Katzenbrunnen aus Keramik – Der perfekte Wasserspender für Katzen

Aktualisiert am: 21. Juli 2021

Katzenbrunnen aus Keramik sind gefragt, denn im Vergleich zu Brunnen aus Kunststoff haben sie ein deutlich höheres Gewicht. Dadurch kippen sie nicht so schnell um und sind so auch für kräftigere und große Katzen gut geeignet.

Wann sie besser zu einem Keramik-Katzenbrunnen mit Filter greifen und wie oft man die Geräte reinigen sollte, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Katzenbrunnen aus Keramik Testsieger 2021

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Katzenbrunnen aus Keramik, Niedervolt-Pumpe (12 Volt), kabelgebunden, leicht zu reinigen, spülmaschinenfest, Artikelgewicht 3,5 kg

Handgearbeiteter Katzenbrunnen aus Keramik: Der Lucky-Kitty Keramik Katzenbrunnen

ist ein hochwertiger, handgearbeiteter Trinkbrunnen für Katzen und andere Haustiere. Er enthält kein Plastik und ist somit frei von schädlichen Weichmachern.
Nach Aussage des Herstellers kann der Brunnen helfen, Harnwegs- und Nierenerkrankungen zu verhindern. Der Brunnen wird von Tierärzten empfohlen.
Der Keramik-Trinkbrunnen ist mit einer sicheren Niedervolt-Pumpe mit einer Leistung von 12 Volt und 4,6 Watt ausgestattet. Er wird mit dem mitgelieferten Netzteil betrieben. Wie viele Käufer in ihren Berichten bestätigen, läuft der Lucky-Kitty Keramik Katzenbrunnen sehr leise und energiesparend. Der Hersteller hat den Brunnen für den 24-Stunden-Dauerbetrieb konstruiert.
Weil der Auffangbehälter recht klein ausfällt, besteht bei diesem Modell kaum die Möglichkeit, der Katze ohne laufende Pumpe Wasser anzubieten. Wird die Sprudelquelle nicht von allen Katzen im Haushalt akzeptiert, muss zusätzlich eine Wasserschale aufgestellt werden.
Anders als andere Katzentrinkbrunnen funktioniert der Lucky-Kitty Keramik Katzenbrunnen ohne teure Nachkauffilter. Es entstehen also keine Folgekosten. Bei Bedarf kann jedoch ein spezieller Langhaar-Dauerfilter separat erworben werden. Dieser wurde vom Hersteller eigens für den Katzenbrunnen konzipiert.
Der Lucky-Kitty Keramik Katzenbrunnen ist aus einem langlebigen und robusten Material gefertigt. Dieses lässt sich einfach reinigen. Viele Kunden loben in diesem Zusammenhang die Möglichkeit, den Trinkbrunnen in der Spülmaschine reinigen zu können. Auf diese Weise wird er vollständig von möglichen Bakterien und Keimen befreit.
Wie häufig zu lesen ist, hat der Brunnen aufgrund seines Gewichts von 3,5 Kilogramm einen guten und sicheren Stand. Selbst größere Tiere können den Trinkbrunnen nicht ohne Weiteres umkippen, sei es beim Trinken oder beim Spielen.
Besonders wichtig finden es viele Kunden, dass es im Inneren des Brunnens keine Kanten und Ecken gibt. Somit besteht keine Gefahr, dass sich die Tiere beim Wasser trinken verletzen. Der Trinkbrunnen eignet sich damit auch für junge Katzen, die noch sehr verspielt sind.

