Katzenkamm – Fellpflege für Lang- und Kurzhaarkatzen

Aktualisiert am: 17. Mai 2021

Beim Kauf eines Katzenkamms müssen Sie unter anderem die Katzenrasse beachten. Für Lang- und Kurzhaarkatzen sind unterschiedliche Modelle erhältlich, die auf die Haarstruktur der Tiere abgestimmt ist. Auch für die Fellpflege bei Flohbefall oder beim Entfernen der Unterwolle benötigen sie einen speziellen Katzenkamm.

Katzenkämme Testsieger 2021

FURminator Harkenkamm für langhaarige Hunde und Katzen - Bürste zur Vorbeugung von Knoten und verfilzten Haaren

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Harkenkamm für langhaarige Katzen und Hunde, beugt verfilzten und verknoteten Haaren vor, rutschfester und ergonomischer Griff, Gewicht: 128 g, Maße: 5,6 x 16,5 x 24,6 cm

Kamm für Katzen und Hunde mit langem und dichtem Fell: Der FURminator Harkenkamm für langhaarige Hunde und Katzen

ist dafür konzipiert, Verfilzungen und Verknotungen im Fell vorzubeugen. Er verfügt über abgerundete, rotierende Edelstahlzinken, die dichtes Fell schonend entknoten. Ein täglicher Einsatz von fünf bis zehn Minuten sorgt nach Aussage des Herstellers für ein gesundes, glänzendes und glattes Fell.
Der FURminator Harkenkamm für langhaarige Hunde und Katzen wird als Vorbereitung für ein deShedding-Tool eingesetzt. Durch regelmäßiges Kämmen werden die Haare sanft gekämmt sowie lose Haare und Unterwolle leicht entfernt. Der Kamm lässt sich bei trockenen und nassen Haaren anwenden, wie zahlreiche Käufer in ihren Berichten bestätigen.
Wie viele Käufer außerdem berichten, eignet sich der Kamm sogar für Katzen und Hunde mit sehr dichtem Unterfell. Dieses wird beim Kämmen schonend herausgezogen. Durch die abgerundeten, beweglichen Borsten wird das Ziepen auf ein Minimum begrenzt.
Besonders gelobt wird die gute Handhabung des FURminator Harkenkamm für langhaarige Hunde und Katzen. Der Kamm ist mit einem ergonomischen, rutschfesten Griff ausgestattet.
Dieser liegt bequem und sicher in der Hand, so dass der Kamm leicht durch das Fell geführt werden kann. In wenigen Fällen löste sich trotz durchschnittlicher Beanspruchung der Griff vom Kamm.

Vorteile:
  • zur Vorbereitung für ein deShedding-Tool
  • beugt bei regelmäßiger Anwendung Verfilzungen im Fell vor
  • abgerundete, rotierende Edelstahlzinken
  • ergonomisch geformter, rutschfester Griff
  • kann bei trockenen und nassen Haaren genutzt werden
Nachteile:
  • selten Verarbeitungsfehler am Griff
Preis bei Amazon prüfen!
Nobby Comfortline Entwirrungskamm mit Rotierenden Zinken mittel; 29 Zähne

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Entwirrungskamm mit 29 rotierenden Zinken, geeignet für Hunde und Katzen mit drahtigem oder langem Fell, ergonomischer und rutschfester Griff, Artikelgewicht: 100 g, Maße: 25 x 15 x 3 cm

Entwirrungskamm für Hunde und Katzen mit dichtem, langem Fell: Der Nobby Comfortline Entwirrungskamm mit rotierenden Zinken

ist für Tiere mit langem Fell konzipiert. Aufgrund der rotierenden und abgerundeten Zinken eignet er sich auch für empfindliche Hunde und Katzen.
Langhaarkatzen neigen nicht selten zu Verknotungen und Verfilzungen im Fell. Der Nobby Comfortline Entwirrungskamm mit rotierenden Zinken beugt diesen nach Aussage des Herstellers durch regelmäßiges Kämmen vor. In zahlreichen Kundenberichten wird dies bestätigt.
Der Kamm kämmt und entwirrt das Fell und fördert gleichzeitig die Durchblutung der Haut. Aufgrund des ergonomischen Kunststoffgriffs lässt sich der Nobby Comfortline Entwirrungskamm mit rotierenden Zinken leicht durch das Fell führen.
Viele Kunden loben die rotierenden Zinken des Kamms. Die 29 beweglichen Zähne sorgen dafür, dass das Ziepen auf ein Minimum begrenzt wird.

