Fensterschutz Katzen – wie die Stubentiger vor Gefahren geschützt werden können

Aktualisiert am: 6. August 2021

Fenster stellen eine große Gefahr für Katzen dar, wodurch ein Fensterschutz für Katzen Abhilfe schafft. Zum einen können die Tiere hier entwischen und zum anderen kann sich die Katze schwer verletzen, wenn sie versucht durch das gekippte oder geöffnete Fenster nach draußen zu gelangen. Die Katze kann beim Versuch durch den Schlitz zu entwischen stecken bleiben.

Fensterschutze für Katzen Testsieger 2021

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: 2 Holzklötze zum Verkeilen im Fenster, hergestellt aus hochwertigen und nachhaltigen Naturmaterialien, Höhe der Klötze durch Verschieben einstellbar, Maße: 10 x 3 x 8 cm

Effektiver Schutz vor Verletzungen der Katze am gekippten Fenster: Der Cat's Tools Kippfensterschutz "Claudi's Klötze" für Katzen

ist ein effektiver Schutz, wenn es darum geht Katzen vor Verletzungen oder gar schlimmerem an gekippten Fenstern zu bewahren.
Für die Montage ist kein aufwändiges Bohren oder andere Arbeiten vonnöten. Vor allem in Mietwohnungen ist dies von großem Vorteil. Eine Genehmigung des Vermieters muss damit nicht eingeholt werden. Durch die verschiedenen Einschiebemöglichkeiten des Kippfensterschutz „Claudi’s Klötze“ für Katzen – 1 Paar kann die Höhe des Fensterschutzes variabel angepasst werden.
Dadurch sind auch sehr junge Katzen bestens geschützt. Die Klötze bestehen aus umweltfreundlichen Naturmaterialien und sind in Deutschland hergestellt. Sie enthalten keine für die Katzen oder Menschen unverträglichen Stoffe und sind daher bedenkenlos einsetzbar.
Einziges Manko der Kippfensterschutz „Claudi’s Klötze“ für Katzen – 1 Paar ist, dass ein Entwischen der Katze durch das gekippte Fenster nicht verhindert werden kann. So gut sie die Katze vor eventuellen Verletzungen schützen, so wenig helfen Sie gegen das Abhauen der Katze durch geöffnete Fenster.
Aus diesem Grund sollte der Kippfensterschutz „Claudi’s Klötze“ für Katzen – 1 Paar am besten nur im Erdgeschoss eingesetzt werden und nur, wenn die eigene Katze auch draußen im Garten umherlaufen darf.

Vorteile:
  • passend für alle Standardfenster und Höhe individuell einstellbar
  • Klötze sind mit links und rechts gekennzeichnet
  • aus hochwertiger Esche hergestellt
  • Made in Germany
  • Schützen vor Verletzungen durch Einklemmen im Fensterspalt
Nachteile:
  • Kein Schutz vor dem Abhauen der Katze durch das geöffnete Fenster
  • Einsetzbar am besten nur im Erdgeschoss

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: in vier Stufen einstellbar, ein bis 20 Stück im Set bestellbar, Material: Kunststoff, leichte Montage durch Ankleben – kein Schrauben oder Bohren notwendig

Minimierung der Fensterspaltgröße zum Schutz der Katzen: Mit dem cg-sonnenschutz Kipp-Regler (Nr. 27) zum Einstellen der Fensteröffnung