Vorteile:
  • handgefertigte Keramik
  • keine Ecken und Kanten im Inneren
  • hohes Eigengewicht sorgt für guten Stand
  • Dauerfilter
  • von Tierärzten empfohlen
Nachteile:
  • geschlossenes System erfordert Dauerbetrieb

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Katzenbrunnen aus Keramik, spülmaschinenfeste Schüssel, duales Filtersystem, leicht zu reinigen, Wasserkapazität 2 Liter, Artikelgewicht 3,54 kg

Keramik Trinkbrunnen „Avalon“ für Katzen und Hunde: Der PetSafe Keramik Katzenbrunnen

ist ein hochwertig verarbeiteter Trinkbrunnen für Katzen und andere Haustiere. Nach Aussage des Herstellers ermuntert der leichte Wasserfall die Tiere, täglich mehr zu trinken.
Der PetSafe Keramik Katzenbrunnen „Avalon“ hat eine Kapazität von zwei Litern. Damit eignet er sich gut für Haushalte mit mittelgroßen Katzen oder Hunden. Einige Käufer berichten, dass aber auch kleinere oder größere Tiere den Trinkbrunnen gern nutzen.
Der PetSafe Keramik Katzenbrunnen bietet erweiterte Trinkmöglichkeiten. Die Tiere können wahlweise aus dem oberen Teil des Turms, dem Wasserfall oder der Wasserschüssel trinken. Wie in einigen Berichten zu lesen ist, wird der Brunnen deshalb auch von älteren Tieren gut angenommen.
Der Brunnen verfügt über ein duales Filtersystem. Der Aktivkohlefilter sorgt dafür, dass keine schlechten Gerüche entstehen. Der Schaumfilter fängt Schmutz und Tierhaare auf, bevor sie in die Pumpe gelangen können. Dies wird in zahlreichen Kundenberichten positiv bestätigt.
Der PetSafe Keramik Katzenbrunnen lässt sich besonders leicht reinigen, wie vielfach zu lesen ist. Dazu muss der Brunnen auseinander genommen werden. Die Trinkschüssel kann sogar in der Spülmaschine gereinigt werden.
Positiv finden viele Kunden auch, dass der Trinkbrunnen fest an seinem Platz steht. Dafür sorgen seine stabile Konstruktion, die Anti-Rutsch-Füße und ein relativ hohes Eigengewicht von 3,54 Kilogramm.
Der einzige häufiger erwähnte Kritikpunkt ist die Lebensdauer der Pumpe. Diese wird von vielen Käufern als zu kurz bemängelt. In seltenen Fällen kam es außerdem zu Problemen mit dem Pumpendruck, wenn der Aktivkohlefilter gewechselt wurde.

Vorteile:
  • große Kapazität von zwei Litern
  • mehrere Trinkmöglichkeiten
  • duales Filtersystem aus Aktivkohlefilter und Schwammfilter
  • Wasserschüssel ist spülmaschinenfest
  • extra leise Pumpe
Nachteile:
  • gelegentlich Defekt der Pumpe
  • selten nachlassender Pumpendruck

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Katzenbrunnen aus Keramik, leise AC Pumpe, Stromverbrauch 2W (12 Volt) 2,1 Liter Kapazität, pflegeleicht, mit organischen Filtern und Ersatzpumpe, Artikelgewicht 3,2 kg

Katzentrinkbrunnen aus Hochtemperatur-Porzellan: Der iPettie Katzenbrunnen Keramik