Vorteile:
  • hochwertiger Entwirrungskamm mit 29 rotierenden Zinken
  • liegt durch ergonomischen Griff gut und sicher in der Hand
  • für Hunde und Katzen mit langem, drahtigem Fell
  • auch für empfindliche Tiere geeignet
  • geringes Eigengewicht
Preis bei Amazon prüfen!

Katzenkamm kaufen – Für ein perfekt gepflegtes Katzenfell

Ein Katzenkamm dient der regelmäßigen Pflege des Katzenfells. Ob kurzhaarig oder langhaarig – jedes Fell benötigt eine gewisse Aufmerksamkeit. Mit einem hochwertigen Katzenkamm können das Fell gekämmt, die Haare entwirrt und, je nach Modell, die Unterwolle entfernt werden.

Wer einen Katzenkamm für seine Katze kaufen möchte, sollte beim Kauf einige Punkte beachten. Zur Auswahl stehen verschiedene Ausführungen von Katzenkämmen, die je nach Fellart besser oder schlechter für die eigene Katze geeignet sind.

Warum ist es so wichtig, die Fellpflege der Katze anzupassen?

Je nach Rasse haben Katzen ganz unterschiedliches Fell. Bei einer sogenannten Nacktkatze fällt das Bürsten weg. In diesem Fall kommt es auf die richtige Pflege der Haut an. Bei allen übrigen Katzenarten ist es wichtig, die Tiere bei der Fellpflege zu unterstützen. Diese sollte individuell an die Fellart angepasst werden.

  • Langhaar-Katzen: Zu den Rassekatzen mit langem Fell gehören unter anderem die Heilige Birma, Balinesenkatze, Maine Coon, Perser und die Ragdoll. Diese Fellarten sind deutlich pflegeaufwendiger als bei Katzen mit kurzen Haaren. Langes Fell hat die Eigenschaft, schneller zu verknoten als kurzes Fell. Gegen diese Knoten kann die Katze selbst kaum etwas ausrichten. Hinzu kommt, dass Katzen jeden Tag viele Haare verlieren, ganz besonders während des Fellwechsels im Frühling und Herbst.
  • Kurzhaar-Katzen: Bei Kurzhaar-Katzen, zu denen unter anderem Bengal, Abessinier, Britisch Kurzhaar, Burma, Europäisch Kurzhaar, Kartäuser, Russisch Blau und Savannah gehören, ist die Pflege einfacher. Da das Fell recht kurz und damit unkompliziert ist, genügt meistens ein gelegentliches Kämmen.

Welche Arten von Katzenkämmen gibt es?

Katzenbesitzer können auf verschiedene Arten von Katzenkämmen zurückgreifen. Dabei sollte der Katzenkamm immer für das Fell (Kurzhaar oder Langhaar) der Katze geeignet sein.

