Katzenklingel - Miau war Gestern

Aktualisiert am: 4. Juni 2021

Eine Katzenklingel hilft den Samtpfoten, auf sich aufmerksam zu machen, wenn sie das Haus betreten wollen. Katzenklingeln sind einfacher zu installieren als Katzenklappen und verhindert den ungewollten Zutritt von fremden Tieren oder mitgebrachten Beutetieren.

Katzenklingeln funktionieren nach unterschiedlichen Prinzipien und zählen zu den innovativen Bereicherungen eines Katzenhaushalts. Die Katze kann auf sich aufmerksam machen, ohne dass eine Katzenklappe installiert werden muss oder die Tür permanent offen steht.

Katzenklingeln Testsieger 2021

InnovAdvance 78110121 Cat Doorbell

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Katzenklingel, 31,5 x 24 x 20 Zentimeter, 150 Gramm

Katzenklingel, drahtlos, Batterien erforderlich: In der InnovAdvance 78110121 Cat Doorbell

sehen viele Kunden eine wahre Erleichterung. Besonders angetan von dem Produkt sind Katzenhalter, die keine Katzenklappe montieren können oder dürfen.
Gelobt wird die Möglichkeit, den Ton ausschalten zu können und zum Blinklicht zu wechseln. Auch die regulierbare Lautstärke ist in den Augen vieler Kunden ein großer Vorteil der InnovAdvance 78110121 Cat Doorbell.
Einige Kunden sind froh, auf dieses Modell gestoßen zu sein, nachdem sie einige weniger hochwertige Katzenklingeln ausprobiert hatten. Witzig finden die Käufer die Auswahl verschiedener Melodien. Zu den Favoriten zählen das Miauen oder die Melodie von Paulchen Panther.
Anfänglich funktionierte das Gerät bei allen Kunden zuverlässig. Mit der Zeit traten vermehrt Probleme auf. So trat Wasser ein und ließ den Schalter nicht mehr funktionieren. Nach der Trocknung schaltete die Klingel nicht mehr ab. Für den ungeschützten Außenbereich halten einige Kunden die InnovAdvance 78110121 Cat Doorbell daher für ungeeignet.

Vorteile:
  • verschiedene Einstellmöglichkeiten (Ton, Licht, Ton und Licht)
  • Lautstärke regulierbar
  • verschiedene Klingeltöne wählbar
Nachteile:
  • nicht auf Dauer wetterbeständig
Preis bei Amazon prüfen!
PENTATECH Alarmtrittmatte Schwarz 95 dB 33620

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Katzenklingel, 95 dB, mit zehn Meter Kabel

Katzenklingel Matte mit Alarm, auch für offene Türen geeignet: Die PENTATECH Indexa 33620 Alarmtrittmatte

loben die Käufer, weil sie nicht nur anzeigt, wenn die Samtpfote ins Haus gelassen werden will, sondern auch einen lauten Alarmton von sich gibt, der als Schutz vor Einbrechern fungieren kann.
Die Installation wird als denkbar einfach beschrieben. Die PENTATECH Indexa 33620 Alarmtrittmatte haben die Kunden unter einem Teppich oder unter dem Fußabstreifer versteckt. Durch das lange Kabel bleibt laut Kundenmeinung genügend Spielraum für eine individuelle Platzierung der Matte.
Ob ein Alarmton oder ein Gong ertönen soll, kann individuell eingestellt werden. In überdachten Bereichen berichten die Kunden, dass die PENTATECH Indexa 33620 Alarmtrittmatte über Monate zuverlässig funktioniert.
Die Matte darf allerdings nicht in Kontrakt mit Feuchtigkeit kommen. Daher raten die Kunden von der Platzierung im nicht überdachten Eingangsbereich ab.
Der Klingelton wird von einigen Kunden als zu laut beschrieben. Diese haben sich durch Wattepads geholfen, um den Ton etwas zu dämpfen. Eine Kundin hat beobachtet, dass die Katzenmatte nicht auslöst, wenn sich das Tier am Mattenrand befindet oder sanft in die Mitte setzt. Die Matte funktionierte erst, als die Katze mittig auf die Matte sprang.

Vorteile:
  • einfache Installation
  • flexible Handhabung durch langes Kabel
  • Alarmfunktion erhöht die Sicherheit
  • verschiedene Klingeltöne wählbar
Nachteile:
  • nicht wetterfest
  • Funktion eingeschränkt, wenn die Matte nur leicht begangen wird
Preis bei Amazon prüfen!

