Kratzbaum ohne Plüsch

Aktualisiert am: 22.04.2022

Kratzbäume gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Neben den Modellen mit Plüsch gibt es auch Varianten ohne dieses Material. Welche Vorteile hat ein Kratzbaum ohne Plüsch?

Für Tierhalter, die allergisch oder allergieempfänglich reagieren bzw. dessen Haustier Futterallergien haben oder unter Neurodermitis leiden, ist dieses Produkt eine tolle Alternative. Denn Plüsch ist nicht nur ein potentieller Allergenlieferant, sondern kann auch zu Hautirritationen führen. Bei einem Kratzbaum ohne Plüsch ist dies nicht der Fall.

Auch für Tierhalter, die Wert auf ein schickes Design legen, ist ein Kratzbaum ohne Plüsch die richtige Wahl. Die Modelle mit Plüsch sind in der Regel zwar günstiger, sehen aber auch weniger elegant aus. Das hochwertige Material Holz strahlt bei den Modellen ohne Plüsch etwas Eleganz und Luxus aus. Außerdem lassen sich diese Kratzbäume leichter reinigen.

Kratzbäume ohne Plüsch Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Das Catit Vesper

ist eine stilvolle und funktionelle Würfelhöhle mit einer Plattform. Die leicht abnehmbaren Kissen und Kratzsäulen mit Klettverschluss erleichtern die Reinigung, während die mit Seegras umwickelten Kratzsäulen Ihrer Katze eine natürliche Kratzfläche bieten. Die stabile Konstruktion und der einfache Zusammenbau erleichtern den Aufbau und die Benutzung.

Vorteile:
  • Kubus-Höhle mit Plattform
  • Einfach abnehmbare Kissen und Kratzflächen durch Klett
  • Kratzsäulen mit Seegras umwickelt
  • Stabile Konstruktion
  • Einfache Montage
Nachteile:
  • mühsamer Aufbau

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Suchen Sie nach einem All-in-One-Aktivitätszentrum für Ihre Katzen? Dann ist der Pawhut Kratzbaum

genau das Richtige für Sie. Dieser mehrstöckige Baum hat alles, was Ihre Katzen brauchen, darunter Kratzbäume aus Sisalseilen, Sitzstangen, eine geräumige Katzenhöhle, eine Hängematte und ein lustiges Seil für endlose Unterhaltung. Die weichen Kissen sind perfekt für zusätzlichen Komfort, während die robuste und sichere Konstruktion stundenlangen Spaß für Ihre Katzen garantiert.

Vorteile:
  • Mehrstöckiges Katzenaktivitätszentrum mit Sisalseil-Kratzstangen, Sitzstangen, geräumiger Katzenhöhle, Hängematte, lustigem Seil für endlose Unterhaltung.
  • weiche Kissen für zusätzlichen Komfort inklusive.
  • natürliche Sisalseile, perfekt für Ihre Katzen, um ihre Krallen zu schärfen und Ihre Möbel vor Kratzern und zu schützen
  • Weicher Plüschstoff: Mit weichem und bequemem Plüsch bezogen, ist es der perfekte Ruhebereich für Ihre pelzigen Freunde.
  • Robust und Sicher, aus Vollspanplatten, um den gesamten Kratzbaum stark und stabil
  • ungiftig und haustierfreundlich
  • Belastbarkeit 30 kg
Nachteile:
  • komplizierte Montageanleitung

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Der Dehner Katzen-Kratzbaum Nele

mit integriertem Spielzeug ist der perfekte Ort für Ihren pelzigen Freund zum Spielen und Entspannen. Mit seinen fünf abwechslungsreichen Ebenen bietet der Kratzbaum genügend Platz für Bewegung und Spiel. Der robuste Rahmen ist aus dem Naturmaterial Jute gefertigt und hält Kratz- und Bisswunden stand. Eine Ruhehöhle in der Mitte bietet einen gemütlichen Platz für ein Nickerchen. Dieser vielseitige Katzenkratzbaum hat ein attraktives Design, das sich in jede Umgebung einfügt.

Vorteile:
  • Vielseitiger Katzen Kratzbaum mit integriertem Spielzeug
  • Fünf Ebenen für die Extraportion Abwechslung
  • Inklusive Katzenhöhle zum Ausruhen
  • Aus dem natürlichen Material Jute
  • Maße: ca. 120 x 50 x 50 cm (H x B x L), inkl. Werkzeug
Nachteile:
  • komplizierte Montageanleitung

Was ist ein Kratzbaum für Katzen?