cg-sonnenschutz Kipp-Regler (Nr. 27) zum Einstellen der Fensteröffnung kann man bequem einstellen, wie groß der Schlitz beim geöffneten Fenster sein soll. Die Größe des Spaltes kann eingestellt werden, sodass sowohl größere Katzen wie auch kleinere Katzen nicht durch den Schlitz gelangen.
Damit kann der Raum gelüftet werden und gleichzeitig der Spalt der Fensteröffnung so eingestellt werden, dass die Katze nicht hindurchkommt. Die Montage des Cg-Sonnenschutz Kipp-Regler zum Einstellen der Fensteröffnung ist relativ einfach. Es muss lediglich die Grundplatte der Kipp-Regler auf den Fensterrahmen geklebt werden. Danach kann der Klemmträger direkt am Fensterrahmen festgeklemmt werden.
Da man den Kipp-Regler nicht fixieren kann, eignet er sich allerdings nur bedingt als Klemmschutz. Katzen können sich in dem immer noch vorhandenen Spalt einklemmen. Im schlimmsten Fall kann sich das Raster lösen, wenn die Katze daran spielt. So kann das Fenster zu kippen und die Katze dabei einklemmen.
Auch die selbstklebende Grundplatte kann sich im Laufe der Zeit lösen. Der verwendete Kleber verliert durch Außeneinwirkungen schnell an Klebkraft. Außerdem bleiben beim Entfernen Kleberückstände am Rahmen.

Vorteile:
  • Schnelle Montage
  • Man kann die Größe des Schlitzes anhand der Rastereinstellungen selbst bestimmen
Nachteile:
  • Müssen an den Fensterrahmen verklebt werden
  • Einsatz an verschiedenen Fenstern somit nicht möglich
  • Kunststoff kann im Laufe der Zeit porös werden und brechen
  • Keine Sicherheit bei Sturm

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: aus robustem Kunststoff gefertigt, leicht und dennoch stabil, im Zweierpack geliefert für beide Seiten des Fensters, Maße: 62 x 16 x 7 cm, sichere Befestigung dank mitgelieferter Schrauben

Unauffälliger und sicherer Schutz: Das TRIXIE 2x Kippfenster-Schutzgitter Kunststoff

besteht aus einem zweiteiligen Seitenteil für den Schutz der Katze bei gekipptem Fenster. Das Gitter aus einem weißen und bruchsicheren Kunststoff kann mit den beiliegenden Schrauben einfach am Fenster angeschraubt werden. Die Montage ist damit schnell erledigt und die Katze vor schweren Verletzungen geschützt.
Die Abmessungen von 62 x 16 x 7 cm sind für moderne Standardfenster völlig ausreichend konzipiert. An beiden Seiten des Fensters angebracht bieten sie einen optimalen Schutz der Katze, auch wenn man selbst nicht im Raum ist. Bei abweichender Fenstergröße sollte im Vorfeld ausgemessen werden, ob wirklich ein optimaler Schutz gewährleistet werden kann.
Erweitert werden kann der Fensterschutz mit dem separat erhältlichen oberen Schutzgitter für Fenster. So sind selbst abenteuerliche Stubentiger, die die seitlichen Schutzgitter emporklettern, optimal geschützt.
Lediglich die vorgesehene Befestigung mithilfe der beiliegenden Schrauben fällt negativ auf. Vor allem in Mietwohnungen ist eine Beschädigung durch Schrauben oder Bohren in den Fensterrahmen nicht gestattet. Klebepads zur Anbringung des TRIXIE 2x Kippfenster-Schutzgitter Kunststoff wären hier die bessere Wahl.
Doppelseitiges Klebeband stellt eine Alternative zur Befestigung dar, muss allerdings separat erworben werden. Zahlreiche Käufer bemängeln auch, dass die Größe für ein Fenster mit abweichender Größe nicht passt. Die Seitenteile seien zu kurz, sodass unweigerlich unten ein Schlitz bleibt, durch den die Katze hindurchgreifen kann und sich dann eventuell verletzt.

Vorteile:
  • Bruchsicher - somit leicht und doch stabil
  • Passende Schrauben liegen bei
  • 2 Schutzgitter für beide Seiten des Fensters
Nachteile:
  • Das obere Fensterschutzgitter muss separat erworben werden
  • Fixierung nur mit Schrauben und somit Bohrlöchern im Fensterrahmen

Fensterschutz für Katzen kaufen – wozu braucht man ihn?

