwa zehn Minuten erledigt. Der Aufbau ist laut Kundenmeinung kinderleicht zu bewerkstelligen. Positiv werten die Kunden auch das inkludierte Material für eine etwaige Wandbefestigung.
Die Kissen auf der Plattform und in der Höhle erscheinen etwas dünn. Eine Erleichterung für die Kunden bedeuten Abnehmbarkeit und Waschbarkeit des Bezuges. Die Umrandung an der oberen Aussichtsplattform ist leider nicht waschbar, wie eine Kundin bedauert.

Vorteile:
  • platzsparend aufzustellen
  • einfach aufzubauen
  • große Liegemulde
  • dicke Sisalstämme
Nachteile:
  • geringe Höhe
  • Kissen etwas dünn
  • Sisalstämme zu niedrig, um sich beim Kratzen auszustrecken

Kratzbaum für große Katzen kaufen – so fühlen sich Main Coon & Co. pudelwohl

Einen Kratzbaum sollte jeder Katzenhalter anschaffen. Modelle in Standardmaßen sind für junge Tiere und normal gewichtige Hauskatzen meist ausreichend. Werden die Tiere größer und schwerer, zeigen diese Katzenmöbel ihre Schwachstellen.

Beginnt der Kratzbaum zu wackeln, suchen die Tiere schnell das Weite. Katzen lassen sich ungern auf zu kleinen Sitzplattformen nieder oder zwängen sich in enge Mulden und Höhlen. Dies liegt zwar durchaus auch in der Natur der Katze, aber vorrangig möchten sich die Tiere auf einem Kratzbaum ausstrecken und dehnen können.

Dies ist auch beim Krallen schärfen an den Sisalstämmen wichtig. Hierbei versagen die meisten handelsüblichen Kratzbäume. Die Stämme sind oft selbst für Hauskatzen viel zu kurz.

Welche Funktionen erfüllt der Kratzbaum für große schwere Katzen?

Ein Kratzbaum wird in erster Linie angeschafft, damit die Katzen ihre Krallen pflegen können. Dies ist besonders für Wohnungskatzen wichtig. Wird kein Kratzbaum für große Katzen mit dicken Sisalstämmen angeschafft, werden diverse Möbelstücke dafür herhalten müssen.

Daher sollten Kratzbäume bereits beim Einzug der Tiere in ihr neues Zuhause zur Verfügung stehen. Ob ein Kratzbaum für schwere Katzen ausgewählt werden sollte, muss also von Anfang an feststehen. Der Kratzbaum für große Katzen mit Liegemulde wird verschiedene Funktionen erfüllen:

  • Ort zum Krallen schärfen
  • Rückzugsmöglichkeit
  • Spielplatz
  • Schlafmöglichkeit

Damit die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten von den Tieren in Anspruch genommen werden, muss der Kratzbaum für Main Coon und andere große Katzenrassen perfekt auf deren Bedürfnissen ausgelegt sein.

Wie ist ein Kratzbaum für große Katzen aufgebaut?

Im Aufbau unterscheidet sich ein Kratzbaum für große Katzen XXL nicht wesentlich von den kleineren und leichteren Modellen. Die Basis des Kratzbaumes bildet die Grundplatte. Darauf sind alle Elemente des Kratzmöbels angeordnet. Eine solide Grundkonstruktion ist bei einem Kratzbaum für dicke Katzen besonders wichtig.

Hält der Kratzbaum dem Gewicht der Tiere nicht stand und wackelt oder kippt sogar um, werden die meisten Tiere den Kratzbaum nicht mehr betreten. Damit der Kratzbaum mehr Stabilität und Standfestigkeit erlangt, ist ein Kratzbaum mit Deckenspanner für große Katzen sinnvoll. Dann ist das Kratzmöbel zwischen Fußboden und Zimmerdecke fixiert und kann nicht umstürzen, wenn die Tiere darauf herumtollen oder auf die Liegeflächen springen.

Den Kratzbaum für große Katzen sicher zu befestigen, besitzt oberste Priorität. Ist dieser nicht deckenhoch, sind zusätzliche Verschraubungen an den Wänden anzubringen.

Damit dem natürlichen Bedürfnis der Katzen nach Beobachten, Ruhen, Spielen und Krallenpflege nachgekommen werden kann, sind folgende Ausstattungskriterien relevant:

  • verschiedene Ebenen
  • Liegeflächen
  • Liegemulden
  • Höhlen
  • Leitern
  • Seile
  • am Kratzbaum befestigte Spielzeuge
  • dicke Sisalstämme

Welche Arten von Kratzbäumen für große Katzen gibt es?

Ein großer Kratzbaum für große Katzen kann unterschiedlich aufgebaut sein. Nicht immer besteht die Möglichkeit, einen wuchtigen Kratzbaum in XXL im Wohnzimmer unterzubringen. Daher sind unterschiedliche Optionen gegeben.

