Katzenrucksack – Komfortable Alternative zur Katzenbox

Aktualisiert am: 13.07.2022

Ein Katzenrucksack ist das ideale Transportmittel für den Stubentiger, wenn unterwegs die Hände frei bleiben müssen. Anders als bei  Katzentransportboxen oder  Katzentransportkörben können Sie den Katzenrucksack bequem auf dem Rücken tragen und die Katze so beispielsweise auf dem Fahrrad transportieren.

Update vom 12.11.2021

Der PENCCOR Haustier Hunde Katzen Rucksack wurde in den Vergleich aufgenommen.

Katzenrucksäcke Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Katzenrucksack aus Polyester, 1,44 kg, mit Sichtfenster aus Kunststoff, Einstieg oben und an den Seiten, Sicherheits-Reißverschlüsse, Belüftungsöffnungen, Karabiner mit Kurzleine, Maße 42,6 x 31,6 x 10,4 cm

Für Flugreisen geeignet: Der PENCCOR Haustier Hunde Katzen Rucksack

ist laut Hersteller für den Transport im Flugzeug geeignet und sorgt bei allen anderen Transportmitteln dafür, dass der Katzenhalter die Hänge unterwegs stets frei hat. Damit sich die Katze im Katzenrucksack wohlfühlt, ist er mit einem großen Sichtfenster und vielen Belüftungsöffnungen ausgestattet.
Gut gefallen den Käufern die hochwertigen Reißverschlüsse, die leichtgängig öffnen und schließen und so die Handhabung wesentlich erleichtern. Laut Hersteller sind diese mit einem speziellen Mechanismus ausgestattet, der verhindert, dass die Katze sie versehentlich öffnet.
Auch für schwerere Katzen ist der PENCCOR Haustier Hunde Katzen Rucksack den Rezensionen zufolge gut geeignet. Selbst Katzen mit einem Körpergewicht von über 5 kg können noch bequem in diesem Katzenrucksack getragen werden. Seine Stabilität ist den Erfahrungsberichten nach ausreichend dafür.
In der Seitentasche lassen sich kleinere Gegenstände wie ein Tierausweis oder Schlüssel unterbringen. Für Lob sorgen auch die großzügigen Abmessungen, die häufig etwas größer ausfielen, als die Käufer ursprünglich erwartet hatten.
Die Akzeptanz des PENCCOR Haustier Hunde Katzen Rucksack wird vielfach positiv in den Bewertungen hervorgehoben. Viele Katzenhalter berichten, dass sich ihr Tier in dem Katzenrucksack wohlfühlt und dass die Einstiegsöffnungen oben und an den Seiten den Zugang erleichtern.
Kritische Rezensionen stammen vor allem von Hundehaltern, die den Platzbedarf ihres Vierbeiners unterschätzt haben und den Rucksack als zu klein bewerten. In seltenen Fällen geht von diesem Katzenrucksack außerdem ein unangenehmer Geruch aus, der die Käufer nach dem Auspacken zunächst zum Auslüften zwingt.

Vorteile:
  • bequemer Tragekomfort
  • auch für schwere Katzen geeignet
  • für Flugreisen zugelassen
  • Zugang oben und an den Seiten
  • sehr gute Belüftung
Nachteile:
  • selten unangenehmer Geruch

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rucksack für Katzen und Hunde mit erweiterbarem Raum, gefertigt aus Oxford-Stoff, Acrylplatte, 1,82 kg, Maße 38,1 x 25,4 x 5,08 cm