Katzenklingel kaufen – Vierbeiner bitten um Einlass

Eine Katzenklingel kann das Zusammenleben mit Samtpfoten erleichtern und zählt zu den neuesten Erfindungen auf dem Segment des Haustierbedarfs. Die Vierbeiner können sich bemerkbar machen, ohne eine Katzenklappe zu benötigen oder stundenlang ungehört vor der Tür zu mauzen.

Genauer handelt es sich bei einer Katzenklingel um ein elektronisches Gerät, welches signalisiert, ob jemand vor der Tür steht und eingelassen werden möchte. Die Katzenklingel arbeitet mit Bewegungsmelder oder Drucksensor. Der Katzenhalter wird mittels Lichtsignal oder Klingelton über den vor der Tür befindlichen Vierbeiner informiert.

Von einer Klingelmatte für Katzen profitieren Katze und Tierhalter. Die Katzen sitzen nicht mehr stundenlang miauend in der Kälte und der Zweibeiner muss nicht ständig nachsehen, ob die Katze vielleicht gerade eingelassen werden will.

Lohnt sich eine Katzenklingel?

Jeder Katzenhalter weiß, dass seine Freigängerkatze am Tage mehrmals ihren Aufenthaltsort wechselt. Kann sie nicht über eine Katzenklappe selbstständig ein- und aussteigen, wird dies schnell zum Problem. Offene Türen sind ein Sicherheitsrisiko und im Winter treiben sie die Heizkosten in die Höhe.

Das Miauen der Tiere kann schnell überhört werden. Dadurch müssen die Katzen im Freien ausharren und der Tierbesitzer rennt ständig zur Tür, um nachzuschauen, ob er nicht vielleicht das Miauen der Katze überhört hat. Mit einer Katzenklingel lässt sich diese stressige Situation entschärfen.

Die Vorteile der Katzenklingel auf einen Blick:

  • Katze kann auf sich aufmerksam machen
  • Einbau einer Katzenklappe nicht notwendig
  • keine Eingriffe in die Bausubstanz nötig
  • fremde Tiere gelangen nicht ins Haus
  • Beutetiere werden nicht ins Haus geschleppt

Die Katzenklingel bringt eine große Erleichterung in den Katzenalltag. Der Tierbesitzer bekommt mitgeteilt, wann die Katze ins Haus möchte und kann sich das permanente Nachschauen ersparen.

Die Vorteile gegenüber der Katzenklappe liegen auf der Hand: Es ist keine umständliche Installation notwendig. Auch in Mietwohnungen bietet sich die Katzenklingel Matte an. Der Vermieter kann den Einbau von Katzenklappen untersagen, da Eingriffe in das Mauerwerk notwendig werden. Außerdem wäre bei einem möglichen Auszug der Rückbau notwendig.

Eine Katzenklappe gewährt nicht nur dem eigenen Tier, sondern auch neugierigen Nachbarskatzen Einlass. Eine Option wäre hier ein Modell mit Chip-Erkennung.

Besonders lästig finden viele Katzenhalter das Einschleppen von Beutetieren. Durch die Katzenklingel wird der Vierbeiner an der Tür empfangen und mögliche ungewollte Mitbringsel können den Katzen abgenommen werden.

Bei der Frage, ob eine Katzenklingel mit Vibrationsalarm eine lohnende Anschaffung darstellt, gilt es zu bedenken, dass der Katzenhalter sich im Haus befinden muss, um die Tür zu öffnen. Wer ganztags arbeitet, wird die Vorteile der Katzenklingel nicht umfassend nutzen können.

Wie funktioniert die Katzenklingel?

Da eine Katze nicht einfach den Klingelknopf betätigen kann, bedienen sich Katzenklingeln diverser intelligenter Mechanismen:

  • Infrarot
  • Bewegungsmelder
  • Drucksensor

Ganz gleich, welche Form gewählt wird, das Prinzip bleibt gleich. Nach Erkennung des Tieres vor der Tür erhält der Katzenbesitzer eine Information in Form von Tönen oder blinkenden Lichtern. Daraufhin muss dieser zur Tür gehen und diese wie gewohnt öffnen.

Der Empfänger muss im Außenbereich angebracht werden. Damit das Gerät nicht reagiert, wenn sich fremde Katzen vor der Tür aufhalten, trägt die Katze ein Halsband mit einem Sender, der mit dem Empfänger kompatibel ist.