  • Katzenkamm für Langhaarkatzen: Um das Fell von Langhaarkatzen richtig zu pflegen, können Katzenbesitzer auf eigens dafür konzipierte Katzenkämme zurückgreifen. Ein hochwertiger Katzenkamm für Langhaarkatzen besitzt abgerundete Zinken und einen ergonomischen Griff, damit der Kamm gut in der Hand liegt. Für Katzen, bei denen das Fell zu Verknotungen neigt, empfiehlt sich ein Kamm mit breiten Abständen zwischen den Zinken. Dieser leistet auch beim Haarwechsel eine gute Arbeit und kann sogar Unterwolle herauskämmen.
  • Katzenkamm für Kurzhaarkatzen: Auch für Kurzhaarkatzen gibt es passende Katzenkämme. Die Zinken sind bei diesen Modellen kürzer als bei Katzenkämmen für Langhaarkatzen. Sie sollten darüber hinaus abgerundet sein, damit bei der Pflege die Haut der Katze nicht verletzt wird.
  • Katzenkamm für Unterwolle: Um den Fellwechsel zu unterstützen, kann es sinnvoll sein, einen Unterfellkamm einzusetzen. Dieser ist so gefertigt, dass er die weiche Unterwolle herauskämmt. Ein Unterwollekamm ist nicht für den täglichen Einsatz geeignet, sondern kann etwa ein bis zwei Mal pro Woche ergänzend verwendet werden. Das gilt allerdings nur, wenn überhaupt Fellwechsel ansteht. Die wärmende Funktion der Unterwolle wird in der warmen Jahreszeit nicht mehr benötigt. Wird es wärmer, so reduziert die Katze ihr dichtes Unterfell und kann damit durch das dünnere Haarkleid mehr Licht und Luft an ihre Haut lassen.
  • DeShedding-Tool (Furminator): Das DeShedding-Tool ist ein spezieller Kamm für das Entfernen von losen Haaren im Katzenfell. Dieses verfügt über eng stehende Metallzinken, die an eine Klinge erinnern. Er wird genauso genauso verwendet wie ein normaler Katzenkamm. Wenige Striche über das Katzenfell genügen, um zahlreiche lose Haare herauszuziehen. Dabei werden sowohl lose Haare aus dem Oberfell als auch federleichte Haare aus dem Unterfell herausgeholt.
  • Flohkamm: Um Katzen auf Flöhe und andere Parasiten zu untersuchen, ist ein Flohkamm gut geeignet. Die Zinken bestehen aus Metall, stehen besonders eng und sind abgerundet. Dadurch findet die Untersuchung schonend statt und bei einem Fund können Flöhe und Läuse direkt aus dem Fell entfernt werden.

Alternativ zu klassischen Kämmen für Katzen können Katzenkämme mit rotierenden Zinken gekauft werden. Bei dieser Variante ist die Fellpflege sehr schonend, da das Rotieren verhindert, dass die Haare sich am Kamm festknoten. Für das Tier bedeutet das vor allem weniger ziehen und ziepen.

Häufig wird der Katzenkamm mit rotierenden Zinken aber auch für sehr empfindliche Haarbereiche rund um Nase, Ohren und Augen eingesetzt. Gleichzeitig ist es möglich, durch das Rotieren Sprays und Flohpulver besser über das Katzenfell zu verteilen.

Was ist bei der Nutzung eines Katzenkammes zu beachten?

Wer einen Katzenkamm für die tägliche Fellpflege seiner Katze verwendet, sollte sichergehen, dass sich der Vierbeiner dabei wohlfühlt. Es sollte grundsätzlich immer in Wuchsrichtung des Fells gekämmt werden.

Sind die Katzenhaare zu stark verfilzt, ist vom Einsatz eines normalen Katzenkammes abzuraten. Das Kämmen wäre für das Tier schmerzhaft. In diesem Fall empfiehlt sich der Einsatz eines speziellen Entwirrungskammes, etwa mit rotierenden Zinken, oder einer Entwirrungsbürste für Katzen.

Von Kunststoff-Kämmen ist abzuraten. Diese können sich während des Kämmens statisch aufladen, so dass sowohl die Katze als auch den Katzenbesitzer ein kleiner Schlag treffen kann.

Grundsätzlich sollte ein Katzenkamm mit Bedacht ausgewählt werden. Er sollte antistatisch sein und über abgerundete Zinken verfügen. Wie eng die Zinken des Kammes zusammenstehen sollten, hängt von der Felldichte der Katze ab.