Optional erweiterbare Rucksäcke für Hunde und Katzen: Die Pecute Haustier Rucksäcke für Hunde und Katzen

sind aus hochwertigem Oxford-Stoff gefertigt, wasserdicht und kratzfest. Die Acrylplatten bieten eine gute Lichtdurchlässigkeit.
Die Belüftungslöcher auf der rechten und linken Seite und das atmungsaktive Mesh sorgen für eine optimale Luftzirkulation. Aufgrund der zahlreichen Seitentaschen findet sich genügend Stauraum für einen Trinknapf, eine Futterbox, eine Leine und andere Accessoires.
Laut Hersteller ist das Material ungiftig und frei von Chemikalien. Ein anfänglicher Plastikgeruch ist auf die mit Folien verklebten seitlichen Sichtfenster zurückzuführen. Einige Kunden berichten, dass sich dieser schnell verflüchtigt, sobald die Folien entfernt wurden.
Eine gepolsterte, doppelseitige Bodenplatte ermöglicht einen komfortablen Transport im Sommer und Winter. Eine Seite ist mit einem Flanell-Stoff versehen, die andere Seite ist atmungsaktiv und kühlend.
Die Platte lässt sich einfach herausnehmen und waschen. In den Berichten der Kunden ist zu lesen, dass der Rucksack hierdurch sehr stabil wirkt und das Tier, sobald es im Rucksack ist, nicht durchhängt.
Der Hersteller empfiehlt ein maximales Gewicht von sechs Kilogramm. Viele Kunden tragen den Rucksack auf dem Rücken und haben die Erfahrung gemacht, dass man das Gewicht des Tieres kaum merkt, auch nicht auf längeren Strecken. Das ist vor allem auf die gut gepolsterten Schultergurte zurückzuführen.
Auch wenn die Rucksäcke für den Transport eines einzelnen Tieres vorgesehen sind, transportieren einige Kunden durchaus auch zwei Katzen darin. Sofern das vom Hersteller empfohlene Höchstgewicht dabei nicht überschritten wird und sich die Tiere im Rucksack wohlfühlen, stellt dies kein Problem dar.
Die Pecute Haustier Rucksäcke für Hunde und Katzen verfügen über einen zusätzlichen, ausklappbaren Raum, was viele Käufer in ihren Berichten lobend erwähnen. Die Ausklappmöglichkeit eignet sich demnach gut für Pausen bei Ausflügen oder auf Reisen.
Manche Tiere nutzen den Rucksack zudem gerne als bequeme Schlafmöglichkeit und wollen manchmal gar nicht mehr herauskommen, wie in einigen Kundenberichten zu lesen ist.
Im Innenraum hat der Hersteller eine Leine integriert. Diese verhindert, dass das Tier sofort ausbricht, wenn der Halter die Reißverschlüsse öffnet. Diese haben zwei Zipper und lassen sich gegen ungewolltes Öffnen sichern.
In einigen Fällen berichten die Kunden von Rucksäcken, bei denen Nähte falsch oder schief zusammengenäht waren. Die fehlerhaften Modelle konnten in der Regel aber problemlos zurückgeschickt und umgetauscht werden.

Vorteile:
  • hochwertiger, atmungsaktiver und ungiftiger Oxford-Stoff
  • hohe Stabilität und geringes Eigengewicht
  • gepolsterte, herausnehmbare und waschbare Bodenplatte
  • verstellbarer, breiter Schultergurt
  • viele zusätzliche Taschen für Accessoires
Nachteile:
  • anfänglicher Plastikgeruch durch Folien auf den Acrylplatten

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rucksack für Hunde, Katzen und Kleintiere, gefertigt aus hochwertigem Oxford-Stoff, 1,44 kg, Maße 41,8 x 33,6 x 8 cm, zusammenfaltbar

Atmungsaktiver Hunde- und Katzenrucksack: Der Morpilot Hunderucksack, Katzenrucksack