ist ein hochwertiger Trinkbrunnen für Katzen im Lotus-Design. Durch dieses fließt das Wasser besonders leise, was auf die Tiere beruhigend wirkt.
Der iPettie Katzenbrunnen Keramik besteht ausschließlich aus hochwertiger Keramik. Plastik wurde nicht verarbeitet. Der Brunnen eignet sich somit auch für Allergiker. Besonders positiv wird die geringe Lautstärke bewertet. Dafür sorgt die sehr leise AC Pumpe.
Im Lieferumfang ist eine Ersatzpumpe enthalten, die von einigen Käufern schon nach kürzerer Nutzungszeit eingesetzt werden musste. Die Lebensdauer der Pumpen wird häufiger als zu kurz kritisiert. Positiv zu erwähnen ist jedoch, dass ein Ersatzgerät zum Lieferumfang gehört.
Der Aktivkohlefilter des Trinkbrunnens sorgt dafür, dass Gerüche oder ein unangenehmer Geschmack gar nicht erst entstehen können. Viele Kunden finden das wichtig, da Katzen sehr empfindliche Tiere sind, die großen Wert auf Sauberkeit legen.
Der iPettie Katzenbrunnen Keramik lässt sich darüber hinaus einfach reinigen, was in vielen Kundenberichten gelobt wird. Alle Einzelteile – die Schale, die Pumpe, der Filterbehälter und der Deckel – können leicht demontiert und gereinigt werden.
Der Hersteller empfiehlt, die Filter alle zwei Wochen (je nachdem, wie viele Katzen im Haushalt leben) auszutauschen. Die Filter können separat erworben werden. Die meisten Kunden finden die dafür anfallenden Kosten als gerechtfertigt.
Mit einem Eigengewicht von 3,2 Kilogramm ist der iPettie Katzenbrunnen Keramik recht schwer. Zahlreiche Kunden merken an, dass der Brunnen sicher und fest an seinem Platz steht. Dies hängt sicherlich auch mit dem großen Fassungsvermögen von 2,1 Litern zusammen.

Vorteile:
  • sehr leiser Betrieb dank AC Pumpe
  • modernes und praktisches Lotus-Design
  • großes Fassungsvermögen von 2,1 Litern
  • feiner Aktivkohlefilter entfernt Gerüche
  • Ersatzpumpe und organische Filter inklusive
Nachteile:
  • relative kurze Lebensdauer der Pumpe

Katzenbrunnen aus Keramik kaufen – Für eine gute Versorgung der Katze mit Trinkwasser

Katzentrinkbrunnen aus Keramik gelten als besonders kratzfest und hygienisch. Sie lassen sich leicht reinigen und viele Modelle sind sogar spülmaschinenfest. Die Brunnen sind in verschiedenen Größen und Formen erhältlich. Neben der klassischen Brunnen-Optik gibt es Katzenbrunnen aus Keramik beispielsweise auch als Kugel.

Warum ist ein Katzenbrunnen aus Keramik sinnvoll?

Viele Katzenbesitzer kennen das Problem. Häufig trinken ihre Katzen zu wenig. Dabei ist Flüssigkeit für Katzen genauso wichtig wie für Menschen. Eine Katze mit einem Gewicht von fünf Kilogramm sollte am Tag etwa 250 Milliliter Wasser aufnehmen.

Ein Grund, warum Katzen zu wenig Wasser trinken, ist ihr Urinstinkt. Wildkatzen entnehmen ausreichend Flüssigkeit aus ihrer Beute. Auch bei Wohnungskatzen ist dieser Instinkt noch vorhanden, obwohl sie nicht mehr jagen müssen. Deshalb verspüren sie nur in größter Wassernot Durst.

Auf der anderen Seite sind Katzen wählerisch. Sie meiden stehendes Wasser, da dieses verschmutzt sein und Bakterien enthalten könnte.

Stattdessen bevorzugen sie fließendes Wasser. Deshalb ist die Investition in einen Katzentrinkbrunnen aus Keramik sinnvoll. Dieser versorgt die Tiere mit frischem, sprudelnden Wasser und animiert sie, am Tag mehr zu trinken.

Was zeichnet einen Katzenbrunnen aus Keramik aus?

Katzenbrunnen aus Keramik lassen sich leicht reinigen. Das Material ist robust sowie resistent gegen Hitze und Rost. Auf der Keramik-Oberfläche bleibt das Wasser kühl und erfrischend.

  • Vorteile: hitzeresistent, pflegeleicht, rostbeständig, hohes Eigengewicht (guter Stand)
  • Nachteile: teurer als Katzenbrunnen aus Kunststoff, nicht bruchfest

Katzentrinkbrunnen aus Keramik bieten aufgrund ihres hohen Gewichts eine sehr gute Standfestigkeit. Sie können jedoch zerbrechen, wenn sie auf den Boden fallen. Deshalb sollten sie wohlüberlegt in der Wohnung platziert und vorsichtig gereinigt werden.