Alternativprodukte

In einigen Fällen kann es sinnvoll sein, sich für ein alternatives Fellpflegeprodukt zu entscheiden. Als Alternativen zum Katzenkamm kommen folgende Produkte in Frage:

  • Katzenbürste: Für die Fellpflege der Katze sollten niemals herkömmliche Bürsten verwendet werden. Diese sind nicht für das Katzenfell geeignet, da die Haarstruktur eine andere ist als bei Menschen. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Bürsten, die eigens für die Katzenfellpflege hergestellt werden. So gibt es beispielsweise Katzenbürsten mit Metallborsten, aber auch Varianten mit sehr weichen Borsten. Während sich die Metallborsten sehr gut zum Entfernen von überschüssigen Haaren eignen, sind die weicheren Modelle vor allem dazu geeignet, das Feld glänzender und glatter zu machen. Ideal ist es somit, wenn der Katzenbesitzer beide Varianten zu Hause hat.
  • Fellpflege-Handschuh: Eine zweite Alternative zum Katzenkamm stellt der Fellpflege-Handschuh dar. Auch hier gibt es wiederum unterschiedliche Modelle für Kurzhaar- und Langhaarkatzen. Sie eignen sich insbesondere für Katzen, die die Fellpflege mit einem Katzenkamm oder einer Katzenbürste als unangenehm empfinden oder sich davor scheuen. Gleichzeitig erhält die Katze sanfte Streicheleinheiten, wenn der Katzenbesitzer mit dem Handschuh über ihr Fell streicht. Dies fördert die Bindung zwischen Katze und Katzenhalter.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 14.05.2021

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Kamm und Bürste in einem, für Kurz- und Langhaarkatzen geeignet, löst Verfilzungen und Verknotungen, ergonomischer Griff, Artikelgewicht: 20 g, Maße: 26,4 x 9,7 x 2,5 cm

2-in-1 Bürste und Kamm für kleine und große Tiere: Das Produkt PetPäl 2in1 Hundebürste & Katzenbürste für deShedding, Fellpflege Fellkamm

ist ein praktisches Multitool. Es eignet sich für Hunde und Katzen mit kurzem oder langem Fell. Auf der einen Seite befindet sich ein Kamm, auf der gegenüberliegenden Seite ein deShedding-Tool.
Das Produkt PetPäl 2in1 Hundebürste & Katzenbürste für deShedding, Fellpflege Fellkamm ist für Tierbesitzer die ideale Wahl, die die Fellpflege bei ihren Vierbeinern optimieren möchten. Mit dem Katzenkamm lassen sich lose Haare und Unterwolle innerhalb kurzer Zeit entfernen. Anschließendes Bürsten sorgt für ein gesundes und glänzendes Fell.
Viele Kunden sind von dem praktischen 2-in-1 Werkzeug begeistert, da es Zeit, Platz und Geld spart. Das praktische Werkzeug PetPäl 2in1 Hundebürste & Katzenbürste für deShedding, Fellpflege Fellkamm ist eine gute Wahl, wenn es einmal schnell gehen muss. Gleichermaßen loben die Käufer das gute Handling.
Dafür sorgt der rutschfeste, ergonomische Griff. In einzelnen Fällen empfanden die Nutzer die festen Zinken des Kamms als etwas zu hart und unnachgiebig. In Einzelfällen löste sich außerdem der Griff ab.

Vorteile:
  • deShedding-Tool und Kamm in einem Produkt
  • hochwertige, langlebige Zinken aus Edelstahl
  • für Katzen und andere Tiere mit langem, drahtigen Fell geeignet
  • ergonomischer Griff für komfortables Kämmen
Nachteile:
  • selten Verarbeitungsfehler am Griff

Bildquelle Header: Tabby cat lying and enjoying being cleaned and combed. Combing the furry grey striped cat. The concept of pet care. © Depositphotos.com/yana_kallas
Letzte Aktualisierung am 14.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API