ist ein leichter Rucksack für den Transport von kleinen Hunden, Katzen und Kleintieren. Der Rucksack verfügt über ein belüftetes und atmungsaktives Mesh, das für eine gute Luftzirkulation im Inneren sorgt.
Gleichermaßen kann das Tier die Umgebung gut beobachten. Er besteht aus umweltfreundlichem Polyester, ist kratz- und verschleißfest und lässt sich aufgrund der breiten, verstellbaren Mesh-Schultergurte leicht tragen.
Gleichermaßen können die verstellbaren Brust- und Taillengurte die Belastung reduzieren. Der Hersteller empfiehlt, vor dem Tragen alle Gurte individuell einzustellen. Als maximales Belastungsgewicht werden sieben Kilogramm angegeben.
Einige Kunden berichten, dass der Druck beim Tragen deutlich im unteren Bereich liegt. Sie hätten sich an dieser Stelle mehr Ausgewogenheit gewünscht.
Die Oberseite des Rucksacks lässt sich einfach öffnen, was viele Nutzer als vorteilhaft ansehen. Ein eingebauter Sicherheitsgurt verhindert zudem, dass das Tier nach dem Öffnen aus dem Rucksack herausspringt. Die vorderen, unteren und oberen Reißverschlüsse haben eine Verriegelungsfunktion, um ein ungewolltes Öffnen zu verhindern.
Für Behaglichkeit im Inneren sorgt beim Morpilot Hunderucksack, Katzenrucksack eine doppelseitige (eine weiche und eine harte Seite) Matte, die bei Bedarf herausgenommen und gewaschen werden kann. Diese Möglichkeit schätzen viele Kunden, weil vor allem bei älteren Tieren während eines Ausflugs doch einmal etwas daneben geht.
Auf beiden Seiten des Rucksacks befinden sich Taschen, die Platz für Accessoires wie Spielzeug, Snacks, Trinknäpfe oder Müllbeutel bieten. In vielen Kundenberichten wird zudem gelobt, dass zum Rucksack ein blauer faltbarer Hundenapf mitgeliefert wird.

Vorteile:
  • hochwertiger, atmungsaktiver Oxford-Stoff
  • herausnehmbare, waschbare Matte
  • geringes Eigengewicht von 1,44 kg
  • lässt sich bei Nichtgebrauch zusammenfalten und einfach verstauen
  • verstellbare Schulter-, Hüft- und Taillengurte
Nachteile:
  • leicht unausgewogene Gewichtsverteilung

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rucksack für Hunde, Katzen und Kleintiere, gefertigt aus Oxford-Stoff und Mesh, 1,6 kg, Maße 32 x 29 x 43 cm

Rucksack für Hunde, Katzen und Kleintiere: Die Petsfit Haustier Rucksäcke für Hund und Katzen

sind aus hochwertigem Oxford-Stoff gefertigt und ermöglichen einen komfortablen Transport des Haustieres. Die eingearbeiteten Mesh-Fenster sorgen für eine gute Belüftung und bieten dem Tier die Möglichkeit, die Umgebung zu beobachten.
Der Hersteller gibt zehn Kilogramm als Höchstgewicht an. In einigen Kundenberichten ist jedoch zu lesen, dass der Rucksack für Katzen mit einem Gewicht von acht Kilogramm zu eng ist. Umso wichtiger ist es, das Tier vor dem Kauf des Rucksacks zu wiegen und zu messen.
Die Schulter- und Bauchgurte sind verstellbar und sorgen für einen optimalen Halt und eine Entlastung des Rückens. Einige Kunden beklagen aber, dass der Rucksack für kleinere Menschen zu wuchtig ist.
Viele Käufer sind von der Sicherung im Inneren begeistert. Diese lässt sich am Geschirr des Tieres befestigen und verhindert, dass es beim Öffnen des Rucksacks herausspringt.
Zwei Seitentaschen bieten Stauraum für Snacks und andere Accessoires. Einige Kunden wünschen sich mehr Taschen, etwa um eine Leine oder einen Futternapf darin unterzubringen.
Besonders praktisch finden viele Käufer, dass sich die Petsfit Haustier Rucksäcke für Hund und Katzen bei Bedarf zusammenklappen und im Handumdrehen verstauen lässt.

Vorteile:
  • aus Oxford-Stoff und Mesh
  • Taschen für Accessoires
  • Schulter- und Hüftgurte sind individuell verstellbar
  • niedriges Eigengewicht von 1,6 kg
  • Bodenmatte ist einfach herausnehmbar und waschbar
Nachteile:
  • leichte Abweichungen vom Produktbild

Katzenrucksack kaufen – Katzen flexibel und bequem transportieren

Hin und wieder muss die eigene Katze das Haus verlassen, auch wenn sie kein Freigänger ist – sei es für den Besuch beim Tierarzt oder zu anderen Gelegenheiten. Da sich die meisten Katzen nicht wie Hunde an einer Katzenleine führen lassen und diese außerdem in den meisten Situationen auch nicht geeignet ist, greifen Katzenbesitzer für den Transport häufig auf die klassische Katzentransportbox zurück.