Möchten Katzenhalter ihre Tiere nicht mit einem Halsband ausstatten, da dies im Freien auch immer ein Verletzungsrisiko mit sich bringt, ist die Katzenklingel mit Bewegungsmelder eine Option. Der Empfänger reagiert allerdings auf alle Tiere, die sich vor dem Eingangsbereich aufhalten.

Welche Arten von Katzenklingeln gibt es?

Wie bereits erwähnt, sind unterschiedliche Arten von Katzenklingeln im Umlauf. Dabei werden Vor- und Nachteile deutlich, welche die Kaufentscheidung beeinflussen können.

  • Katzenklingel mit Bewegungsmelder: Diese Katzenklingeln registrieren im Prinzip jede Bewegung vor der Tür. Das Alarmsystem ist einfach anzubringen und bietet dem Tierhalter Sicherheit, da die Tür nicht permanent offenstehen muss. Damit nicht jede Bewegung vor der Tür mit einem Alarmsignal quittiert wird, bietet es sich an, auf Modelle mit Infrarotsensor zurückzugreifen.
  • Katzenklingel mit Infrarotsensor: Diese Modelle schließen Fehlalarm aus. Die Katze muss dazu ein Halsband mit einem Sender tragen. Die Katzenklingel schlägt daraufhin nur Alarm, wenn das eigene Tier um Einlass bietet.
  • Katzenklingel mit Drucksensor: Dabei handelt es sich um eine Trittmatte, die vor der Eingangstür platziert wird. Im Inneren befindet sich ein Drucksensor. Wird die Matte betreten, ertönt ein Signal, wie beschrieben entweder akustisch oder optisch. Die Katzen müssen kein Halsband tragen, um diese Katzenklingel auszulösen. Der Nachteil zeigt sich auch hier in der Tatsache, dass auch andere Tiere den Alarm auslösen können.

Katzenklingeln sollten nach den eigenen Bedürfnissen ausgewählt werden. Wer sich mehr Komfort wünscht und Fehlsignale ausschließen möchte, benötigt eine Katzenklingel mit Funk, welche nur dem eigenen Tier Einlass gewährt.

Katzenklingel oder Katzenklappe?

Katzenklappen galten noch bis vor wenigen Jahren als einzige bekannte Lösung, Katzen den Ein- und Ausgang zu gewähren, ohne laufend die Tür offenzulassen. Seit der Erfindung der Katzenklingel kann umgedacht werden.

Eine Katzenklappe muss in der Tür angebracht werden. Hierfür ist einiges an handwerklichem Geschick notwendig. Entsprechend der Größe der Katzenklappe muss ein Loch in die Tür gesägt werden. Hierbei sollte genau gearbeitet werden, damit die Klappe genau passt und keine Zugluft ins Haus dringt.

Dies kann sich der Tierhalter durch die Anbringung einer Katzenklingel ersparen. Katzenklingeln lassen sich unabhängig von Größe und Bauweise der Tür anbringen und sind auch in Mietwohnungen problemlos geduldet.

Wer häufig daheim ist und die Tür nach Ertönen des Signals öffnen kann, ist mit einer Katzenklingel gut beraten. Sind die Katzen meist allein in der Wohnung, rentieren sich Katzenklappen, welche die Tiere jederzeit selbstständig betätigen können.

Worauf sollte beim Kauf von Katzenklingeln noch geachtet werden?

Katzenklingeln sind in unterschiedlichen Arten erhältlich. Vor dem Kauf sollten einige Kriterien ins Auge gefasst werden.

  • Qualität: Eine Katzenklingel sollte zuverlässig funktionieren. Bei den einzelnen Modellen sind große Qualitätsunterschiede festgestellt worden. Nicht alle Modelle lösen den gewünschten Alarm zuverlässig aus. Ein Makel besteht auch darin, dass nicht alle Katzenklingeln wasserfest sind und sich damit für die Anbringung im Freien und zu allen Jahreszeiten eignen.
  • Montage: Im Gegensatz zur Katzenklappe ist die Montage von Katzenklingeln ein Kinderspiel. Bei der Katzenklingel mit Lichtsignal ist der Sensor meist mittels Klebestreifen an der Hauswand oder einer anderen glatten Fläche anzubringen. Die Katzenklingel mit Drucksensor ist lediglich auf den Boden zu legen.
  • Technik: Die verschiedenen Technologien wurden bereits erläutert. Einige Katzenklingeln lassen sich auch als Alarmanlage verwenden. Wird ein Modell mit Infrarot gewählt, gilt es zu bedenken, dass die Katze ein Halsband tragen muss, damit sie vom Sensor erkannt wird.