Ein Kratzbaum ist ein Möbelstück, das von Katzen zum Kratzen benutzt wird. Ein typischer Kratzbaum hat eine Reihe von Pfosten oder Balken, an denen die Katze kratzen kann, sowie eine Reihe von Plattformen, auf denen die Katze sich ausruhen kann. Kratzbäume sind in der Regel mit einem Bezug aus Plüsch oder Stoff versehen, so dass die Katze kratzen kann, ohne Möbel zu beschädigen. Viele Kratzbäume enthalten auch Spielzeuge oder andere Dinge, die die Katze unterhalten können.

Warum benötigen Katzen einen Kratzbaum?

Katzen benötigen einen Kratzbaum, um ihre natürlichen Kratzbedürfnisse zu befriedigen. Katzen benutzen ihre Krallen, um sich die Haut von Staub und Schmutz zu befreien, aber auch, um ihre Aggressionen abzureagieren. Kratzbäume sind eine hervorragende Möglichkeit, um diese Bedürfnisse zu befriedigen, ohne die Möbel in Ihrem Haus zu beschädigen. Viele Katzen benutzen einen Kratzbaum als Rückzugsort, wenn sie Angst oder Unsicherheit empfinden.

Welcher Kratzbaum ist der richtige für meine Katze?

Es gibt eine große Auswahl an Kratzbäumen auf dem Markt, die alle unterschiedliche Funktionen, Formen und Größen haben. Es ist wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf überlegen, welcher Kratzbaum der richtige für Ihre Katze ist. Ein Kratzbaum sollte nicht zu klein sein, da die Katze sonst keinen Platz zum Kratzen hat. Er sollte aber auch nicht zu groß sein, damit er in Ihre Wohnung passt. Außerdem ist es wichtig, dass der Kratzbaum stabil ist und nicht umkippen kann.

Aus welchem Material besteht ein Kratzbaum für Katzen?

Ein Kratzbaum aus Naturholz ist für Katzen am besten geeignet, da diese aufgrund ihres natürlichen Kratztriebes das Material zum Krallen wetzen brauchen. Plüsch kann dazu führen, dass Katzen ihre Krallen nicht mehr ordentlich schärfen und somit unter Umständen Schaden nehmen. Außerdem sammeln sich in Plüsch-Kratzbäumen häufig Haare, die zum Allergieauslöser werden können. Auch Kratzbäume aus Sisal oder Vlies sind empfehlenswert, da diese Materialien die Krallen ordentlich wetzen.

Welche Vorteile hat ein Katzenkratzbaum ohne Plüsch?

Katzen kratzen, um ihre Krallen zu schärfen und um sich zu strecken. Daher ist es wichtig, dass ein Katzenkratzbaum ausreichend Kratzflächen hat. Plüschige Oberflächen bieten diese Flächen nicht immer, daher empfehlen wir Ihnen einen Kratzbaum ohne Plüsch. Außerdem ist er hygienisch, da sich Schmutz oder Haare nicht festsetzen können. So ist er auch für Allergiker geeignet, da er keine Plüschfasern enthält. Der Kratzbaum hat den Vorteil, dass er leichter zu reinigen ist und sich die Hauskatze nicht an den Plüschhaaren verletzen kann. Ein weiterer Vorteil eines Kratzbaums ohne Plüsch ist seine stabile Konstruktion. Da er meistens aus Holz besteht, kann er nicht so leicht umkippen. Auch bei wilden Krallenschlachten ist Ihre Katze daher auf einem Kratzbaum ohne Plüsch besser aufgehoben. Wenn Sie sich für einen Kratzbaum ohne Plüsch entscheiden, achten Sie darauf, dass die Kratzflächen ausreichend groß sind. Viele Modelle verfügen über mehrere Ebenen, so dass Ihre Katze auch in die Höhe klettern kann. Auch ein Spielzeug am Kratzbaum ist immer willkommen. So wird der Kratzbaum zum Lieblingsplatz Ihrer Katze.

Der moderne Katzenkratzbaum ohne Plüsch

Der moderne Katzenkratzbaum ohne Plüsch bietet einige Vorteile. Insgesamt ist der moderne Katzenkratzbaum ohne Plüsch eine sehr gute Wahl für alle, die nach einem schicken und funktionalen Kratzbaum für ihre Katze suchen. Er bietet alles, was ein guter Kratzbaum bieten sollte, und ist dabei auch noch sehr ästhetisch anzuschauen. Für Tierhalter, die Wert auf ein schickes Design legen, ist ein Kratzbaum ohne Plüsch die richtige Wahl.