Wie funktioniert ein Katzenbrunnen aus Keramik?

Die Funktionsweise von Katzenbrunnen aus Keramik ist einfach: In der Regel befindet sich das Wasser in einer Auffangschale. Durch eine Wasserpumpe wird es nach oben gepumpt. Von dort fließt es in die Schale zurück. Katzen fühlen sich durch die fließende Wasserbewegung angezogen.

Die Wasserpumpe sollte regelmäßig unter warmem, fließendem Wasser gereinigt werden. Das Wasser darf nicht zu heiß sein, damit sich die Saugfüße und die Wasserpumpe nicht verformen. Mit einer kleinen Bürste (z. B. Zahnbürste) lassen sich Ablagerungen entfernen.

Sollte die Pumpe defekt sein, muss sie ausgetauscht werden. In der Regel bieten die Hersteller für ihre Produkte passende Ersatzpumpen an.

Hinweis: Viele Katzenbrunnen aus Keramik werden über ein Kabel mit Strom betrieben. Auf diese Weise können sie dauerhaft in Betrieb bleiben. Für strombetriebene Brunnen ist ein entsprechender Kabelschutz sinnvoll, da Katzen manchmal an Stromkabeln knabbern oder sie durchbeißen.

Welche Arten von Katzentrinkbrunnen aus Keramik gibt es?

Katzentrinkbrunnen aus Keramik sind mit und ohne Wasserfilter erhältlich. Zu unterscheiden sind hierbei Langhaarfilter und Aktivkohlefilter. Langhaarfilter ähneln optisch einem Schwamm.

Sie sorgen dafür, dass keine Katzenhaare in die Wasserpumpe gelangen. Sie eignen sich deshalb vor allem während des Fellwechsels und für Langhaarkatzen. Aktivkohlefilter haben die Aufgabe, das Trinkwasser von Verunreinigungen und schlechtem Geschmack zu befreien.

  • Katzenbrunnen aus Keramik mit Filter: Ein Wasserfilter fängt Verschmutzungen und Verunreinigungen wie Kalk auf. Das Wasser bleibt immer frisch. Allerdings ist es wichtig, den Wasserfilter regelmäßig zu wechseln. Im Laufe der Zeit können sich Keime auf dem Filter bilden. Verunreinigtes Wasser kann für die Katze gefährlich werden.
  • Katzenbrunnen aus Keramik ohne Filter: Trinkbrunnen ohne Filter sind günstiger in der Anschaffung und im laufenden Betrieb, weil der Nachkauf und Filterwechsel entfallen. Da das Wasser stetig in Bewegung ist, bleibt es meist auch ohne Filter sauber und frisch. Die Gefahr, dass sich Tierhaare im Keramik-Katzenbrunnen festsetzen, ist jedoch höher. Um Verschmutzungen und Verkalkungen vorzubeugen, sollte der Katzenbrunnen aus Keramik außerdem regelmäßig gereinigt werden.

Wie oft sollte ein Keramik-Katzenbrunnen gereinigt und entkalkt werden?

Ein Katzentrinkbrunnen aus Keramik sollte aus hygienischen Gründen etwa ein bis zwei Mal pro Woche komplett gereinigt werden. Dazu zählt auch die Erneuerung des Wassers. Im Laufe der Zeit sammeln sich Staub, Speichel und Haare darin, die der Gesundheit der Katze schaden können.

Die Entkalkung erfolgt im Idealfall im Zuge der wöchentlichen Säuberung des Brunnens. Bei sehr kalkhaltigem Wasser kann es sinnvoll sein, den Katzentrinkbrunnen aus Keramik häufiger zu entkalken beziehungsweise einen Kalkfilter zu verwenden.