Doch sobald die Box aus dem Schrank genommen wird, suchen manche Vierbeiner das Weite und verstecken sich. Viele Katzenbesitzer werden dieses Problem kennen. Der Grund: Katzen sind äußerst sensible Tiere und reagieren auf das Verlassen der gewohnten Umgebung mit Stress.

Ein Katzenrucksack kann dieses Stressgefühl reduzieren. Katzen sind von Natur aus neugierig, und genau das kann man sich hier zunutze machen. Viele Katzenrucksäcke ähneln optisch gewöhnlichen Rucksäcken, verfügen zusätzlich aber über eine Öffnung an der Vorderseite, die mit einer durchsichtigen Plastikscheibe oder Mesh-Fenstern versehen ist.

Um die eigene Katze an den Rucksack zu gewöhnen, kann dieser beispielsweise auf den Tisch oder an einen anderen sicheren Platz gestellt und mit einigen Katzensnacks ausgestattet werden. Und da Katzen Höhlen sehr mögen, stehen die Chancen gut, dass sie von alleine hineingehen und sicher transportiert werden können, sobald der Rucksack geschlossen wurde. Der Katzenhalter kann den Rucksack dann auf dem Rücken oder auch vor der Brust tragen.

Für welche Katzen ist ein Katzenrucksack geeignet?

Ein Katzenrucksack ist grundsätzlich für jede Katze geeignet. Es ist jedoch wichtig, das Tier langsam daran zu gewöhnen. Jede Katze reagiert anders darauf. Möglicherweise ist es ihr im Rucksack auch zu eng.

Deshalb sollte er immer der Größe des Tieres angepasst werden. Der Katze sollte es möglich sein, von Zeit zu Zeit die Position zu wechseln.

Darüber hinaus sind die meisten Rucksäcke für Katzen mit einem Gewicht zwischen einem und acht Kilogramm konzipiert. Vor dem Kauf ist es daher ratsam, das Tier zu wiegen, um sicherzugehen, dass es für den Rucksack nicht zu schwer ist.

Welche Arten von Katzenrucksäcken gibt es?

Generell werden zwei Arten von Katzenrucksäcken unterschieden: der Katzenrucksack mit Fenster bzw. Bullauge und der Katzenrucksack mit Netzgewebefenster.

  • Katzenrucksack mit Fenster/Bullauge: Im vorderen Bereich ist der Katzenrucksack mit einer Einstiegsöffnung für das Tier und einer durchsichtigen Plastikscheibe, die an ein Bullauge erinnert, ausgestattet. Die Größe variiert je nach Hersteller und Produkt. Auf diese Weise können die Vierbeiner immer ihre Neugier stillen, wenn sie auf Reisen sind. Sie behalten den Überblick und fühlen sich nicht allein, da sie Herrchen oder Frauchen jederzeit sehen können.
  • Katzenrucksack mit Netzgewebefenster: Im Wesentlichen bieten Katzenrucksäcke mit Netzgewebefenster die gleichen Vorzüge wie Transportrucksäcke mit Plastikfenster. Auch hier kann die Katze die äußere Umgebung gut wahrnehmen.

Neben den klassischen Katzenrucksäcken gibt es Varianten, bei denen sich ein zusätzlicher Raum ausklappen lässt, oder die eine Kombination aus Rucksack und Tragetasche darstellen.

Welche Ausstattungsmerkmale besitzt ein Katzenrucksack?

Auch wenn sie herkömmlichen Rucksäcken optisch ähneln, können Katzenrucksäcke von der Verarbeitung und vom Aufbau her nicht mit diesen verglichen werden. Ein Katzenrucksack weist bestimmte Ausstattungsmerkmale auf, die sich je nach Hersteller unterscheiden können. Katzenrucksäcke zeichnen sich im Allgemeinen durch folgende Merkmale aus:

  • kratz- und bissfeste, stabile Materialien
  • abwaschbarer, gummierter Innenboden
  • separate Taschen für Reiseaccessoires und Snacks
  • sichere Reißverschlüsse
  • Karabiner mit Kurzleine
  • zusätzlicher Tragegriff im oberen Rucksack-Bereich

Worauf ist bei der Auswahl von Katzenrucksäcken noch zu achten?