Wie reinige ich einen Kratzbaum?

Ein Kratzbaum sollte regelmäßig gereinigt werden, um Schmutz und Haare zu entfernen. Ein Kratzbaum aus Naturholz ist für Katzen am besten geeignet, da diese aufgrund ihres natürlichen Kratztriebes das Material zum Krallen wetzen brauchen. Beim Reinigen unbedingt darauf achten, die Spaltelemente regelmäßig und gründlich vom Staub zu befreien. Dabei möglichst keine Stoffbürste oder ein feuchtes Tuch verwenden, um den Brettern nicht zu schaden. Eine trockene Microfaser-Bürste ist ideal. Bei Sisal-Bäumen genügt es, die beiden Enden mit einer Hand zu greifen und den Baum in Richtung Boden zu ziehen. Die Haare lassen sich so sehr gut entfernen. Bei Vlies-Kratzbäumen kann man das Vlies einfach abziehen und waschen.

Bei Plüsch-Kratzbäumen sollte man die Teile, die am häufigsten mit dem Fell in Kontakt kommen, regelmäßig abwaschen. Dafür eignet sich am besten ein feuchtes Tuch oder eine Bürste. Auch diese Reinigung ist sehr einfach und dauert nicht lange. Mit diesen Tipps ist der Kratzbaum im Handumdrehen sauber und hygienisch!

Worauf sollte ich beim Kauf eines Kratzbaums achten?

Beim Kauf eines Kratzbaums sollte man vor allem darauf achten, dass dieser stabil ist und nicht umkippt. Außerdem sollte er über genügend Liegeflächen verfügen, damit sich die Katze entspannen kann. Zu guter Letzt ist auch das Material wichtig: Sisal, Vlies und Naturholz sind am besten für Katzen geeignet. Plüsch hingegen kann zum Krallen wetzen animieren, ist aber auch weich und gemütlich. Wenn Sie sich nicht entscheiden können, welches Material am besten zu Ihrer Katze passt, empfehlen wir einen Kratzbaum ohne Plüsch. Dieser hat alle Vorteile eines Kratzbaums, ist aber auch leicht zu reinigen.

Wo sollte der Katzenkratzbaum aufgestellt werden?

Katzen lieben es, sich an einem Kratzbaum zu strecken und die Krallen auszufahren. Damit Ihre Katze den Kratzbaum auch gerne benutzt, sollten Sie darauf achten, wo Sie ihn platzieren. Besonders wichtig ist, dass der Kratzbaum nicht in der Sonne steht und ausreichend Platz zum Spielen bietet. Ein Kratzbaum sollte immer in der Nähe einer Fensterfront stehen, damit Ihre Katze die Umgebung beobachten kann. Auch ist es wichtig, dass der Kratzbaum nicht zu nah an anderen Möbelstücken steht, da diese sonst beschädigt werden könnten. Auch die Höhe des Kratzbaums spielt eine Rolle. Er sollte in etwa so hoch sein, dass Ihre Katze bequem darauf liegen kann.

Fazit

Der Katzenkratzbaum ohne Plüsch ist eine gute Wahl für alle, die nach einem schicken und funktionalen Kratzbaum für ihre Katze suchen. Er bietet alles, was ein guter Kratzbaum bieten sollte, und ist dabei auch noch sehr ästhetisch anzuschauen. Bei der Reinigung unbedingt darauf achten, die Spaltelemente gründlich vom Staub zu befreien. Bei Sisal-Bäumen genügt es, die beiden Enden mit einer Hand zu greifen und den Baum in Richtung Boden zu ziehen. Die Haare lassen sich so sehr gut entfernen. Bei Vlies-Kratzbäumen kann man das Vlies einfach abziehen und waschen. Bei Plüsch-Kratzbäumen sollte man die Teile, die am häufigsten mit dem Fell in Kontakt kommen, regelmäßig abwaschen. Dafür eignet sich am besten ein feuchtes Tuch oder eine Bürste. Auch diese Reinigung ist sehr einfach und dauert nicht lange. Mit diesen Tipps ist der Kratzbaum im Handumdrehen sauber und hygienisch!