Zur Reinigung und Entkalkung genügen Hausmittel wie Zitronensaft oder Essigessenz. Chemische Mittel sollten nicht verwendet werden, weil sich Rückstände davon unter Umständen nicht vollständig von den Oberflächen entfernen lassen. Anschließend müssen alle gereinigten Teile gut mit Wasser abgespült werden.

Bei jeder Reinigung sollte auch der Filter unter warmem Wasser ausgewaschen werden. Ist er stark verschmutzt, muss er gewechselt werden. Generell ist es empfehlenswert, ein Mal pro Monat einen kompletten Filterwechsel vorzunehmen.

Welche Kriterien sind beim Kauf eines Katzenbrunnens aus Keramik außerdem wichtig?

Beim Kauf eines Keramik-Katzenbrunnens sollten Katzenbesitzer außerdem auf folgende Kriterien achten:

  • Lautstärke: Eine gute Pumpe ist wichtig, damit ein Katzentrinkbrunnen aus Keramik richtig funktioniert. Viele Produkte bieten zwar eine effiziente Pumpleistung, erzeugen dabei aber recht laute Geräusche. Diese wirken auf empfindliche Katzen abschreckend. Eine Niedervolt-Pumpe ist eine gute Wahl, damit der Keramik-Trinkbrunnen sicher und ruhig läuft.
  • Betriebszeit: Ein Keramik-Katzenbrunnen verbraucht in der Regel wenig Strom, selbst wenn er mehrere Stunden oder durchgängig in Betrieb ist. Wenn die Katze aber gar nicht so viel trinken möchte, muss er nicht 24 Stunden am Tag laufen. Hierfür eignet sich ein Katzenbrunnen aus Keramik mit Sensor oder einem Zwischenstecker mit Bewegungsmelder. Der Brunnen schaltet sich nur dann ein, wenn sich die Katze ihm nähert.
  • Fassungsvermögen/Größe: Der Keramik-Katzenbrunnen sollte so gewählt werden, dass er für die jeweilige Größe der Katze geeignet ist. Dabei geht es sowohl um die Wasserkapazität, die der Trinkbrunnen halten kann, als auch um die richtige Haltung des Vierbeiners während des Trinkens. Erhältlich sind kleine Modelle mit einem Fassungsvermögen von etwa zwei Litern, aber auch große Keramik-Katzenbrunnen, die fünf Liter fassen können.

Während die meisten Katzen fließendes Wasser sehr mögen, gibt es Tiere, die doch lieber aus einer Schale trinken. Zu diesem Zweck eignen sich Katzentrinkbrunnen aus Keramik, die sowohl über eine Sprudelquelle als auch über einen Auffangbehälter verfügen, die einer herkömmlichen Trinkschale ähneln. Bei diesen Modellen kann die Katze selbst wählen, wie sich ihren Flüssigkeitsbedarf am liebsten decken möchte.

Alternativprodukte

Es gibt nur wenige Alternativen zu Katzenbrunnen aus Keramik. Eine mögliche Alternative sind Trinkbrunnen aus Kunststoff.

  • Katzenbrunnen aus Kunststoff: Neben Katzentrinkbrunnen aus Keramik sind vielfach Brunnen aus Kunststoff erhältlich. Diese sind preisgünstiger als Keramik-Modelle und ebenso pflegeleicht. Allerdings haben sie auch einige Nachteile. Im verarbeiteten Kunststoff können Weichmacher enthalten sein, die in das Wasser übergehen könnten. Darüber hinaus sammeln sich Keime, Bakterien und Kalk schneller an. Nicht zuletzt haben sie ein niedrigeres Eigengewicht, so dass sie schneller verschoben oder umgekippt werden können.

Bildquelle Header: Cat drinks from cat fountain © Depositphotos.com/Zeralein99
Letzte Aktualisierung am 1.08.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API