Ton: Der Sound der Katzenklingel kann schnell zum Ärgernis werden. Es ist darauf zu achten, dass der Ton nicht zu leise eingestellt ist und damit überhört werden kann. Eine zu laute Katzenklingel wird zur Belastung und kann Mensch und Tier erschrecken. Alternativ können Modelle mit Lichterkennung gewählt werden. Menschen mit Hörproblemen sollten diese Variante bevorzugen.

Alternativprodukte

Wer sich nur schwer mit einer Katzenklingel anfreunden kann, muss nach Alternativen suchen, um seiner Katze den Freigang zu ermöglichen.

  • Katzenklappe: Die Katzenklappe ist die gängigste Form des kontrollierten Ausgangs für Vierbeiner. Katzenklappen werden von den Tieren selbstständig bedient. Ein Nachteil ist die aufwendige Montage, die nicht in jeder Wohnung möglich oder erlaubt ist. Weiterhin gelangen durch einfache Katzenklappen auch fremde Tiere ins Haus und die Vierbeiner können ungehindert Beutetiere ins Wohnzimmer transportieren. Eine Katzenklappe mit Infrarotsensor arbeitet ähnlich wie die Katzenklingel und nur das eigene und mit einem Halsband ausgerüstete Tier gelangt ins Haus.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 04.06.2021

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Katzenklingel, drei Einstellmöglichkeiten, mit Lichtsignal

Türklingel für Katzen mit zehn verschiedenen Klingeltönen: Die Cat Doorbell – Türklingel für Katzen mit Licht und Tonsignal

kann die Kunden mit ihren vielfältigen Einstellmöglichkeiten überzeugen.
Die Käufer schätzen an diesem Produkt die verschiedenen Einstellmöglichkeiten der Klingel. So kann sich von einem nervigen Dauerton verabschiedet werden. Die zehn verschiedenen Töne bieten ausreichend Abwechslung, ein Plus ist laut Kundenaussage auch die regulierbare Lautstärke, da jeder Töne bekanntlich unterschiedlich wahrnimmt.
Die Handhabung wird als einfach und selbsterklärend beschrieben. Die Cat Doorbell – Türklingel für Katzen mit Licht und Tonsignal bietet laut Kundenmeinung viel Bedienkomfort. Die Einstellmöglichkeiten können zwischen Klingel, Licht und Ton und Licht variieren. Damit wird keine Katze mehr vor der Tür vergessen, wie eine Kundin scherzhaft bemerkt.
Die Kunden weisen darauf hin, dass für den Betrieb der Cat Doorbell – Türklingel für Katzen mit Licht und Tonsignal Batterien notwendig sind. Diese sind nicht Teil des Lieferumfangs. In die Klingel müssen drei AA Batterien eingelegt werden und für den Sensor wird eine 9Volt Batterie gebraucht.
Die Reichweite des Sensors wird als hervorragend beschrieben. Auch Betonwände können das Signal nicht aufhalten. Der Hersteller verweist auf eine Reichweite von 50 Metern. Die meisten Kunden können dazu keine Aussage machen, weil die Entfernungen bei ihnen vor Ort weit darunter liegen.
Einige Kunden bestätigen, dass die Türklingel seit Jahren erfolgreich ihren Dienst tut und noch nie zu Problemen geführt hat. Manche Käufer haben sich für mehrere Türklingeln entschieden und können ihren Tieren damit mehr Komfort anbieten.
Kunden, welche die Türklingel bereits über einen längeren Zeitraum benutzen, können bestätigen, dass es sich um eine wetterfeste Katzenklingel handelt. Unter den verschiedenen Klingeltönen haben die Kunden einen erklärten Favoriten: die Pink Panther Melodie.
Ein Kunde äußert Kritik zum Bewegungsmelder. Dieser lässt nicht erkennen, ob er ein- oder ausgeschaltet ist. Dies hat aber keinen Einfluss auf die Funktionsweise des Gerätes, mit dem er rundum zufrieden ist.

Vorteile:
  • zehn verschiedene Klingeltöne
  • drei unterschiedliche Einstellmöglichkeiten (Ton, Licht, Ton und Licht)
  • einfache Installation
  • wetterfest

Bildquelle Header: Two cats sitting on the stoop outside house © Depositphotos.com/lofilolo
Letzte Aktualisierung am 14.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API