Nicht selten berichten Tierärzte von schweren bis hin zu lebensbedrohlichen Verletzungen bei neugierigen Katzen, die versucht haben durch ein gekipptes Fenster zu klettern. Oft passiert es dann, dass die Katze in dem Spalt steckenbleibt und beim Versuch sich zu befreien, immer tiefer rutscht.

Der Spalt wird immer enger und die Katze kann sich immer schlechter bewegen. Letztendlich wird sie eingequetscht, wenn nicht Rettung durch einen Menschen naht, da sich der geliebte Vierbeiner nicht mehr selbst befreien kann.

Tierärzte sprechen in einem solchen Fall von dem Kippfenster Syndrom bei Katzen. Es kann zu schwersten inneren Verletzungen kommt, die oft auf den ersten Blick nicht erkennbar sind.

Die Folge sind nicht nur Schmerzen beim Tier, sondern meist auch irreparable Schäden. Im schlimmsten Fall muss das Tier letztendlich eingeschläfert werden, um es von seinem Leid zu erlösen.

Es kann aber auch passieren, dass die Katze schon bei Kampf sich zu befreien stirbt, da abgeklemmte Körperteile nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt werden. Dies kann sehr schnell zu einem Organ- oder Herz-Kreislauf-Versagen führen.

Mit einem Kippfensterschutz kann man das Fenster jederzeit kippen, ohne dass die Katze die Möglichkeit bekommt nach draußen zu gelangen und sich bei diesem Versuch zu verletzen. Man kann mit einem solchen Fensterschutz für Katzen das Fenster wie gewohnt öffnen, schließen und auch reinigen. Wichtig beim Kauf ist jedoch, dass das Fenstergitter für die Katze rund um das Fenster reicht, denn nur so kann die Sicherheit des Tieres garantiert werden.

Besonders, wenn das Fenster beispielsweise zum Lüften geöffnet wird und man selbst nicht im Raum ist. Zumeist bestehen das Kippfenster Schutzgitter aus einem robusten und hochwertigen Stahlblech und einem Gitter. Anstatt des Stahlblechs gibt es auch Modelle aus Kunststoff, welche ebenfalls hohen Beanspruchungen bis zu 15 kg standhalten, ohne dass sich das Katzengitter am Fenster verbiegt oder gar herausrutscht.

Der Kippfensterschutz zum Einklemmen in die Wand

Eine weitere Variante, um die Fenster katzensicher zu machen ist der Fensterschutz, der nur in das Mauerwerk eingeklemmt wird. Mit dieser Variante spart man sich das Bohren oder Klebearbeiten, was auch gerade bei Mietwohnungen von größtem Interesse ist, denn nicht jeder Vermieter erlaubt das Bohren von Löchern. Auch mit dieser Methode kann man das Fenster öffnen und schließen.

Die Montage ist recht einfach und auch schnell erledigt. Vor dem Kauf sollte man allerdings das Fenster exakt ausmessen, denn für größere Fenster oder auch Terrassentüren gibt es spezielle Sonderanfertigungen.

Sollen mehrere nebeneinander liegende Fenster geschützt werden, dann lässt sich dieser Schutz mittels einer speziellen Anfertigung verbinden. Mit einer sogenannten Adapterplatte werden dann die einzelnen Fensterschutz Systeme miteinander verbunden.

Sollte ein Rollladenkasten außen am Fenster vorhanden sein, dann ist in den meisten Fällen das Anbringen einer weiteren Querstange notwendig, damit die Montage wirklich sicher ist. Durch diese extra Maßnahme wird der Druck des Kippschutzes auf die komplette Fläche verteilt, sodass der Rollladenkasten keinen Schaden nimmt.

Das System hat eine Reihe von Vorzügen, die für den Kauf sprechen. Zum einen ist das Schutzsystem stark belastbar, denn es bietet eine gute Stabilität. Zum anderen kann es ohne Bohren und Kleben praktisch an jedem Fenster angebracht werden.