  • Kleiner Kratzbaum: Ein Kratzbaum für große Katzen muss nicht automatisch bis zur Zimmerdecke reichen. Es sind auch kleinere Modelle erhältlich. Dabei befinden sich mehrere Sisalstämme auf der Grundplatte. Darüber ist eine Liegefläche oder eine Höhle angebracht.
  • Mittelgroßer Kratzbaum: Ein mittelgroßer Kratzbaum für große Katzen bietet mit mehreren Etagen und verschiedenen Liegeflächen mehr Komfort und Bewegungsfreiheit. Häufig sind eine Katzenhöhle oder Liegemulden integriert.
  • XXL Kratzbaum: Ist der Kratzbaum deckenhoch und für große Katzen geeignet, kann von der XXL-Version gesprochen werden. Die Katzenmöbel erreichen dabei Höhen von bis zu drei Metern und auch in der Breite beachtliche Ausmaße. Die Sicherheit wird durch einen Deckenspanner gewährleistet.

Welcher Kratzbaum für große Katzen angeschafft werden soll, ist nicht zuletzt abhängig vom vorhandenen Platz und Alter, Rasse und Verhalten des Tieres.

Für welche Katzenrassen braucht man einen besonders stabilen und großen Kratzbaum?

Manche Hauskatzen wachsen buchstäblich über sich hinaus und können sechs bis sieben Kilogramm auf die Waage bringen. Dann heißt es umdenken. Auch ein Kratzbaum für zwei große Katzen sollte XXL-Abmessungen besitzen. Meist ist hier der Neukauf des Kratzbaumes notwendig.

Einfacher haben es die Halter bestimmten Katzenrassen. Diese können bereits dem Kitten einen Kratzbaum mit großer Höhle anbieten. Spätestens nach einem Jahr haben die Tiere eine beachtliche Größe erreicht und sind dankbar darüber, wenn der Kratzbaum eine große Liegefläche besitzt.

Konkret wären hierbei folgende Katzenrassen zu nennen:

  • Savannah: Gewicht bis zwölf Kilogramm
  • Norwegische Waldkatze: Gewicht bis neun Kilogramm
  • Maine Coon: Gewicht bis neun Kilogramm
  • Ragdoll: Gewicht bis zehn Kilogramm
  • Ragamuffin: Gewicht bis zehn Kilogramm

Wo sollte der Kratzbaum für große Katzen aufgestellt werden?

Diese Frage stellt viele Katzenhalter vor ein Problem. Gerade in Mietwohnungen ist der Platz begrenzt. Einen deckenhohen Kratzbaum in der Abstellkammer zu platzieren, ist allerdings keine Lösung.

Katzen möchten am Geschehen im Haus teilhaben und ihre Menschen vom Kratzbaum aus beobachten können. Auch die Nähe zum Fenster ist ideal. Passt nur ein mittelgroßer Kratzbaum in Wohnzimmer oder Küche, ist dies daher völlig in Ordnung.

Worauf sollte beim Kauf von Kratzbäumen für große Katzen noch geachtet werden?

Damit große Katzen einen stabilen Kratzbaum vorfinden, sind Katzenhalter vor eine schwierige Kaufentscheidung gestellt.

  • Material: Das Material und seine Verarbeitung entscheiden darüber, wie lange Katze und Mensch Freude an dem neuen Kratzmöbel haben. Die Stämme des Kratzbaumes sollten mit Sisal umwickelt sein. Sisal ist robust und ermöglicht den Tieren das Klettern. Naturmaterialien sind zu bevorzugen. Kunststoff mindert Qualität und Langlebigkeit.
  • Verarbeitung: Der Kratzbaum sollte hochwertig verarbeitet sein. Sichtbare Schrauben und Dübel können zu Verletzungen führen. Damit der Plüsch an den Liegeflächen länger hält, ist es von Vorteil, wenn dieser verleimt und zusätzlich getackert wurde.
  • Aufbau: Der Aufbau sollte Alter und Temperament der Tiere angepasst werden. Besitzt der Kratzbaum eine große Liegefläche, kann dies für eine ältere, schwergewichtige Katze bereits ausreichen. Für jüngere und agile Katzen sind Klettermöglichkeiten und damit mehrere Ebenen am Kratzbaum wichtig.
  • Alter und Temperament der Katze: Junge Main Coon oder Norwegische Waldkatzen werden deckenhohe Kratzbäume zum Klettern und Toben nutzen. Sind die Tiere Freigänger, verliert der Kratzbaum seine Priorität und kann entsprechend kleiner ausfallen. Das Beobachten und Krallen schärfen wurde dann meist bereits im Freien erledigt und der Kratzbaum dient vorrangig als Schlafplatz. Ein Kratzbaum für alte große Katzen sollte möglichst aus wenigen Ebenen bestehen und eine gut erreichbare Liegemulde oder Höhle besitzen.
  • Anzahl der Katzen: Wird der Kratzbaum für große Katzen von mehreren Tieren belagert, muss dieser nicht nur groß, sondern auch hinreichend stabil beschaffen sein. Mehrere Liegeplätze und Schlafhöhlen sind wichtig, damit jeder tierische Bewohner zu seinem Recht kommt. Wird der Kratzbaum von mehreren Tieren genutzt, ist die Belastung automatisch höher und der Kauf eines Kratzbaums für große Katzen kann auch für die Halter normaler Hauskatzen oder kleinerer Rassen wie Perser oder Britisch Kurzhaar zum Thema werden.

Bildquelle Header: Maine coon kitten looking down from scratching post platform © Depositphotos.com/FurryFritz
Letzte Aktualisierung am 22.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API