Auf dem Markt gibt es Katzenrucksäcke in unterschiedlichen Ausführungen. Um das passende Produkt zu finden, ist es ratsam, auch auf folgende Aspekte zu achten:

  • Größe: Die Katze darf sich im Rucksack nicht eingeengt fühlen. Sie sollte in der Lage sein, sich jederzeit umzudrehen. Eine kleine Singapura Katze wird hier andere Anforderungen haben als eine große Maine-Coon-Katze. Beim Kauf des Katzenrucksacks ist also auf die richtigen Maße zu achten.
  • Material: Sowohl für die Katze als auch für den Träger ist es wichtig, dass der Rucksack gut verarbeitet ist. Dies bezieht sich sowohl auf die Nähte als auch auf die Polsterung im Rückenbereich und an den Schultergurten. Katzenrucksäcke müssen einiges aushalten. Ein hochwertiger Rucksack für Katzen ist aus robustem, wasserfesten Material (Oxford-Stoff) und Mesh gefertigt.
  • Belüftung: Beim Kauf eines Katzenrucksacks ist unbedingt darauf zu achten, dass dieser eine optimale Belüftung bietet. Der Rucksack sollte über mehrere Belüftungslöcher und Mesh-Fenster verfügen.

Ein Hineinsetzen und Herausnehmen der Katze muss ohne Verletzungsgefahr für das Tier möglich sein. Die Öffnung im oberen Bereich des Rucksacks sollte deshalb groß genug sein. Nicht zuletzt sollte ein Katzenrucksack einen hohen Tragekomfort durch verstellbare Brust-, Hüft- und Schultergurte sowie einen gut gepolsterten Rückenbereich bieten.

Häufig gestellte Fragen

Welcher Katzenrucksack ist der Beste?

Der PENCCOR Katzenrucksack ist bis zu 8 kg belastbar und aus kratzfestem, wasserabweisendem Polyester gefertigt.

Alternativprodukte

In einigen Fällen kann es ratsam sein, sich für ein alternatives Transportmittel zu entscheiden. Als Alternativen zum Katzenrucksack kommen in Frage:

  • Katzentransportbox: Eine Transportbox für Katzen eignet sich vor allem als geräumige Transportmöglichkeit auf längeren Reisen. Sie bietet ausreichend Platz, um das gewohnte Kissen und das Lieblingsspielzeug mitzunehmen. So ausgestattet, kann die Box sogar als Katzenhöhle oder Katzenschlafplatz in der Wohnung dienen. In der Regel bestehen Transportboxen aus robustem, leichtem Kunststoff, der leichte Schläge von außen dämpft und für ein niedriges Gesamtgewicht sorgt. Das Oberteil der Box lässt sich in vielen Fällen aufklappen oder abnehmen, um zum Beispiel unsichere oder große Katzen komfortabel und sicher in die Box setzen zu können.
  • Katzentransporttasche: Eine Transporttasche für Katzen ist für längere Flüge oder Autofahrten weniger gut geeignet. Im Vergleich zur Katzentransportbox ist sie handlicher und eignet sich daher für kürzere Wege. Darüber hinaus bietet sie der Katze einen sicheren Rückzugsort, zum Beispiel im Wartebereich beim Tierarzt. Zu den wichtigsten Eigenschaften einer Katzentransporttasche zählen: ein verstärkter Innenboden, Öffnungen für den Kopf, ein strapazierfähiges Innenmaterial, Netz-Seitenteile. Die Seitenteile und der Netzstoff sorgen für ein angenehmes Klima in der Tasche. Der Innenraum besteht aus wasserabweisenden Materialien wie Polyester oder Nylon, häufig mit einer Polsterung aus Fleece oder Schaumstoff versehen.