Durch das sichere Spannsystem kann nichts verrutschen und die Montage geht schnell und einfach von der Hand – auch für den ungeübten Handwerker. Das System bietet einen dauerhaften Schutz und praktisch an jedem Fenstersystem verwendet werden.

Worauf sollte man beim Kauf von einem Katzengitter achten?

Sicherlich gibt es viele Möglichkeiten ein Fenster katzensicher zu machen – dazu zählt auch die Eigenbau-Variante. Aber nicht jeder ist handwerklich begabt oder hat die Zeit dafür. Aus diesem Grund gibt es eine Reihe von fertigen Systemen, die man im Fachhandel erwerben kann.

Beim Kauf sollte man darauf achten, dass viele der Systeme mit einer baulichen Veränderung (Bohrlöcher in Fensterrahmen oder Fassade) verbunden sind. Hierzu muss man sich extra eine Genehmigung des Hausbesitzers oder des Vermieters einholen. Solche Systeme sollten auch nach Möglichkeit von einem Fachmann installiert werden.

Wichtig für die Auswahl des passenden Fensterschutzes für Katzen sind:

  • eine einfache Montage
  • hohe Belastbarkeit
  • keine Behinderung durch den Fensterschutz beim Öffnen des Fensters

Alternativprodukte

Nicht jeder möchte sich etwas zwischen das Fenster klemmen, wenn er es zum Lüften öffnen möchte. Es gibt hier jedoch einige sinnvolle Alternativen, die die Katze sowohl vor Flucht wie auch vor schweren Verletzungen oder stürzen schützen können.

  • Katzenschutznetz: Zum einen kann man das Fenster oder die Balkontür mit einem Volieren-Draht bzw. einem verstärkten Katzennetz sichern. Dazu baut man sich einen passenden Holzrahmen in Größe des Fensters oder der Tür und bespannt diesen mithilfe eines doppelseitigen Klebebandes mit dem Volieren-Draht oder dem Katzennetz. Der Holzrahmen kann dann in den Außenrahmen des Fensters oder der Tür geklemmt werden. Besonders stabil wird es, wenn man den Holzrahmen mit Metallwinkeln an der Fassade fixiert. Das funktioniert natürlich nur, wenn dies vom Hauseigentümer erlaubt ist.
  • Stabiles Fliegengitter: Möchte man seine Fenster grundsätzlich nur ganz öffnen, um der Gefahr zu entgehen, dass die Katze durch den Spalt rutscht und dann steckenbleibt, kann man einfach ein Insektengitter vor das Fenster montieren. So ist das Blick nach draußen ungetrübt und es hat den Vorteil, dass auch Insekten bei geöffnetem Fenster draußen bleiben. In dieser Variante ist darauf zu achten, dass das Fliegengitter aus einem entsprechend robusten Material besteht. Andernfalls ist es der Katze möglich, das Fliegengitter mit den eigenen Krallen zu zerstören und sich so dennoch einen Weg nach draußen zu bahnen. Eine Loggia oder eine offene Terrasse kann man ganz einfach mithilfe von Teleskopstangen oder Latten zum Schrauben, Spannen oder Klemmen sichern. Nachdem die Latten sicher angebracht wurden, spannt man ganz einfach ein Netz zwischen die Latten bzw. Stangen. Das Netz kann dabei mit Haken oder Kabelbindern fixiert werden. So hat die Katze entsprechend Auslauf, kann aber nicht entkommen. Ähnlich kann man auch einen Balkon katzensicher machen. Dazu wird passend zum Balkon ein Rahmen aus Holzlatten gebaut, den man einfach in die Öffnung einklemmt. Jetzt kann wiederum ein Netz mit Haken oder Kabelbindern fixiert werden.

Bildquelle Header: Cat peeking out of the window © Depositphotos.com/dmitriykp
Letzte Aktualisierung am 22.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API